FabFilter Twin 2: Virtueller Filter mit viel Klang

7
SHARES
anzeige

FabFilter Twin 2: Virtueller Filter mit viel Klang

Schon der FabFilter Twin war ein klasse Filter, die neue Version FabFilter Twin 2 bringt aber noch einiges an interessanten Neuerungen. Das neue „what-you-use-is-what-you-see“ Interfacekonzept dafür, daß FabFilter Twin 2 einfacher zu bedienen ist. Und mit mehr als 1600 mitgelieferten Presets ist der Einstieg eine wirklich einfache Angelegenheit.

Das FabFilter Twin 2 Synthesizer PlugIn konzentriert sich auf drei Bereiche: kompromisslose Audioqualität, kreative und praktisch unbegrenzte Modulation und ein adaptives, einfach zu duchschauendes Benutzerinterface. Die Oszillatoren und Filter, die wichtigsten Bestandteile jedes subtraktiven Synthesizers, laufen äußerst stabil, sanft und leistungsstark und geben Twin 2 seinen unverkennbaren analogen Klangcharakter. Hinzu kommt ein ausgefeiltes Modulationssystem, das Sie praktisch jede Einstellung modulieren läßt, wobei die Anzahl der Modulationsquellen unbegrenzt ist. Hier stehen beispielsweise XY Controller und programmierbare Step-Sequenzer mit beliebigen MIDI Daten zur Auswahl.

Um alle diese Möglichkeiten für den Benutzer einfacher beherrschbar zu machen, zeigt das FabFilter Twin 2 innovative Benutzerinterface nur diejenigen Komponenten an, die tatsächlich in Gebrauch sind. Ein klar strukturiertes Routingdiagramm erlaubt die unmittelbare Kontrolle über die wichtigsten Synthesizer Einstellungen, wobei der volle Zugriff auf weitere Parameter nur einen Mausklick entfernt ist. Fast jeder Parameter kann als Modulationsziel verwendet werden: Modulationsverbindungen werden einfach per Drag & Drop vorgenommen. Grundsätzlich wird immer angezeigt, welche Parameter moduliert werden , während alle zugehörigen Modulationsquellen und Slots zu sehen sind. Mit dem Twin 2 Modulationssystem ist es leichter als je zuvor, Modulation hinzuzufügen oder herauszufinden, wie eine Werkseinstellung aufgebaut ist.

FabFilter Twin 2: Features

  • Drei Oszillatoren mit Sägezahn, Rechteck, Dreieck, Sinus und Rosa/Weißes Rauschen, Ringmodulation, Hardsync, Pulsbreite, Phasensync, Stereo Panning und polyphonem Portamento
  • Zwei unabhängige Multimode Filter mit 11 verschiedenen Filtercharakteristika
  • Onboard Delay-Effekt Sektion mit zwei Delayeinheiten und zwei zusätzlichen Multimode Filtern in der Feedback-Schleife
  • Klar verständliches Benutzerinterface, das nur die Komponenten anzeigt, die tatsächlich genutzt werden
  • Drag & Drop Modulationssystem, welches fast jede Einstellung mit folgenden Modulationsquellen modulieren kann:
    • Bis zu 4 XY Controller
    • Bis zu 6 XLFOs, die alles von klassischen LFO Kurven bis hin zu einem in 16 Schritten programmierbaren Step Sequenzer beherrschen, „per-step“ Glide mit anpassbarer Glidekurve, „snap“ Option, die Noten an arpeggio-ähnliche Sequenzen bindet, modulierbarer Phasenoffset, und vieles mehr
    • Bis zu 6 Hüllkurvengeneratoren mit graphischen Controllern und optionalem Side Chain Eingang
    • Bis zu 4 Hüllkurven-Followern, Triggerung auf dem Side Chain Eingang
  • Bis zu 10 MIDI Quellen, die jegliche Art von MIDI Daten als Modulationsquelle zulassen
  • Über 1600 professionell entworfene und kategorisierte Presets sind im Lieferumfang enthalten
  • Die üblichen FabFilter Funktionen: perfekt gestimmte Knöpfe und Controller, Sectionpresets, interactive MIDI Learn Funktion, Undo/Redo und A/B Vergleich, pfiffige Parameterinterpolation für sanfte Parameterübergänge, umfangreiche Onlinehilfe mit weitreichenden und praktischen Hinweisen, sample-genaue Automation, AltiVec und SSE Optimierung und viele weitere mehr.

FabFilter Twin 2: P&V

FabFilter Twin 2 ist ab sofort für EUR 149,00 (inkl. MwSt.) verfügbar. Das PlugIn ist einsetzbar unter Windows und Mac OS X in VST2 und VST3, RTAS und Audio Unit PlugIn Formaten. Bundles mit FabFilter Twin 2 und anderen FabFilter PlugIns sind ebenfalls verfügbar.

Mehr zum Thema:
                  


Lesermeinungen (1)

zu 'FabFilter Twin 2: Virtueller Filter mit viel Klang'

  • olaf   11. Feb 2009   08:46 UhrAntworten

    Hab mir das ein oder andere Promo-Video zu diesem Synth mal angesehen. Optisch ist der sehr ansprechend gestaltet, aber klanglich hat er mich noch nicht so recht vom Hocker gerissen. Vom ersten Eindruck her würde ich sagen ist der Twin2 ziemlich gut mit dem ES2 aus Logic vergleichbar, was die Sounds und die Modulationsmöglichkeiten angeht. Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN