Jasuto: Reactable für 0,79€

6
SHARES

Der Reactable ist ein Faszinosum. Das hatten wir noch zu Musikmessezeiten verkündet. Inzwischen gibt es diesen Tisch jedoch für ein paar Euro günstiger…wenn auch nicht so sperrig.

anzeige

Jasuto: Reactable für 0,79€

Jasuto: Screenshot

Jasuto: Screenshot

Der Reactable hat auf der diesjährigen Musikmesse erneut für enormen Rummel gesorgt.
Wer Besitzer eines Apple iPhone ist kann sich den Reactable für ein paar Cent besorgen.

Eigentlich ist Jasuto ein modularer Synthesizer und der Hersteller wirbt auch gar nicht mit dem Namen “Reactable”. Dennoch ist die Bedienung dieses Synthesizers sehr stark an die des Klangtisches angelehnt — wenn auch einige Features fehlen.

Was den Reactable so besonders macht ist, dass sich einzelne Klangmodule darauf platzieren lassen und man diese dann herumschieben kann. Je nachdem wie nah sie anderen Modulen kommen, “springt” irgendwann ein Funke über und die zwei Module arbeiten zusammen.

Beispielsweise legt man ein Oszillator Modul auf den Tisch, dieser oszilliert nun munter vor sich hin. Doch man hört ihn noch nicht. Erst wenn sich dazu andere Module gesellen wie einen Audio-Ausgang kann man diesen hören.
Jetzt würde man hergehen wollen und den Sound noch weiter anpassen. Also fügt man weitere Module hinzu. Etwa einen LFO. Dieser soll den Oszillator in der Frequenz modularieren. Er wird nahe des Oszillators platziert. Und eine verbundene Linie deutet an, dass nun der LFO auf dem Oszillator geht.
Das besondere ist nun wieder, dass man den LFO einfach wegnimmt und ihn beispielsweise neben den Ausgang (Speaker) legt. Erscheint eine durchgezogene Linie deutet dies an, dass der LFO nun den Speaker modulariert. Es wird also eine Lautstärkeschwankung erzeugt.

Insgesamt kommt Jasuto mit 31 Modulen daher. Sie sind untergliedert in:

  • Math
  • Synth
  • Filters
  • Signal
  • Effects
  • IO

Nach eingiebigen Tests muss ich sagen, dass Jasuto ein sehr interessantes Bedienkonzept eines Modularsynthesizers darstellt. Der Vergleich mit Reactable kommt dem ziemlich nahe. Es macht Spass mit der App zu arbeiten und neue Klänge zu erzeugen.
Bisher war kein Synthesizer so intuitiv zu bedienen wie diese Touchscreen Synths.

Im Vergleich zu dem Klangtisch bringt Jasuto noch eine Neuerung. Die Module haben mehrere Andockpunkte (Nodes). Der Speaker hat beispielsweise 3. Einer für Links, Rechts und Beide Kanäle. Möchte man nur einen Ausgang ansteuern lässt man den Oszillator nur an die eine Seite andocken. Analog gilt das natürlich für die beiden anderen Nodes.

Was auch noch sehr schön gemacht ist, die Stärke mit der sich die einzelnen Module modularieren wird durch die Entfernung der Module zueinander geregelt.

Wie gesagt sehr spassig das ganze. Leider ist der Lautsprecher Ausgang des iPod ziemlich leise. Das ist zwar gut für meine Ohren, jedoch zur Aufnahme der Sounds aus dem iPod ungeeignet. Er rauscht zwar nicht besonders laut, dennoch würde ich mir wünschen den Ausgang höher aussteuern zu können.
Was man noch vermisst ist, die Speicherung von zusätzlichen Samples. Jedoch könnte das ja noch in späteren Programmversionen hinzugefügt werden.

Preis und Verfügbarkeit

Preis: 0,79€

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (4)

zu 'Jasuto: Reactable für 0,79€'

  • Mimarota   25. Apr 2009   13:44 UhrAntworten

    Das iPhone App ist auf der Seite des Entwicklers (http://www.jasuto.com) auch als VST-Plugin für die DAW (MAC /PC) kostenlos erhältlich. Dabei ist dabei hinzuweisen, dass dies noch sehr CPU-lastig ist.

  • Andreas Z. (delamar)   25. Apr 2009   14:30 UhrAntworten

    Merci. Danke fuer den Hinweis. Mal sehen wie das laeuft...

  • Lilian   25. Apr 2009   14:59 UhrAntworten

    Hätte ich doch bloß ein Iphone. Es gibt ja echt super Sachen dafür.

    Funktioniert das Programm auf einem Ipod touch?

  • Andreas Z. (delamar)   25. Apr 2009   15:08 UhrAntworten

    Ich besitze einen iPod Touch. Wieso sollte es darauf nicht laufen?
    Die Apps laufen ja nur deswegen auf dem Touch meist nicht, weil dieser kein eingebautes Mikro und kein GPS hat. Aber die Anwendungen lassen sich dann auch schon gar nicht installieren.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN