Free Software Synthesizer: Best-Of

31
SHARES
Free Soft Synths & VST Plugins

Die besten Free Software Synthesizer für den Sommer & VST Plugins

anzeige

Die besten Software Synthesizer

Wir haben uns in den Weiten des Internets nach free Soft Synths umgeschaut und, hier kommt die gute Nachricht, wir sind fündig geworden. Das Angebot an kostenlosen Software Synthesizern für wächst ständig und sich hier umzuschauen rentiert sich.

Noch mehr Synthesizer Software »

Wenn Du weitere Tipps für kostenlose Software Synthesizer hast, freuen wir uns auf deinen Kommentar weiter unten im Artikel.

Free Software Synthesizer

Die besten Free Software Synthesizer VST Plugins

So oder so: Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren und vielleicht hast Du außerdem einen guten Tipp im Umgang mit den Synthesizern? Schreib uns deine Tipps zu Free VST Plugins ebenfalls ins Kommentarfeld.

 

Phuturetone Phutura - Free Soft Synths

Phuturetone Phutura

Mit dem Phutura stellen die Jungs von Phuturetone einen virtuellen Synthesizer vor, der sich am Vorbild des 80er-Jahre-Klassikers Alpha Juno inspiriert – vielleicht am besten bekannt durch seinen Hoover Sound. Der Klang kann als kantig, scharf und futuristisch anmutend beschrieben werden. Kein Wunder also, dass das Original seine Hochzeit vielleicht erst in den 90ern erleben durfte, als Techno, Rave und Hardstyle Hochkonjunktur hatten.

Wir würden dieses kostenlose Plugin aber nicht empfehlen, wenn es sich nicht auch bestens für aktuelle Klänge für Dubstep oder Hiphop eignen würde. Hier wie da kann er sehr gut für Leads und Chord Stab Sounds eingesetzt werden, die für eine Menge Energie in den Produktionen sorgen.

Download »

 

Ugo Audio Rez - Free Soft Synths

Ugo Audio Rez

Von Ugo Audio stammt dieses Gratis-Plugin, das den Namen REZ trägt. Okay, es handelt sich hier vielleicht nicht gerade um einen Augenschmaus, doch wir befinden uns ja in der Welt des Audio – da können wir das natürlich geflissentlich übersehen. Auch wenn der REZ wie ein simpler Synthesizer aufgebaut ist, können diesem ganz unterschiedlich Klänge entlockt werden.

Warum er es in diese Liste geschafft hat? Das Filter! Es kann auf interessante Art und Weise eingesetzt werden und zum Resonieren gebracht werden. Und damit verleiht er diesem Synth einen ganz eigenen Charakter, der so vielen anderen virtuellen Klangerzeugern fehlt.

Download »

 

Futucraft Kairatune - Free Soft Synths

Futucraft Kairatune

Der Kairatune ist eine monophoner virtueller Synthesizer, der entwickelt wurde, um crispe elektronische Klänge zu produzieren. Schon das Klangbeispiel auf der Herstellerseite spricht Bände, dieser free Software Synthesizer hat eine Menge Potenzial. Abermals mag es optisch noch einiges nachzuholen geben, doch darauf kommt es uns in der Musikproduktion zumindest nicht in erster Linie an. Der Workflow an diesem Gratis-Plugin ist jedenfalls sehr gut gelöst, so dass es kein Wunder ist, wie schnell die Klangergebnisse in die eigenen Tracks einfließen.

Zu den Möglichkeiten und Fertigkeiten zählen tighte Bass-Sounds, beißende Leads und glänzende SFX (Soundeffekte). Dieser Synth dürfte vor allem Sounddesigner und Produzenten elektronischer Musik das Herz höher schlagen lassen.

Download »

 

Tek'it Audio Genobazz - Free Soft Synths

Tek’it Audio Genobazz

Wir bleiben bei den monophonen Klangerzeugern, wechseln aber mal in die tieferen Frequenzen. Der Genobazz 2 steht ebenfalls kostenlos zum Download bereit und wurde als einfach zu nutzender Bass Synthesizer von seinen Entwicklern konzipiert. Die Klänge reichen von einfachen Bässen über Kick Drums bis hin zum Wobble Bass, wie er gerne im Dubstep genutzt wird. Auch Bass-Lines im Stile von Acid sind mit diesem virtuellen Synthesizer möglich.

Insgesamt klingt Genobazz 2 etwas runder als es den meisten Analog-Fans recht sein dürfte, doch genau das halte ich bei diesem Plugin für eine Stärke. Es gibt zahlreiche andere Klangerzeuger, die mehr rotzen. Aber wenige, die so schön rund klingen. Im Übrigen greift Genobazz auf 14 Waveforms zurück, die über 11 Filter moduliert werden können.

Download »

 

Plastaq Scythe

Plastaq Scythe

Gerade Nutzer von Mac OS X wird es freuen, dass der Scythe auch für den Apple Computer als gratis Download bereitsteht. Es handelt sich hierbei um ein VST Instrument, das einfach aufgebaut ist und dennoch zu brauchbaren Klängen führt. Als Engine stand GrainBender Pate, das User Interface ist sehr schön schlicht gehalten und lässt sich intuitiv bedienen. Klanglich kannst Du auf virtuell-analoge Oszillatoren und digitale Waveforms zurückgreifen, die sehr einfach, aber auch tiefgreifend moduliert werden können.

Bei den Effekten stehen Chorus, Delay und ein Grunge-FX zur Verfügung. Besonderer Leckerbissen: Der Scythe von Plastaq verbraucht nur sehr wenig Leistung deiner CPU im Audio PC.

Download »

 

Mit diesen virtuellen Klangerzeugern kannst Du jetzt auf eine Menge neue Inspiration hoffen und deine nächsten Produktionen mit frischen Sounds aufpolieren. Wenn Du noch weitere Inspiration und vielleicht noch die passenden Drum Sounds, dann kannst Du mal einen Blick in unsere Rubrik free Samples schauen.

» Mehr zum Thema
Synthesizer SoftwareHast Du etwas Kleingeld übrig? Dann schau Dir unsere Liste mit kostenpflichtiger und entsprechend grandios klingender Synthesizer Software an! Diese virtuellen Instrumente lohnen sich so was von…

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (11)

zu 'Free Software Synthesizer: Best-Of'

  • Georg Jajus   25. Jun 2013   09:42 UhrAntworten

    Plex 2!

    • Thomas „thommytulpe“ Nimmesgern   25. Jun 2013   15:22 UhrAntworten

      Hallo!

      Plex2 gibt's hier: http://plex.hermannseib.com/ - auch mit einer deutschsprachigen Erklärung.

  • Da Real Peedeesan   25. Jun 2013   13:23 UhrAntworten

    Leider nix (bis auf Scythe) für OSX User dabei...schade

    • Ray   25. Jun 2013   21:08 UhrAntworten

      Da sind die OSX User auch selbst schuld. Wer unbedingt ein exklusives Gerät haben möchte, braucht auch exklusive Software.

      • Tobias O.   26. Jun 2013   21:35 Uhr

        Ganz "wertvoller" und unqualifizierter Beitrag von einem Windows-Hardliner. Offensichtlich hast Du nicht das Geld, um mal in den Genuss zu kommen, mit einem Mac zu arbeiten. Dann würdest Du auch wissen, warum Du in der Musik-/ Medienbranche vornehmlich Macs antriffst. Nicht, weil die Dinger "exklusiv angesagt" sondern "exklusiv stabil" sind. Das Marketing und die Preispolitik etc. lasse ich mal außen vor. Aber dass es hier und da keine Software für Mac gibt, liegt an verschiedenen programmier- und lizenztechnischen Faktoren und nicht daran, dass Apple keiner bedienen will. Ein Mac ist sicher nicht perfekt, aber im Namen der Stabilität gebe ich gerne ein bisschen mehr Geld aus, aber habe dafür Zeit u. Nerven gespart. Denn die Zeit, die man in den letzten 20 Jahren als Windows User für Treiberinstallation, Neustarten, Datenverlust und Kompatibilitätsprobleme verschleudert hat, haben Mac User für´s Arbeiten genutzt.^^ Statistisch gesehen hatten Mac User wahrscheinlich früher Feierabend, somit mehr Zeit und litten weniger unter Aggressionen :D

        Cheers

      • alex   05. Aug 2013   17:06 Uhr

        @ Tobias O.

        Genuss zu kommen, mit einem Mac zu arbeiten

        soviel zum Thema unqualifizierter Beitrag...

        Wer im Jahr 2013 immer noch stolz auf seinen Mac ist sollte mal folgendes bedenken. Vor einigen Jahren mag das so gewesen sein, seitdem Apple aber zum Mainstream geworden ist können die ihren Standart auch nicht mehr aufrecht erhalten.

        Wer sich aber ein Laptop für den gleichen Preises eines MacBooks etc leisten kann und das Gerät halbwegs bedienen kann wird wohl eher selten an Datenverlusten etc leiden.

        Glaubenskrieg kann ja zum Glück jeder machen wie er will.

        Mir egal Apple vs PC Analog vs Digital etc etc gääähn

      • Tobias O.   09. Aug 2013   16:54 Uhr

        @alex
        Danke, dass Du Deinen Einwand so "sachlich" begründest. Das ist in etwa so, als würde man sagen, je mehr Leute ein Produkt nutzen desto schlechter ist die Qualität. Das ist doch Blödsinn und gilt wohl eher für Windows :) Wenn Dir die Debatte grundsätzlich egal ist, warum klinkst Du Dich dann hier ein?! Aber lass mal gut sein - war keine Aufforderung zu antworten. Ich glaube, es ist Zeitverschwendung, mit Dir oder generell über dieses Thema zu reden ;)

  • Poke   25. Jun 2013   16:36 UhrAntworten

    Tyrell n6: u-he.com/cms/tyrelln6

  • Jay   26. Jun 2013   20:52 UhrAntworten

    Die Synths sind da und supi, aba wo ist der Sommer???

  • rambazamba   27. Jun 2013   09:33 UhrAntworten

    Für den Genobazz hab ich keine Angabe entdeckt. Die anderen 4 sind allesamt 32bit PlugIns. Hat die denn wer unter (Win) Cubase 7 64bit, ohne das jBrigde Gedöns am laufen?

    • rambazamba   28. Jun 2013   08:26 UhrAntworten

      Hier mein Ergebnis:

      Win7 64bit, Cubase 7 64bit (Cubase eigene Bridge)

      - Phutura: funktioniert
      - Rez Black: funktioniert
      - Rez Yellow: keine Ahnung, erscheint nicht in meiner PlugIn Liste
      - Kairatune: funktioniert
      - Genobazz: funktioniert
      - Scythe: beim ersten Start öffnet es in einem zu kleinem GUI Fenster. Kurz schliessen und neu aufrufen, löst das Problem.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN