Eventide Blackhole: Reverb Plugin für Windows & Mac OS X

10
SHARES
Eventide Blackhole

Eventide Blackhole

anzeige

Eventide Blackhole

Eventide ist für viele Gitarristen bereits ein einprägsamer Name geworden, da die Effektgeräte des amerikanischen Herstellers durch Qualität überzeugen und zum Experimentieren einladen. Mit dem Eventide Blackhole hat der Hersteller seinen bekannten Bodentreter Space als VST/AU/AAX-Plugin neu aufgelegt und will dir damit ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem Du jede Menge abgedrehter Sounds erzeugen kannst. Wie der Name schon vermuten lässt, dreht es sich bei dem Plugin um einen abgedrehten Reverb-Effekt, der sich den Weltraum zum Thema gemacht hat. Hier kannst Du Sounds erzeugen, die irgendwo zwischen Star Trek, Space Invaders und E.T. liegen. Natürlich sollen auch alle anderen »normalen« Halleffekte Effekte mit dem Plugin realisierbar sein.

Eventide Blackhole

Eventide Blackhole

Die Einstellungsmöglichkeiten am Blackhole fallen relativ üppig aus. Über insgesamt zehn Drehregler lassen sich u.a. Delay, Feedback, Mod Rate oder Resonanz steuern. Außerdem kannst Du die Lautstärke des Eingangs- und des Ausgangssignals getrennt voneinander steuern. Weiterhin stehen dir jeweils ein Tempo-, Kill-, Freeze- und HotSwitch-Button zur Verfügung, damit Du deinen Sounds den letzten Schliff verpassen kannst.

Eventide Blackhole: Preis & Verfügbarkeit

Eventide Blackhole ist zum Einführungspreis von 99,- US$ (regulär 199,- US$) über die Internetseite des Herstellers erhältlich. Ein Crossgrade gibt es für Besitzer des Space Pedal zum Einführungspreis von 49,- US$ (regulär 99,- US$). Für den Betrieb benötigst Du einen iLok 2.

Windows Windows 7/Vista/XP
VST AAX

Mac OS X Mac OS X 10.5
AU AAX

Mehr zum Thema:
                    


Lesermeinungen (3)

zu 'Eventide Blackhole: Reverb Plugin für Windows & Mac OS X'

  • alexander   12. Mai 2012   15:57 UhrAntworten

    wirklich schade,

    ohne ilok hätte ich`s vielleicht sogar gekauft...

  • feelKlang / Steffen Brucker   30. Mai 2012   13:49 UhrAntworten

    Der iLok ist wirklich eine Krücke, bin froh dass ich den los bin. Danke Plugin Alliance & Waves !

  • Stefan   23. Jun 2013   15:49 UhrAntworten

    Ich hab ihn mir damals zu gelegt zum Einführungspreis von 99,- US$ und ich muss echt sagen das teil hat sich sowas von gehlohnt ich staune immer wieder aufs neue was das kleine biest so macht mit meinen Sounds da ist der ILOK2 gar nich mal so das inderniss gewesen :-)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN