AudioGaming Groove Extractor: Audio zu MIDI

10
SHARES
AudioGaming Groove Extractor

anzeige

Audio → MIDI mit dem AudioGaming Groove Extractor

Dieses Plugin schließt eine Lücke im Funktionsumfang so mancher Software zur Musikproduktion – zum Preis eines guten Mittagessens. Gewiss, einige DAWs bieten diese Funktion bereits von Haus aus, aber eben längst nicht alle. Zudem könnte die einfache Bedienung des AudioGaming Groove Extractor auch Musiker überzeugen, die eine solche DAW nutzen.

Fünf Spuren für die klassischen Schlagzeuginstrumente werden erzeugt: Kick, Snare, geschlossene und offene Hats sowie Becken und Toms. Das Resultat ist eine General-MIDI-Datei, die Du in einen beliebigen Sampler einspeisen kannst (wir empfehlen den CWITEC TX16Wx). Dort weist Du den MIDI-Noten eigene Samples zu und schon erklingt der Rhythmus in frischen Klängen.

AudioGaming Groove Extractor

AudioGaming Groove Extractor

Du kannst den MIDI-Clip mit dem erzeugten Groove per Drag & Drop einfach in deine DAW einfügen – Klicken, geklickt halten, Mauszeiger aus dem Plugin-Fenster in deine DAW ziehen, Maustaste loslassen, fertig. Ach ja, das funktioniert auch, wenn Du zunächst ein Sample zur Extraktion laden willst.

Eine kleine Kollektion von Beispielklängen liegt dem Download-Paket bei, Du kannst also sofort loslegen, falls Du schon einen Sampler wie den oben verlinkten dein Eigen nennst. Na dann viel Spaß damit!

Groove Extractor: Preis & Verfügbarkeit

Das Plugin ist für 8,99 Euro über die Website des Entwicklers erhältlich.

  • Windows & Mac OS X
  • VST, AU, AAX
  • 32 & 64 Bit

Mehr zum Thema:
                    


Lesermeinungen (4)

zu 'AudioGaming Groove Extractor: Audio zu MIDI'

  • Armin   04. Mai 2015   09:19 UhrAntworten

    Der Link zum Entwickler wäre nicht schlecht!!

    • Bob   05. Mai 2015   15:25 UhrAntworten

      Link:
      http://audiogaming.net

      Laut KVR sollte das übrigens kostenlos sein, isses aber nicht ;-)

  • Don   09. Mai 2015   09:52 UhrAntworten

    1- Zu den €8,99 kommt noch VAT hinzu. Somit kostet es €10,79.
    2- Rausgeworfenes Geld. Das Teil taugt nichts. Es hat bei mir nicht mal die einfachsten Drum-Loops vernünftig erkannt.

  • oboe   17. Sep 2016   02:13 UhrAntworten

    Stimme Don leider zu. Slate Trigger ist leider um Längen besser, wenn auch um Längen teurer...

    P.S.: die Suchfunktion geht im Firefox gerade nicht...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN