Accessive Tools Soundtorch: Ein Segen für Sample-Messies

17
SHARES
anzeige

Accessive Tools Soundtorch 2.0 public beta

Soundtorch ist die Fackel, die Licht in’s finstere Labyrinth Deiner wild wuchernden Sample-Sammlung bringt. Zuerst fügst Du ein beliebiges Verzeichnis mit Sounddateien per Drag & Drop hinzu. Kurz darauf erscheint eine Ansicht mit vielen kleinen, unterschiedlich geformten Symbolen, die die einzelnen Samples repräsentieren. Wenn Du nun die Symbole mit der Maus streifst, werden sie abgespielt, wobei ein in der Größe veränderbarer Radius um den Mauszeiger – quasi der Fackelschein – die Menge der gleichzeitig abspielbaren Samples bestimmt. So kannst Du einfach ein größeres Knäuel oder einzelne Samples erklingen lassen.

Soundtorch ist in der Lage, Surround-Anlagen zur Linderung des klanglichen Wirrwars auszunutzen, indem es beim Abhören größerer Sample-Mengen die einzelnen Sounds aus unterschiedlichen Richtungen abspielt. Wenn Du Kopfhörer nutzt, kommt der virtuelle Rundumklang in’s Spiel.

Die Samples werden automatisch so angeordnet, daß ähnliche Klänge nah beieinander liegen. Das Programm analysiert alle Sounds, die Du jemals damit abgespielt hast. Dadurch kannst Du ein Sample herauspicken und nach weiteren Sounds suchen, die diesem ähnlich sind. Es kommt noch besser: »Magnetisiere« ein Sample und schiebe es in der Ansicht hin und her – ähnliche Samples werden angezogen und bald formt sich ein Klumpen mit zusammengehörigen Sounds. Genug gefaselt, all dies und viele weitere clevere Features werden im Video demonstriert:

 

 

Windows Windows

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (5)

zu 'Accessive Tools Soundtorch: Ein Segen für Sample-Messies'

  • Samuel   10. Mai 2011   22:14 UhrAntworten

    "6. FEES

    Accessive Tools reserves the right at any time to charge fees for using Soundtorch. If you do not consent to the payment of such fees, you may not have access to using Soundtorch anymore. Details regarding the services you will receive in exchange for the payment of fees, as well as any payment terms and conditions that apply in addition to those specified Terms will be disclosed to you prior to your agreement to pay such fees. All such terms will be deemed to be a part of (and are hereby incorporated by reference into) these Terms."
    Verstehen tue ich diese Nutzungsbedingung dann richtig ? Ich lade es mir und benütze es mir und sie können mir für diese Benützung eine beliebige unerhörte Rechnung schicken..?

    • Carlos (delamar)   10. Mai 2011   23:36 UhrAntworten

      Wenn ich das richtig verstehe, dann räumen sie sich das Recht ein, irgendwann das Programm kommerziell zu machen. Die können dir rückwirkend aber mal gar nichts.

    • Michael   10. Mai 2011   23:49 UhrAntworten

      Hallo Samuel,

      Carlos hat das schon richtig übersetzt/erklärt. Der Paragraph sagt, dass wenn wir uns vorbehalten irgendwann mal für das Programm Geld verlangen zu können. Im Moment ist es aber eine Beta Version nd ganz klar frei nutzbar.

      Michael

      • Samuel   11. Mai 2011   16:09 Uhr

        Danke euch!

  • Lars van R.   11. Mai 2011   14:25 UhrAntworten

    Wird eine Mac Version erscheinen?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN