Freeware zum Organisieren von Samples

9
SHARES

Die meisten von uns kennen das. Auf der Festplatte verstreut liegen in hunderten von Ordnern tausende von Samples. Alle haben eins gemeinsam - das richtige Sample zur richtigen Zeit ist schwer auffindbar. SampleCatalog soll hier Abhilfe schaffen.

anzeige

Freeware zum Organisieren von Samples

SampleCatalog: Hauptansicht

Heutzutage hat man mit einer riesigen Datenflut zu kämpfen. Immer mehr Zeitschriften packen beispielsweise auf ihre beigelegten DVD’s kostenlose Samples, oder man lädt sich diese aus dem Internet herunter (hier oder hier).

Das kleine Freeware Programm SampleCatalog möchte nun hilfreich zur Hand gehen und das Katalogisieren sowie das Ordnen von Samples vereinfachen. Einfachheit schreibt sich bei SampleCatalog besonders gross. Die Software möchte nicht durch “5000 Features bestechen, welche man eh nicht benutzt”, sondern lieber ein paar wenige gute Features.

Beim erstellen seines Kataloges kann angegeben werden, welche Art von Dateien katalogisiert werden sollen. (Das Programm beherrscht auch das Ordnen von Effekten, VST Instrumenten, Presets und beliebigen anderen Dateiformaten)
Alle Dateien können in konfigurierbaren Bibliotheken eingeordnet und verschiedenen Kategorien hinzugefügt werden. Jede Bibliothek kann dabei ihre ganz eigenen, bis zu, 512 Kategorien haben.
Hat man alle Samples geordnet und kategorisiert kann man per “Filter” diejenigen Samples heraussuchen, welche den gerade aktuellen Anforderungen am nächsten kommen. Natürlich kann auch direkt per Namen gesucht werden. Drag’n’Drop von und zur jeweiligen DAW werden ebenfalls unterstützt.

SampleCatalog: Features

  • Beliebige Bibliotheken und Kategorien
  • Suche per Name und Kategorie
  • “Boolean”-Suche (UND, ODER, NICHT)
  • Drag’n’Drop für Sequenzer
  • Beliebige Dateiformate werden unterstützt
  • Mit einem Klick kann einem Sample eine Kategorie zugewiesen werden
  • Kommentare zu den Samples
  • Sample Vorschau

Preis: kostenlos (Donations accepted)
Betriebbsystem: Windows
Kompatibel zu: FruityLoops, ACID, Cakewalk, “Steinberg”

Link

Mehr zum Thema:
        

Feinste elektronische Drum Samples


Lesermeinungen (5)

zu 'Freeware zum Organisieren von Samples'

  • jürgen gladitsch   21. Apr 2008   19:43 UhrAntworten

    gibt es sowas auch fürn mac?und evtl. kompatibel zu logic und pro-tools?

  • Andreas Z. (delamar)   21. Apr 2008   21:57 UhrAntworten

    Jein ich habe mich mit dem Thema nie so richtig auseinander gesetzt. Meine Samples sind gut geordnet wie ich finde...
    Anyway. Fuer den Mac gibt es halt den AudioFinder. Aber so richtig fuendig geworden bin ich noch nicht. Hast du schonmal bei MacUpdate oder MacMusic nachgesehen?

  • Andreas Z. (delamar)   21. Apr 2008   21:58 UhrAntworten

    Oh noch was! Ganz vergessen.
    Du kannst auch Spotlight Kommentare benutzen um deine Files zu "taggen" das funktioniert bei mir auch super!

  • Brownrecordz   02. Feb 2010   15:26 UhrAntworten

    Die Page gibts nicht mehr

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN