Leslie Sanford ADSR Envelope: Plugin für zusätzliche Hüllkurven

5
SHARES
anzeige

Leslie Sanford ADSR Envelope: Plugin für zusätzliche Hüllkurven

Sanford ADSR Envelope

Sanford ADSR Envelope

ADSR steht für Attack, Decay, Sustain und Release – vier Parameter, die die Ausformung der Hüllkurve (Envelope) beschreiben, welche zur Modulation von Lautstärke, seltener auch von Filter- und sonstigen Effekstärken verwendet wird; also die jeweilige Dauer (und gegebenenfalls Kurvenform) des nacheinander gestaffelten Einblendens, Abfallens, Verweilens und Ausblendens musikalischer Aspekte.

Sanford ADSR Envelope ist eine getreue Implementierung des klassischen ADSR-Hüllkurvenprinzips. Sobald Ihr es vor ein Plugin schaltet, das MIDI Controller Change Messages versteht, könnt Ihr mit einer zusätzlichen Hüllkurve arbeiten. Durch Key Tracking hab Ihr die Möglichkeit, höhere Noten schneller abfallen zu lassen. Ein Regler für die Anschlagsempfindlichkeit stuft die Stärke der Hüllkurve fließend ab, abhängig davon, wie energisch Ihr in die Tasten haut. Ein Legato-Modus findet sich ebenfalls auf der übersichtlichen Benutzeroberfläche, der im Gegensatz zum Retrigger-Modus angefangene Hüllkurven nicht abbricht, wenn eine neue Note gespielt wird.

MIDI Learn steht für alle Parameter zur Verfügung, ebenso wie Automatisierung.

Leslie Sanford ADSR Envelope: Preis und Verfügbarkeit

Sanford ADSR Envelope ist ab sofort für 15,- US$ auf der Seite des Herstellers erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit; sie stellt nach 20 Minuten den Betrieb ein und das Laden von Presets ist deaktiviert.

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (1)

zu 'Leslie Sanford ADSR Envelope: Plugin für zusätzliche Hüllkurven'

  • Georg   12. Aug 2009   18:58 UhrAntworten

    danke , klingt interessant

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN