Universal Audio Partner

10
SHARES
anzeige

NAMM 2010: Universal Audio gewinnt viele neue Partner

Universal Audio

Universal Audio

Universal Audio wird im Zuge der frisch geschmiedeten Allianzen zahlreiche Plugins für die UAD-2-Plattform entwickeln. Der vielgerühmten DSP-Hardware stehen also bald neue Effekte für Windows und Mac OS zur Verfügung.

Unter dem Dach der Harman Pro Group sind so illustre Namen wie Lexicon (Reverbs), dbx (Kompressoren und andere Effekte), Studer (Bandmaschinen) und AKG (Federhall) versammelt. Dem Unternehmen ist für die getreue, charakterstarke Nachbildung der Geräte seiner hochrenommierten Tochtergesellschaften nur das Beste gut genug und so wandte man sich an Universal Audio, um die oben genannten klassischen Effekte in Plugins für die UAD-2 gießen zu lassen.

Dunlop und MXR haben den Standard für klassische Effekte definiert; Gitarristen und Produzenten wissen die Stomp Boxes und andere Studioeffekte seit Jahrzehnten zu schätzen. Universal Audio ist froh und versichert, die analoge Tradition so detailgetreu wie möglich fortzuführen.

Ampex ist als Wegbereiter des Overdubbings und moderner Mehrspuraufnahmen berühmt für Innovationen im Bereich des Magnetbands und der Bandrekorder-Technologie, vielgepriesen für die reiche, geradezu magische Klangqualität. Universal Audio wird diese komplexen Geräte, die bis heute im Einsatz sind, zum ersten Mal überhaupt mit gewohnter Akkuratesse emulieren.

Der Manley Labs Massive Passive EQ ist die bisher ambitionierteste Emulation eines Equalizers, so Universal Audio. Die im ersten Quartal des Jahres erscheinende Nachbildung des weltberühmten EQs wird in zwei Versionen (Standard und Mastering) erhältlich sein; mit seinem warmen, gleichzeitig präzisen, aber nie langweiligen Sound soll er gleichermaßen für radikale Klangformung, delikate Vocals und subtiles Mastering geeignet sein.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN