Flux Elixir: Limiter Plugin für Windows und Mac OS X

2
SHARES
Flux Elixir

Flux Elixir

anzeige

Flux Elixir: Limiter mit mehrstufiger Bearbeitung

Der Flux Elixir erfüllt die Anforderungen der Rundfunk-, Post-Production- und Mastering-Industrie in Gestalt der Normen ITU-R.BS 1770 und EBU R128. Das Plugin ist für Surround-/Mehrkanalnutzung mit simultaner Verarbeitung von bis zu acht Kanälen geeignet. Die Benutzeroberfläche wurde ganz bewusst einfach gehalten – Eingangslautstärke bestimmen, Schwellenwert setzen, Ausgangslautstärke regulieren und fertig ist die Laube.

Für die feinere Bearbeitung des Klangs kannst Du den Algorithmus so einstellen, dass der Vorgang des Limiting in mehreren Stufen abläuft. Wenn Du etwa den Schwellenwert auf -3 dB und den Stages-Parameter auf 3 setzt, wird auf der ersten Stufe mit -1 dB limitiert, auf der zweiten mit -2 und auf der dritten mit -3 dB, wobei der Pegel auf allen drei Stufen von neuem analysiert wird.

Flux Elixir

Flux Elixir

Die Auflösung des Algorithmus kann erhöht werden, um noch bessere Resultate zu erzielen, allerdings auf Kosten einer erhöhten Prozessorbelastung. Zudem wird bei der Analyse Oversampling eingesetzt, während die Kompression dann auf das Signal in seiner ursprünglichen Sample-Rate appliziert wird, um keine klanglichen Artefakte (Störgeräusche) wie Aliasing aufkommen zu lassen. Das »Pumpen«, wie es bei anderen Limitern auftritt, soll vermieden oder weitgehend eingedämmt werden.

 

Flux Elixir: Preis & Verfügbarkeit

Flux Elixir ist zum Einführungspreis von 99,- Euro über die Website des Herstellers erhältlich; der reguläre Preis wird 149,- Euro betragen. Zudem werden vergünstigte Bundles und Upgrades angeboten, in denen der Elixir enthalten ist. Eine AAX-Version soll im ersten Quartal 2012 erscheinen.

Windows Windows 7/Vista/XP (32/64 Bit)
VST RTAS

Mac OS X Mac OS X 10.5 oder neuer (32 Bit, Intel)
VST AU RTAS

Mehr zum Thema:
                          


Lesermeinungen (1)

zu 'Flux Elixir: Limiter Plugin für Windows und Mac OS X'

  • Circuit Circus   28. Nov 2011   14:17 UhrAntworten

    Ich versteh das irgendwie nicht ganz: "Wenn Du etwa den Schwellenwert auf -3 dB und den Stages-Parameter auf 3 setzt, wird auf der ersten Stufe mit -1 dB limitiert, auf der zweiten mit -2 und auf der dritten mit -3 dB... " Es kommen doch trotzdem Rechtecke an den Spitzen zustande, oder nicht? Und Pumpen... kenne ich eigentlich nur von der normalen Kompression. Habe ich was falsch verstanden?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN