GForce ImpOSCar2: Der lang ersehnte Synthesizer ist da

10
SHARES
GForce ImpOSCar2

anzeige

GForce ImpOSCar2 – Na endlich!

Beide Oszillatoren bieten nun unabhängige Pulsweitenregler für mehr Kontrolle über die Wellenformen PWM und Rechteck. In der Mix-Sektion gibt es jetzt einen Ringmodulator mit zwei Modi.

Umfangreiche Unisono-Optionen stehen zur Verfügung, ob mono- oder polyphon (bis zu acht Unisono-Stimmen mit 16-facher Polyphonie). Zusätzlich zur üblichen Option, die Verstimmung (Detuning) der Unisono-Stimmen zu regulieren, ermöglicht »Spread« die Verteilung der Unisono-Stimmen im Stereopanorama. In Verbindung mit den fünf Panning-Modi und dem Spread-Parameter für einzelne Noten wird eine exakte Kontrolle über die Verortung des Klangs im Stereobild gewährleistet. Irre: Jeder Unisono-Stimme kann ein separater Wert für das Glide zugewiesen werden, wenn Portamento oder Glissando genutzt wird.

 

GForce ImpOSCar2

 

Der impOSCar2 empfängt sowohl polyphones als auch Channel-Aftertouch. Zusammen mit den Kontrollen für die anschlagsempfindlichen Parameter sind die klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten so um ein Vielfaches reicher.

Der Arpeggiator wurde beträchtlich erweitert und bietet nun einen Pitch/Play-Modus für Tonhöhen- und Notenreihenfolgen, einen Oktavwahlschalter (-1, +1 und +2) sowie die üblichen Modi Hoch, Runter, Hoch & Runter, Zufallsnote und Oktave.

Jetzt stehen zwei LFOs mit neuen Synchronisationsoptionen und einem Balance-Regler zur Verfügung. Auch gibt es neue Modulationsziele, darunter die Tonhöhe von Oszillator 2, die Pulsweiten von Oszillator 1 und/oder 2, Filterseparation und -resonanz, Oszillator-Mix und Noise-Mix. Hier kannst Du Dich austoben.

Als wäre das nicht alles schon toll genug, kann der ImpOSCar2 auch als Effekt-Plugin betrieben werden – die Filter waren ja schon beim Vorgänger allererste Sahne. Die Benutzeroberfläche des ImpOSCar2 lässt sich in drei Größen nutzen: 840, 1024 oder 1600 Pixel breit. Abschließend möchten wir noch darauf hinweisen, daß es einen dedizierten Controller gibt, der allerdings nicht ganz billig ist:

Link zu Touch Digital Controllers

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

 

 

GForce ImpOSCar2: Preis & Verfügbarkeit

Der GForce ImpOSCar2 ist für 139,- € (zzgl. MwSt) über die Webseite des Herstellers erhältlich. Das Update von Version 1 kostet 59,- € (zzgl. MwSt). Wenn Du beim »impOSCar Blow-Out« mitgemacht hast, bekommst Du den ImpOSCar2 für 109,- € (zzgl. MwSt).

Die Version für Mac OS X ist fertig und die Windows-Variante soll »in Kürze« veröffentlicht werden. Eine Demoversion für Mac OS X steht bereits zur Verfügung.

Mac OS X Mac OS X 10.5 & Intel-Prozessor:
VST RTAS AU
✔ standalone

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (1)

zu 'GForce ImpOSCar2: Der lang ersehnte Synthesizer ist da'

  • Sebastian   05. Jul 2011   21:50 UhrAntworten

    Hi

    im Video sieht man doch einen ImpoOSCar 2 Hardware-Synth.
    Ist es der Controller von synth-project.de ?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN