energyXT2: Neue Beta des Modular-Sequenzers

7
SHARES

XT Software veröffentlicht eine neue Beta ihrer modularen DAW energyXT2. Das Update bringt einige neue Komfortfunktionen und vor allem lästige Bugs wurden gefixed. Die DAW, welche auch als Plugin geladen werden kann, ist ausserdem zu einem sehr günstigen Preis erhältlich.

anzeige

energyXT2: Neue Betaversion für Linux, Windows und OS X

energyXT2: Screenshot

Die Firma XT Software gibt bekannt, dass es eine neue Beta Version ihrer DAW energyXT2 gibt.

Herausstechende Features von energyXT2 sind beispielsweise die Unterstützung für REX-Files oder das energyXT2 als Plugin in jede andere DAW hineingeladen werden kann. Ausserdem nennt sich das Programm “Modular Environment” was einen viel hoffen lässt.

energyXT2: Neue Features

Die neue Beta-Version von energyXT2 bringt folgende Änderungen mit sich

  • Eine Selektion kann jetzt mit Normalize, Cut, Trim, Fade in und Out bearbeitet werden
  • Der “Willkommens Screen” kann abgeschalten werden
  • Noch mehr Projekt Templates
  • Alle unbenutzten Audiodateien können aus dem Audiopool von energyXT2 entfernt werden
  • Ein Projekt Template kann als “Default” bestimmt werden
  • Die Kompressor Ratio wurde falsch herum dargestellt
  • Denormalization Bug des Filter Effekts wurde gefixed
  • Nach der Erstellung neuer Drum & Bass Templates konnten keine neuen Drum Events erstellt werden. (Bugfix)
  • Eine Repositionierung von Sends und “Drop FX” schlug sich nicht in den Send Leveln nieder. (Bugfix)
  • “Mixer Strip” im Drum Editor zeigte nicht alle FX an. (Bugfix)
  • Für den Drum Sampler wurde ein simples Ausgangspreset hinzugefügt.
  • Mehr Presets für den Synthesizer
  • Die “Random track color”-Funktion ist jetzt noch farbiger…

energyXT2: Preis und Verfügbarkeit

Preis: energyXT2: 49€, energyXT2 Core: 19€
Betriebbsystem: Windows, OS X, Linux
Pluginschnittstelle: VST

Link

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (7)

zu 'energyXT2: Neue Beta des Modular-Sequenzers'

  • R-Face   03. Jun 2008   16:18 UhrAntworten

    Die wichtigsten neuerungen hast du aber vergessen wie z.b. neuer Drumsampler, neue interne Effekte wie Gitarren Amp, Bitcrusher oder Filter. Auch neu ist der MP3 im/export oder ein neuer Mixer.

    Ich bin ein total begeisterter energyXT1 und XT2 User und kann es nur jedem ans Herz legen.

  • carlos (delamar)   04. Jun 2008   11:27 UhrAntworten

    Ich finde ja, dass dieser Sequenzer eine Menge Features für das Geld bietet. Habe allerdings noch nie persönlich damit gearbeitet.

  • Andreas Z. (delamar)   04. Jun 2008   11:31 UhrAntworten

    Bei mir leider auch Fehlanzeige. Warum ich die ganzen Features von R-Face nicht genannt habe war ja, weil ich eigentlich nur vom Update der Beta berichten wollte nicht von der Erscheinung der zweier Version.
    Wie lange setzt du den Sequenzer den schon ein? Standalone oder als Plugin?

  • R-Face   04. Jun 2008   12:53 UhrAntworten

    @Andreas
    Ne also die von mir aufgelisteten Features sind bisher nur in der Beta verfügbar nicht in der Final der XT2.

    Ich hab meine energyXT1 Lizenz schon seid ca 2 Jahren damals gabs XT2 natürlich noch nicht. Ich benutze es größtenteils als Sequenzer, ab und an auch als Plugin inerhalb Cubase LE damit ich die VST einschränkung aushelbeln kann.

  • Andreas Z. (delamar)   04. Jun 2008   13:19 UhrAntworten

    Coole Sache! Da hab ich gar nicht dran gedacht, dass man das benutzen koennte um so ene Beschraenkung auszuhebeln.
    Aber hat schon paar nette Features das XT2...

  • carlos (delamar)   04. Jun 2008   13:30 UhrAntworten

    Interessant fand ich ja auch die Tatsache, dass Behringer das XT2 jetzt auch einigen seiner Produkte beilegt.

    Das dürfte der Verbreitung des Sequencers sehr dienlich sein.

  • R-Face   04. Jun 2008   13:47 UhrAntworten

    Eine andere colle Sache ist wenn man noch Logic 5 auf Win hat weil man kein Bock hat auf Mac nur wegen der neuen Version umzusteigen kann man energyXT als Zwischenmann für aktuellere VST Plugins nehmen. Logic 5 kann ja mit vielen neueren VSTs nix anfangen energyXT hingegen schon.

    Allein schon deshlab lohnt es sich die 49€ zu investieren. Schöner Nebeneffekt ist übrigens das man energyXT1 kostenlos dazu kriegt.

    @Carlos
    Das ist echt ein schöner Schritt vorraus, jedoch sollte man bedenken das es nur die Abgespeckte energyXT2 Core Version ist.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN