Video Workshop Effekt Grundlagen: Chorus

10
SHARES
anzeige

Video Workshop: Chorus

Dieser Video Workshop richtet sich an alle Anfänger und Einsteiger in die Musikproduktion sowie alle Fortgeschrittenen, die ihr Wissen auffrischen wollen. Angesprochen sind sowohl Besitzer von Chorus Hardware-Effektgeräten als auch Nutzer von virtuellen Effekt-Plugins – gleich welcher Bauart und Marke.

Der Effekt Chorus kommt in der Tontechnik vor. Es klingt als würde ein zweiter, dem ersten ähnlicher Ton mitklingen und sich im Raum bewegen. Es entsteht eine Art schwebender Klang, der durch die zeitliche Verzögerung des zweiten Tons verursacht wird.

Video Workshop: Chorus

Parameter eines Chorus

Im Rahmen der heutigen Ausgabe werden folgende Parameter des Effekts Chorus besprochen:

  • Delay
  • Width/Depth
  • Rate/Speed

Hat Euch der Workshop gefallen?

Konnten wir Euch helfen? Dann helft doch auch uns und empfehlt uns Euren Freunden, Bekannten online und offline, damit wir Euch auch in Zukunft mit weiteren kostenlosen Artikeln, Tutorials und Video Workshops weiterhelfen können.

Unsere Reihe Effekte der Musikproduktion für Einsteiger „Effekt Grundlagen“ behandelt jeweils einen Effekt im Rahmen eines etwa 10 minütigen Video Workshops für Anfänger und Einsteiger in Recording und Homerecording. Die heutige Ausgabe beschäftigt sich einführend mit dem Modulationseffekt Chorus und beantwortet die Fragen „Was ist ein Chorus?“, „Wozu benötige ich einen Chorus?“ und „Wie stelle ich meinen Chorus-Effekt richtig ein?“.

Mehr zum Thema:
                


Lesermeinungen (6)

zu 'Video Workshop Effekt Grundlagen: Chorus'

  • Tischhupe   18. Dez 2008   20:53 UhrAntworten

    Sehr schön anschaulich! Hat mir gefallen. :-) Aber bitte nicht immer Saund sagen ... *fussnägelhochroll* ;-)

  • Carlos (delamar)   18. Dez 2008   21:03 UhrAntworten

    Bist herzlich eingeladen, ein Overdub zu machen :)

  • SzudemE   20. Sep 2009   12:59 UhrAntworten

    @Tischhupe
    ist doch relativ egal ober saund oder sound sagt.
    ich bin froh dass er sich überhaupt die mühe macht und sein wissen mit uns teilt.

    hier noch einmal ein großes dankeschön an deine tipps und tutorials. manche sind mir wirklich sehr hilfreich.
    lg basti

  • MJ   01. Dez 2009   12:59 UhrAntworten

    super, danke

  • Daniel   23. Okt 2011   10:40 UhrAntworten

    Deine Tutorials sind wirklich super! Angenehme Stimme und tolle Kompetenz.
    Ich finde aber Deine Beispielklänge nicht so toll. Beim Reverb erwähntest Du, unser Ohr kenne das Phänomen sehr gut und kann so sehr differenziert analysieren. Das gilt für den Drumloop und den Synthi sicher nicht. - Ich denke am klarsten würden die Effekte der Effekte, wenn Du sie einfach auf deine Stimme anwenden würdest.

    • Carlos San Segundo (delamar)   23. Okt 2011   10:42 UhrAntworten

      Danke für die netten Worte & gute Idee! Wenn wir das Thema mal wieder ansprechen, werde ich das machen :)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN