Antare Auto-Tune 7: Melodyne-Killer in Sachen Stimmmanipulation?

6
SHARES
Antares Auto-Tune 7 - Melodyne-Killer?

Antares Auto-Tune 7 - Melodyne-Killer?

anzeige

Antare Auto-Tune 7: Gepimpte Stimmmanipulation

Antares Auto-Tune 7 ist die neueste Version des Plugins, das inzwischen schon zu einer Art Marke durch den so genannten Auto-Tune-Effekt geworden ist. Die neue Version von Antares Auto-Tune 7 kommt mit einigen Neuerungen und Verbesserungen, unter denen sich auch die hauseigene Evo Voice Processing Technologie befindet.

Diese letzte soll in ihrer zweiten Generation eine noch natürlichere Manipulation der Tonhöhe sowie eine verbesserte Klanggestaltung über die gesamte Reichweite der Transposition bieten. Die Verbesserungen im Bereich Zeitmanipulation erlauben es nun, in Antares Auto-Tune 7 einen bestimmten Zeitpunkt innerhalb einer bestimmten Länge beliebig zu verschieben. Dazu kann auch ein ganzer Loopbereicht in einem noch größeren Bereich verschoben werden.

Antares Auto-Tune 7 - Melodyne-Killer?

Antares Auto-Tune 7 - Melodyne-Killer?

Alle zeitbasierten Funktionen haben in der aktuellen Version Undo und Redo, die unabhängig der Tonhöhenmanipulation sind. Dazu gibt es einen neuen Button „Enable“, mit dem sich ein A/B-Vergleich zwischen unbearbeiteter und bearbeiteter Stimme nahtlos umschalten lässt.

 

Features in Antares Auto-Tune 7

  • Integriertes Time Stretching und Zeitmanipulation
  • Zweite Generation der Evo Voice Processing Technologie
  • Zielnoten aus MIDI kreieren im grafischen Modus
  • Anpassung der Länge des Rachens
  • Verbesserung in der grafischen Anzeige beim Amplitude Envelope
  • Verbesserungen im grafischen Modus bei der Vibrato-Funktion
  • Lautstärkenhüllkurve im grafischen Modus
  • Noch mehr Tastaturkürzel
  • Nahtloses Scrollen durch die Audiodaten im grafischen Modus
  • Option zur Anzeige der grafischen Zeitachse in Takten und Beats
  • Verbesserter vertikaler Zoom

Weitere Details zu Antare Auto-Tune 7

Ein schönes neues Features dürfte die Möglichkeit sein, Zielnoten im grafischen Modus zu kreieren. Während des Tracking in diesem kann Antares Auto-Tune 7 alle ihm zugespielten MIDI-Noten aufnehmen. Das funktioniert entweder von einem MIDI-Keyboard oder von einer MIDI-Spur. Optional werden diese Noten auch in der grafischen Ansicht angezeigt. Mit der neuen Funktion „Make Notes From MIDI“ können diese MIDI-Noten schliesslich in Objekte zum Pitch Correct gewandelt werden.

Die Anpassung des Rachenraumes und die dadurch resultierende Stimmänderung lässt sich in Antares Auto-Tune 7 nun auch auf Objektebene einstellen. Mit der neuen Version ist zudem die Eingabe eigener Tastaturkürzel möglich und die neue Funktion „Adjust Vibrato“ erlaubt das grafische Anpassen eines natürlichen Vibratos in der Gesangsaufnahme.

 

Antare Auto-Tune 7: Preis & Verfügbarkeit

Die neue Version von Antares Auto-Tune 7 ist ab sofort für Mac und PC verfügbar. Als Schnittstellen können VST, AU oder RTAS genutzt werden. Für die TDM Schnittstelle wird es in Zukunft noch ein Update geben. Der Auto-Tune 7 Preis liegt bei US$399.
Für Besitzer einer Vorversion existieren spezielle Preise für ein Upgrade.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (6)

zu 'Antare Auto-Tune 7: Melodyne-Killer in Sachen Stimmmanipulation?'

  • joe   27. Okt 2010   18:25 UhrAntworten

    Hi Carlos
    Ich glaub ich stell die Frage zum 4. Mal: Wollt, könnt, dürft oder müsst ihr den Link zum Herstellen in eueren Artikeln nicht aufführen?
    Gruss aus der Schweiz
    Joe

    • Carlos (delamar)   27. Okt 2010   18:34 UhrAntworten

      Hallo Joe,
      danke für dein Feedback. Die Frage haben wir bestimmt schon 10x auf delamar erörtert und 1x im Podcast besprochen.
      Letztlich bleibt es dem jeweiligen Redakteur überlassen, ob er einen Link setzen möchte.

      Herzliche Grüße
      Carlos

  • joe   27. Okt 2010   19:15 UhrAntworten

    Hi Carlos
    Naja - ein Artikel ohne Verweis zum Hersteller ist halt nicht komplett. Zudem würde(n) sich die Suchmaschine(n) über diese Links freuen, nicht nur wir Delamaries ;-) Schade.
    Bis bald
    Joe

  • alexander   27. Okt 2010   19:52 UhrAntworten

    mir ist es völlig egal ob es einen link gibt.
    man kann ja einfach schnell mal googlen. und ich bekomme ja hier auf delamar unglaublich viele neuigkeiten geboten ohne selbst dafür zeit "verschwenden" zu müssen. dafür bin ich dankbar genug.

    mfg, alex

  • Sogyra   29. Okt 2010   15:18 UhrAntworten

    Ich finds auch in Ordnung das keine separaten Verlinkungen gesetzt werden...zumal die Beiträge hier selbst verfasst und nicht von irgendwo rauskopiert werden.

  • Burger   16. Feb 2011   02:44 UhrAntworten

    leute...
    spielt das doch mal bitte alle nich so hoch;
    es war lediglich n konstruktiver vorschlag von joe.

    der ja auch sinn machte. macht zwar letzlich zeitlich keinen unterschied ob man was markiert und dann googlet oder nen link klickt, aber haptisch. man orientiert sich am leser. usw usf.

    ausserdem leben communitys wie delamar von genau solchem feedback.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN