Bitwig Studio: DAW endlich da

79
SHARES
Bitwig Studio

Der Arranger Clip Launcher links neben der Zeitleiste in Bitwig Studio

anzeige

DAW-Software: Bitwig Studio

Bitwig Studio nimmt deutliche Anleihen an Ableton Live, die Entwickler rekrutieren sich zum Teil aus Ex-Mitarbeitern von Ableton. Vor allem Linux-User erspähen eine neue, sehr mächtige DAW am Horizont. Im der nicht-linearen Umgebung namens »Arranger clip launcher« kannst Du Clips in Echtzeit triggern, um kompositorische Ideen zu skizzieren. Der »Mixer clip launcher« ist für Live-Auftritte und DJing optimiert. Automationen lassen sich auch in Clips packen. Die Clip-Ansicht lässt sich parallel zur üblichen linearen Zeitleisten-Darstellung einblenden und nutzen. Einzelne Audioclips können separat dargestellt werden, um darin bequemer mit Warping & Stretching zu arbeiten oder Automationskurven von Tonhöhe, Panning etc. zu zeichnen.

Spuren sind nicht exklusiv für Audio oder MIDI geeignet, vielmehr können beide Datentypen auf ihnen residieren. Noten-Clips lassen sich direkt in die Spur bouncen. Ein Audio-Clip kann mehrere Audio-Events beinhalten. Schneide und editiere Audiodateien innerhalb eines Clips auf non-destruktive Art und Weise. Du kannst jegliches Audiomaterial mit dem Tempo deines Projekts synchronisieren.

Bitwig Studio

Der Arranger Clip Launcher links neben der Zeitleiste in Bitwig Studio

Virtuelle Geräte (Devices) können andere Geräte beinhalten, wobei Du solche Kaskaden als Preset abspeichern kannst. Mit Macros, Note Expression, FLOs und Hüllkurvenfolgern (»envelope followers«) kannst Du jeden Parameter jedes virtuellen Klangerzeugers oder -bearbeiters modulieren.

In der Pianorolle kannst Du separate Automationen für jede MIDI-Note kreieren. Die Bitwig-internen Klangerzeuger kommen damit zurecht, allerdings gibt es derzeit nicht allzu viele Plugins von Drittherstellern gibt, die dieses SysEx-Feature von General MIDI 2 unterstützten.

Per »find-as-you-type« kannst Du schnell nach Parameterbezeichnungen suchen, indem Du dessen Buchstaben eintippst – die Liste von Quellen und Destinationen speist sich automatisch aus allen im jeweiligen Projekt genutzten Dritthersteller-Plugins bzw. Bitwig-Instrumenten und -Effekten. Dieser Browser erlaubt freilich auch das Stöbern nach allen möglichen anderen Medien- und Objekttypen typen, wobei Du nach bestimmten Kategorien filtern kannst.

Bitwig Studio: Content

Bitwig Studio Devices

Mehr als 50 Geräte sind enthalten: Konventionelle Instrumente (polyphone und FM-Synthesizer, Orgel, Sampler, Drum-Module) und Effekte (EQs, Kompressoren, Delays), Modulatoren (wie oben erwähnt LFOs, Step-Sequenzer etc. zur Modulation der Parameter beliebiger Geräte) sowie »Container-Geräte« zum Anlegen paralleler Instrument- und/oder Effektketten.

Über 1.000 Presets und Sounds sind zugänglich. 3 GB Content wird ab Werk geliefert: Drum Machines (808, 909, Percussion, …), akustische Drums, Wurlitzer und Rhodes, Vibraphone, Marimbas, (E-)Bässe, Drum- und Instrumenten-Loops, verschiedene SFX und weitere Goodies von Partnern.

Sonstiges in Bitwig Studio

Öffne mehrere Dokumente und nutze Drag & Drop sowie Copy & Paste, um beliebige Komponenten zu verschieben und auszutauschen. Mithilfe der flexiblen Bildschirmaufteilungen kannst Du dein Multi-Monitor-Setup voll ausnutzen.

Weitere erwähnenswerte Funktionen: Zur Controller-Einbindung gibt es eine offene JavaScript-API. Multi-Monitor-Unterstützung (bis zu drei Bildschirme) mit zwei separat konfigurierbaren Profilen ist an Bord. Dank des Sandbox-Verfahrens Plugins raucht nicht gleich das gesamte Programm ab, wenn ein Plugin den Geist aufgibt. Auch gibt es eine Bridge, um für die Koexistenz von 32- und 64-Bit-Plugins zu sorgen.

Zukünftige Funktionen in Bitwig Studio 1.0+

  • Gemeinsame Performances eines Projekts über LAN
  • Kooperative Musikproduktion innerhalb eines Projekts über Internet
  • Modulare Umgebung à la Max zum Kreieren von Instrumenten & Effekten

Bitwig Studio: Preis & Verfügbarkeit

Die Download-Version der DAW-Software Bitwig Studio ist für unverbindliche 299,- Euro (inkl. MwSt.) erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (18)

zu 'Bitwig Studio: DAW endlich da'

  • CrossSo   13. Jan 2012   17:46 UhrAntworten

    Wenn das mit der gemeinsamen Coop über LAN gut funktioniert, klingt das unheimlich interessant!

    Allerdings sieht das schon sehr sehr stark nach Live aus... fast schon frech :)

  • Andreas   13. Jan 2012   18:00 UhrAntworten

    Das erinnert mich irgendwie daran das Presonus die Studio One Software (gute DAW) in Hamburg entwickeln lässt, wisst Ihr warum? Nun Steinberg der Erfinder von Cubase (sehr gute DAW) sitzt auch in Hamburg und Presonus hat sich einige Cubase Programmierer an Land gezogen. Für uns Musikproduzenten ist das ja positiv denn so geht die Entwicklung weiter ... und ja klar das ist ein knallhartes Business :-)

  • James   13. Jan 2012   20:02 UhrAntworten

    This is a great thing to see some competition for ableton because simply out without that it makes them slow to develop and lazy on debugging the product.

    Can't wait to see

  • Stadler   14. Jan 2012   03:48 UhrAntworten

    Konkurrenz belebt das Geschäft. Sieht aus wie eine Mischung aus Live (Funktionalität) und Maschine (Design). Die spannende Frage wird – neben der eigentlichen Funktionalität und den Features sein, wie gut sich externe Controller integrieren lassen. Mit den dezidierten von z. B. Akai und Novation hat Live zunächst ggf. einen Vorteil.

    OT: Was ist denn ein "Aufbau der Waldorf Music GmbH"?

    • Felix Baarß (delamar)   14. Jan 2012   18:43 UhrAntworten

      »Aufbau« (im Sinne von »Messeaufbau«) habe ich hier als Synonym für »Stand« gewählt.

      P.S.: Es muss »dedizierten« heißen.

  • Lars van Reenstrømen   14. Jan 2012   11:25 UhrAntworten

    Interessanter Aspekt bei der Vernetzung über LAN/Internet wäre de Tutor/Moderationsmöglichkeit die sich dadruch ergäbe.
    Also im Rahmen von "Schungen"... :)

  • Wirgefuehl   16. Jan 2012   16:14 UhrAntworten

    Danke fuer die Info! Sieht spannend aus. Interessanter ist ja aber, wie´s sich anhoert und fuehlt. Und ob die Entwickler es hinbekommen bei den vielen Funktionen eine einigermaßen fehlerfreie erste Version hinzubekommen.

    Diese Branche verzeiht keine Fehlstarts...

    We´ll try the beta, if we are allowed to...

  • Dave   14. Apr 2013   14:24 UhrAntworten

    Für linux wirds sicher ne weile dauern bis die gängigsten treiber geschriebn sind.

  • Louis Dee Lane   26. Mrz 2014   17:27 UhrAntworten

    zu kompliziert. Bleibe bei Logic X

    • FG   06. Apr 2014   19:56 UhrAntworten

      Kompliziert??? Hatte die Demo innerhalb kürzester Zeit intus :D Kein Vergleich zu den anderen großen die ich alle schon am Start hatte!!!

  • Marcel   26. Mrz 2014   20:28 UhrAntworten

    Angetestet und für sehr gut befunden.

  • Da Real Peedeesan   27. Mrz 2014   11:16 UhrAntworten

    Für Version 1 recht umfangreich aber es hat noch einige Ecken und kanten

  • Franz – Hermann Schmidt   27. Mrz 2014   10:37 UhrAntworten

    Mich interessiert vor allem die Tempo Synchronisierung jeglichen Audiomaterials.

    Das geht mir in Cubase viel zu umständlich, und ist dabei mit die wichtigste Funktion, die ein Sequenzer haben sollte, ohne umständliches geslice und Geklicke usw.

    LG Condor

  • Phunkateer   28. Mrz 2014   10:38 UhrAntworten

    Wie auch schon andere gesagt haben:

    Immer gut, wenn da mal so ein junges frisches Ding daherkommt, dann gibt sich meine Gattin "Ableton" wieder mehr Mühe!

  • Fulle   01. Apr 2014   11:44 UhrAntworten

    Eine Mischung zwischen Abelton und FL Studio !
    Dann lieber FL Studio , für mich die beste DAW überhaupt !

  • logomito   01. Apr 2014   20:55 UhrAntworten

    Hat kein Rewire -_-

  • Fulle   01. Apr 2014   23:41 UhrAntworten

    Kleiner Tipp !
    Man kann FL Studio in Bitwig mit einbinden , ist dann aber nach kurzer Zeit mit einem Bluescreen abgeschmiert .
    Hab die Bitwig Demo angetestet .
    So wie es aussieht nocht nicht ganz ausgereift .

  • lupopa   10. Nov 2014   10:03 UhrAntworten

    Hm...
    Hab mein m-audio keystation 88es nicht zum laufen bewegt, oder bei der Einrichtung n Denkfehler...
    Hat es jemand am laufen? .

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN