Audio Ease Altiverb 7: Neue Version des Faltungshalls

12
SHARES
Audio Ease Altiverb 7

Audio Ease Altiverb 7

anzeige

Audio Ease Altiverb 7: Sounds an den verschiedensten Orten der Welt

Das Prinzip vom Faltungshall ist einfach: Ein Ton wird in einem Raum abgespielt, jener wirft seinen typischen Klang als sogenannte Impulsantwort zurück und diese wird aufgezeichnet und später deinen Sounds entsprechend hinzugefügt. Damit klingen trockene Samples nicht mehr steril, sondern als kämen sie aus aller Welt: Laut Hersteller sind die Leute von Audio Ease seit dem Jahre 2000 auf dem kompletten Globus unterwegs, um die Akkustik verschiedenster Umgebungen aufzuzeichnen. In Altiverb 7 steht dir damit vom Londoner Wembley-Stadion bis hin zu antiken Gräbern auf Malta eine große Auswahl an Locations zur Verfügung, die allesamt in verschiedene Kategorien angeordnet wurden.

Dazu surfst Du einfach durch den Browser und suchst nach der Umgebung, die deine Tracks benötigen. Altiverb 7 reagiert ohne Verzögerung, ordnet die Plätze auf Wunsch auch nach Größe, sucht per Knopfdruck nach ähnlich klingenden Umgebungen und lädt dir sogar neue Impulsantworten herunter. Auch eine Suchfunktion für Stichwörter wie »Holz« ist vorhanden und sucht dir die Umgebungen heraus, die eben etwas hölzern klingen. Neben den Klangumgebungen für Musik und Postproduktion gibt es auch noch die Kategorie »classic reverb gear« mit klassischen digitalen Hallgeräten.

Audio Ease Altiverb 7

Audio Ease Altiverb 7

Natürlich stehen auch Einstellungen wie Hallzeit, Helligkeit, Pre-Delay, I/O-Lautstärke, Attack sowie ein Equalizer zur Verfügung. Auch kannst Du deinen Sound im virtuellen Raum positionieren und damit z.B. ein realistisches Orchester erzeugen, da die Samples für Altiverb 7 an vielen verschiedenen Stellen in den jeweiligen Räumen aufgenommen wurden. Oder Du nutzt eigene Samples als Impulsantwort und erzeugst damit abgefahrene Klänge.

 

 

Altiverb 7 kommt in einer normalen und in einer XL-Version daher. Zweitere geht auch über 96 kHz Samplingrate hinaus und unterstützt neben Surround-Sound 5.1 auch TDM (nur Mac OS X). Altiverb 7 ist bisher leider nur für Mac OS X verfügbar, für Windows ist derzeit lediglich Version 6 erhältlich. Aber ein kostenloses Upgrade auf Version 7 wird möglich, sobald die neue Version da ist.

Features in Audio Ease Altiverb 7

  • Locations: Konzertsäle, Kirchen, Studios, Opernhäuser & Theatersäle, Stadien, Gräber, Clubs – weltweit
  • Postproduktion: Wohnzimmer, Bäder, Autos, Außenumgebungen, Treppen, öffentliche Plätze, Schule und Büro
  • Impulsantworten-Bibliothek im übersichtlichen Browser mit Fotos der einzelnen Klangumgebungen
  • Suchfunktion per Stichwort, Anzeigen ähnlicher Umgebungen und kostenloses Update der Bibliothek (monatlich, nur für registrierte Benutzer)
  • 64-bit, 96 kHz Samplingrate
  • für Mac OS X und Windows (nur Version 6)
  • gesichert per iLok, der ggf. bestellt werden muss

Audio Ease Altiverb 7: Preis & Verfügbarkeit

Audio Ease Altiverb 7 erhältst Du über die Webseite des Herstellers. Für Inhaber einer Altiverb-Version aus dem Jahre 2010 oder 2011 ist das Upgrade kostenlos. Ansonsten gibt’s die normale Version für 595,- US$ (zzgl. MwSt.) oder die XL-Version für 995,- US$ (zzgl. MwSt.). Falls benötigt, kannst Du das USB-Dongle iLok für 25,- US$ gleich dazu bestellen.

Mac OS X Mac OS X 10.5 (32/64 Bit)
VST AU RTAS + TDM + MAS

Mehr zum Thema:
                      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN