Cakewalk Music Creator 6 Touch: Einfache DAW mit Multitouch

9
SHARES
Cakewalk Music Creator 6 Touch

Cakewalk Music Creator 6 Touch

anzeige

Touch DAW: Cakewalk Music Creator 6 Touch

Mit Cakewalk Music Creator 6 Touch werden nun etwa auch neuere Ultrabooks unterstützt, auf denen Windows 8 läuft und dessen Bildschirm als Touchscreen fungiert. Das Touch-Interface bietet alle von Smartphones und Tablets bekannten Gesten wie Pinch-to-zoom, das »Wischen« und dergleichen. Das aus Sonar X1 und X2 bekannte Interface Skylight kommt zum Einsatz; ein prominentes Feature ist hier das Drag & Drop, bei dem Du Loops, Instrumente, Effekte und Projekt-Voreinstellungen vom Browser einfach in das Projekt ziehen kannst. 32 Audiospuren und 128 MIDI-Spuren stehen zur Verfügung.

Cakewalk Music Creator 6 Touch

Cakewalk Music Creator 6 Touch

Eine komplette Backing-Band mit sechs virtuellen Instrumenten ist integriert, darunter Bass, Drums, E-Piano und Streichinstrumente. Dazu kommen Effekte wie Hall, Equalizer und mehr. Mit dem Step-Sequenzer kannst Du Beats und Drum-Spuren basteln. In der Matrix-Ansicht lassen sich Audio- und MIDI-Loops in Echtzeit triggern – am besten ja mit Novation Launchpad und Co.

Einen besonderen Fokus legt der Hersteller auf den virtuellen Gitarrenverstärker TH2, der schon in unserem Sonar X2 Testbericht einen guten Eindruck hinterließ.

Wenn Du einen Song fertigproduziert hast, kannst Du ihn direkt auf CD brennen oder auf SoundCloud hosten und ihn auf Facebook und Twitter posten.

Cakewalk Music Creator 6 Touch: Preis & Verfügbarkeit

Die Software ist für 49,99 Euro (inkl. MwSt.) im Online-Shop des Herstellers erhältlich. Es gibt zahlreiche erweiterte Varianten mit zusätzlichen Samples für bestimmte Musikrichtungen sowie eine Version ohne Touch-Unterstützung, die für Windows XP & Vista erhältlich und für 30 Euro zu haben ist.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (1)

zu 'Cakewalk Music Creator 6 Touch: Einfache DAW mit Multitouch'

  • Leroy   05. Mai 2013   13:12 UhrAntworten

    Auch FL Studio ist seit Version 11 (Mai 2013) Multitouch-fähig, was Image-Line besonders für Live Performances als Substitut für Pad Controller wie z.B. dem Launchpad anbietet.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN