Video Tutorial: Cubase 4 Basics – MIDI-Einstellungen

Video Tutorial: Cubase 4 Basics – MIDI-Einstellungen

Der letzte Netcast drehte sich um die Audioeinstellungen bzw. das Einstellen des Audio-Treibers in Cubase 4 (was übrigens analog auch für Cubase SX3 und Derivate funktioniert). Heute soll es um die MIDI-Einstellungen gehen.

In diesem Video Tutorial zu Cubase 4 zeige ich Euch, wie man die MIDI-Eingänge und MIDI-Ausgänge einstellt, damit man MIDI-Daten von einem angeschlossenem Keyboard aufzeichnen kann. Des Weiteren

Dieses Video Tutorial richtet sich an Einsteiger und Anfänger und gilt analog auch für die anderen Programme der Cubase-Reihe wie Cubase Essential 4, Cubase Studio 4 etc.

 


Relevante Begriffe:
cubase, midieinstellungen, midi treiber, midi driver, settings, gerätekonfiguration, cubase 4, einstellen von midi

Lesermeinungen (33)

zu 'Video Tutorial: Cubase 4 Basics – MIDI-Einstellungen'

  • M. Heitzer
    10. Mrz 2008 | 18:35 Uhr Antworten

    Coole Beiträge, echt klasse !

  • carlos (delamar)
    11. Mrz 2008 | 00:46 Uhr Antworten

    Danke! :)

  • PONG the STRONG
    17. Mrz 2008 | 16:36 Uhr Antworten

    Sehr gut gemacht,…. angenehme beruhigende Stimme ohne Hektik .
    Frage : möglicher Download ..?
    Herzlichsten Dank und eine tolle Woche wünsch ich Dir..

  • carlos (delamar)
    17. Mrz 2008 | 20:57 Uhr Antworten

    Danke für’s Lob!

    Ein Download der Video Tutorials ist im Moment nicht möglich, bin noch nicht sicher, wie das in Zukunft am besten gehandhabt werden könnte.

  • Rimles
    24. Mrz 2008 | 11:56 Uhr Antworten

    Benutz einfach dieses program um das videoclip aufzuzeichnen

    habe es auch gemacht

    SnagIt8

  • carlos (delamar)
    24. Mrz 2008 | 12:41 Uhr Antworten

    Und dann?

  • Rimles
    24. Mrz 2008 | 20:15 Uhr Antworten

    dan kanst du das clip aufnehmen
    musst du nur einstellen
    das snagit8 program auf
    bildschirm aufnehmen
    und vergess nicht sound einstellen
    sonst nehmst du es ohne ton auf
    ist mir auch mal passiert

  • Rainer
    02. Sep 2008 | 22:37 Uhr Antworten

    auch mein dank..
    hab bei mir auch ein signal, aber kein ton : ((

  • Mario Gericke
    18. Okt 2008 | 20:29 Uhr Antworten

    nabend, na das ist doch mal ne ganz praktische sache, sehr gut, man kann alles nachvollziehen und lernt noch dazu.
    ich hab seit zwei tagen das problem, daß beim einspielen der ton stehen bleibt. ist einfach nicht abschaltbar, nur wenn ich das projekt schließe geht der ton aus. sowohl bei den internen wie auch externen synt` s tritt das problem auf. nach zwei drei eingespielten noten bleibt alles hängen.
    system (Cubase 4 auf G5-Leopard)
    wat macht man da?
    schönen abend noch, mario

    • Martin Morris
      06. Nov 2012 | 00:12 Uhr Antworten

      Im Reiter Midi ganz unten “Midi zurücksetzten” drücken-fertig

  • carlos (delamar)
    19. Okt 2008 | 19:00 Uhr Antworten

    hm. ich würde mal die installation des letzten updates vorschlagen und dann in den midi-einstellungen den haken setzen für die host steuerung von midi events.

  • Jonny
    09. Dez 2008 | 17:57 Uhr Antworten

    Super Seite, stolper erst heut hier drüber, ab jetzt regelmäßig!

  • carlos (delamar)
    10. Dez 2008 | 00:54 Uhr Antworten

    Hallo Jonny und willkommen bei delamar!

  • Frat
    20. Jan 2009 | 11:38 Uhr Antworten

    Habe eine Frage:

    Eine Audio-SK ist doch das gleiche wie ein Audio-Interface mit zusätzlichem Pre-amp und Phantomspeßung, oder?

    Dann muss ich doch den Treiber vom Interfaceinstallieren und die dann als Midi-Ein und Out auswählen richtig?

    Gruß

    Ps: Top Seite hier!

  • Carlos (delamar)
    20. Jan 2009 | 12:40 Uhr Antworten

    Danke für das Lob.
    Soundkarte ist ein etwas veralteter Begriff aus der Zeit, wo alle AudioSchnittstellen noch in die Computer als Steckkarte gebaut wurden. Daher auch “Karte”.

    Ein Audio Interface kann eine Steckkarte sein oder über Firewire, USB oder ExpressCard angeschlossen werden.

    So gut wie jedes Audio Interface erfordert natürlich die Installation von Treibern. Diese sagen dem Computer, wie es mit dem Audio Interface umzugehen hat und welche Inputs bzw. Outputs dem Betriebssystem zur Verfügung gestellt werden.

  • Frat
    22. Jan 2009 | 19:23 Uhr Antworten

    Okay, danke! Dann kann ich also mein Midi-Keyboard am Audio-Interface vom Edirol UA25 anschließen und dann, durch den Treiber, die Inputs bzw. Outputs im Sequencer bestimmen. Dann sollte die Kette Midi-Keyboard->Edirol UA25->PC Eingang, richtig sein, oder?

    Oder sollte man das Midi-Keyboard, dass auch ein USB Anschluss hat, lieber direkt am PC anschließen? Aber dann gibt es ja Latenzen und man muss dann den Asio4All-Treiber benützen.

    Oder ist ein Audio-Interface nur für die Mikronofie gedacht? Oder beides? Jaja, diese Anfängerfragen… Hoffe du kennst die Antwort.

    Beste Grüße,
    Frat

  • Marco
    09. Mrz 2009 | 12:16 Uhr Antworten

    hallo

    kurze frage:

    seit einiger zeit bemerke ich in cubase 4, dass ich eine “variable latenz” bei midi habe. das heisst zum teil ist sie da und dann wieder nicht. weiss zufällig jemand an was das liegen könnte? bug, vom letzen update?
    am system kann es nicht liegen. RME Fireface und Mac Pro. Wenn ich die Instruments im Standalone-Betrieb habe, funzt es bestens.

    wenn jemand einen tipp hat, wäre ich sehr dankbar!

    viele grüsse
    marco

  • seli
    17. Mrz 2009 | 02:33 Uhr Antworten

    halo meine frage ist ,ich habe vista als betriebsprogram,ich weiss nicht was für eine soundkarte ich habe im pc,aber ich habe einen alesis io/2 audiointerface…….
    brauche ich noch einen guten sound karte oder nicht
    und ich möchte mein paxprox1 vom korg mit cubase synchroniesieren zb möchte ich wenn ich im cubas starte den oder tempo einstelle will ich das die befehle vom cubase aus steuern
    danke

  • Carlos (delamar)
    17. Mrz 2009 | 10:56 Uhr Antworten

    @Marco:
    Unter Windows gibt es eine Option bei der Gerätekonfiguration/MIDI, die da heisst “Systemzeit verwenden für ‘Windows MIDI’ Eingänge”. Die hilft normalerwese in Windows-Systemen bei Problemen mit MIDI in Cubase 4 bzw. Cubase 5.

    @seli:
    Das Alesis IO/2 sollte eigentlich alles an Bord haben, was Du brauchst für die Synchronisation. Allerdings weiss ich jetzt nicht genau, was paxprox1 ist.

  • seli
    18. Mrz 2009 | 22:50 Uhr Antworten

    ich danke erst mal das sie zeit genommen haben für die antwort ….
    pax1 pro ist mein keyboard vom korg …
    ehmm bei mir sind die einstelungen genau richtig aber ich habe das problem wenn ich midi aufnehmen möchte dan sehe ich zwar schon den pegel das es blau hin und her scheint aber.ich kriege keine sound zum aufnehemen die balken zeigen keine soundquelle un5d.zb ich stelle tempo im cubase 130 . aber in keyboard schwing das tempo zwischen 80 und 78,????????????
    wenn ich diesen progam bloß beherschen würde mich könnte keiner stoppen ich spiele geige keyboard gitare/elec. klavier mit 10 finger system und jeder art von schlag werk,aber kann nicht mal einen midi aufnehmen.ich hoffe sie können mir da helfen
    danke …….. mit freundlichen grüßen

  • Michael
    15. Mai 2009 | 07:12 Uhr Antworten

    Hallo Carlos,

    gutes Video das.
    was mir weiterhelfen würde,wenn Du mal auf die Syncrogeschichte
    eingehen könntest.Midiclock,int.Timeclock usw.
    Zu finden,meine ich unter dem Transportreiter.

    besten Dank
    amchi

  • stan
    08. Okt 2009 | 00:20 Uhr Antworten

    danke echt sehr sehr hilfreich…vor allem auch die ruhige und sachliche stimme…echt ne berecherung! zum glück gibt’s noch solche menschen wie dich!

  • Daniel
    13. Nov 2009 | 13:24 Uhr Antworten

    Hallo zusammen,

    ich habe gernerell eine Frage zum Betriebssystem.

    Ich arbeite z.Zt. noch unter XP 32bit und Cubase32.
    Bin prof. Musiker/Producer und habe jetzt eingesehen, dass man mit einem Betriebssystem 32 bit nicht weit kommt, da es ja nur wenig Arbeitsspeicher verwalten kann. Wenn man wie ich viel und fasst nur mit VSTs und guten Plugins arbeitet, kann man das schon vergessen, wenn man nicht viel Arbeitsspeicher hat.

    Wie macht ihr das?

    Ich möchte gerne auch auf Windows7 64 bit umsteigen und darauf Cubase32 fahren, da dann auch mehr Ram möglich ist. Meine Bedenken sind natürlich, dass vieles noch nicht auf Windows7 läuft. Ich glaube selbst Cubase macht gerade eine Testphase auf W7…
    Und was erst mit den guten alten VST-Plug ins… Die werden wohl kaum laufen…

    Habe auf meinem Laptop schon W7 installiert. Läuft bestens. Aber ich denke im Musikbereich gibt es leider noch nicht viele Treiber. Und ob die alten guten Software-Synth. Firmen noch für W7 Treiber rausbringen? Ich weiss nicht…

    Habe mir überlegt, vielleicht dann auf XP 64 bit umzusteigen und dann Cubase 5 32bit zu installieren, damit ich keine Probleme mit dem Vsts bekomme. Man hätte dann auch die Möglichkeit mit XP 64 bit den Arbeitsspeicher locker aufzurüsten…

    Meine Frage: Wie macht ihr das ? Was denkt ihr?

    Vielen Dank und liebe Grüsse!
    Carlos, klasse Webseite!

    Gruss
    Daniel

  • Carlos (delamar)
    15. Nov 2009 | 22:24 Uhr Antworten

    Hallo Daniel,
    wenn Du ein 64-bit Betriebssystem installierst, dann macht es keinen Sinn Cubase 5 mit 32-bit zu nutzen. Installiere doch gleich die 64-bit Variante von Cubase 5.
    Ich würde mit dem Umstieg auf Windows 7 allerdings noch 2-3 Monate warten, denn erst dann wird es voraussichtlich für alles neue Treiber geben.
    Grüße,
    Carlos

  • Daniel Sok
    17. Nov 2009 | 23:36 Uhr Antworten

    Hallo Carlos,
    hallo leute,

    ich habe mal eine Frage an euch alle.

    Ich mache prof. Musik mit Cubase seit sehr langer Zeit und wollte jetzt auf Windows7 64bit mit Cubase5 64bit umsteigen.

    Zur Zeit läuft Cubase4 32bit auf XP Prof. unter 32bit. Rechner ist schnell, jedoch kann XP ja nur bis 3.5 Arbeitsspeicher verwalten.
    Damit komme ich nicht mehr aus, da ich sehr viele VSTs und gute Plug-ins verwende.

    Jetzt überlege ich, was das Beste ist. Ich habe Windows 7 32bit hier auf dem Laptop und muss sagen, es läuft schon besser und stabiler
    als davor Vista.

    Mich würde interessieren, wie ihr das seht mit dem Umstieg zu Windows7:

    Folgende Fragen:

    1. Besser Windows7 oder 64 bit? Klar, 64bit kann mehr Arbeitsspeicher verwenden. Das ist sehr wichtig für mich, aber

    2. Laufen da auch die älteren VST Instrumente wie z.B.von Native Instruments, Atmosphaere, Trilogy, Nexus etc?

    Windows 7 soll ja über ein XP Modus verfügen. Hat jemand Erfahrung damit und mit älteren Plugins und VSTs gemacht?
    Laufen diese trotzdem?

    3. Laufen ältere Vst-Instrumente von NI, Spectrasonics usw. auch auf Cubase5 64bit?

    Höre verschiedene Meinungen bezüglich des Arbeitsspeichers. Ich dachte immer, dass viel Arbeitsspeicher wichtig ist.
    Habe nun von einem Studiomitarbeiter gehört, dass dies nicht so ganz entscheidend ist, sondern logischerweise ein schneller chip.
    Das war mir klar, den habe ich, aber viel Arbeitsspeicher ist doch super wichtig oder nicht?
    DDR3 ist doch auch schneller als DDR2.

    4. Was denkt ihr dazu und was sind eure Erfahrungen?

    Würde mich super freuen, wenn ihr mal eure Erfahrungen kurz schildern könntet!

    Wollte folgendes System fahren:

    Core i7 extreme
    Gigabyte Mainboard
    DDR3 Ram (so viel wie geht)
    Windows 7 Prof. oder Ultimate -64bit-
    Cubase5 64 bit

    Was denkt ihr?
    Werden auch ältere Software, wie Atmosphaere, Omnisphaere, Trilogy, Nexus
    darauf laufen? Echt keine Ahnung…

    Hat einer das mal ausprobiert?

    Vielen Dank für die Tipps !!!

    Lieben Gruss
    Daniel

  • Thomas
    28. Dez 2009 | 14:07 Uhr Antworten

    Hallo zusammen,
    ich habe nun echt alles gelesen und stehe vor folgendem Problem.
    Ich nutze Cubase 5 unter Windwos 7 64 bit. Meine Audiokarte ist die M Aduio Delta Audiophile 2496.
    Im Sytsem ist sie da und Cubase erkennt sie auch…. Mein Problem ist Midi – In. Ich bekomme kein VST Instrument angesprochen. Im System von Cubase ist die Delta Karte zu sehen und Midi in auch ANGEBLICH Aktiv.

    Aber selbst nach Kabelkontrolle kein Midi In Signal.

    Hat da jemand noch eine Idee? Such mir nämlich gerade ein loch inne Hose woran es noch liegen könnte.

    MfG Thomas

  • Thomas
    29. Dez 2009 | 19:32 Uhr Antworten

    Hallo zusammen….

    Problem gelöst…..

    Der Treiber für die M-Audio Karte Delta Audiophile 2496, läuft uner Windows 7 / 64 bit und Cubase 5 fehlerfrei.

    MfG
    Thomas

  • Julie
    02. Mai 2010 | 20:33 Uhr Antworten

    Hallo nochmal!
    Und nochmals danke! Hab gestern schon geschrieben, fuchse mich gerade in Cubase rein und siehe da, inzwischen klappt es schon ganz gut. Jetzt aber die ganz blöde Frage: (mir ist dieses Program eher zufällig zugekommen, weil es zusammen mit einem mobilen recorder gekommen ist) – jetzt habe ich ja gemerkt, daß es schlau wäre, mein durchaus brauchbares Keyboard mit meinem Computer zu verbinden. Ich hab also ins Handbuch de Keyboards geschaut, und siehe da, da gibt es Midi-aus- und eingänge. Und dann bin ich hinter meinen Computer gekrabbelt, und siehe da, da gibt es keine Midi-aus- und eingänge. Also ist meine Frage, welches Kabel kaufe ich mir denn jetzt? Dazu kommt, daß ich gerade im Netz unterwegs war und nach einem entsprechenden Kabel geguckt habe, und das einzige, was ich finden konnte, waren zwei arten Midi-zu-Usb-kabel: version a ist immer max 2m lang (ich brauche aber 3 – 4), und version 2 ist 20 m lang und kostet auch genau soviel (abgesehen davon rät mir mein Keyboard-handbuch von Kabeln über 15m ab).
    Was nun?

    P.S. Ich weiß schon, daß das hier warscheinlich nicht so ganz der richtige Platz für diese Frage ist, aber einen richtigeren konnte ich nicht finden…

  • Evgeni
    27. Sep 2010 | 14:28 Uhr Antworten

    Hallo Author,
    ich will einfach den hier geäußerten Anhängern zustimmen. Meine Dankbarkeit bezieht sich sowohl auf die gesamte Qualität der Infos, als auch die Stimme, die ganz beruhigend wirkt. Für mich, den Nicht-Muttersprachler, ist die vernehmliche Rede ein fundamentales Argument fürs Zuhören. Da ich mich für Musikproduktion (und zwar für die, die mittels Cubase stattfindet) interessiere und dabei Deutsch lerne, finde ich diese Tipps ein Eldorado. Ich bedaure aber, dass ich dem Tempo nicht immer nachkommen kann. Es wäre toll, wenn ich das Video bloß auf meinem Rechner genießen könnte, ohne Internetverkehr beachten zu müssen. In einem alten Post hab ich gefunden, dass es hier kein Runterladen (natürlich von Videos) gebe. Ich frage mithin, ob es sich gegenwärtig irgendwie anders verhält. Hoffe, Ihre Kommentare bald zu hören. Danke und Grüße aus der Ukraine. Evgeni.

  • Timm Tzschaschel
    02. Dez 2010 | 08:50 Uhr Antworten

    Eine Super Seite! Die Ausführungen völlig klar verständlich und leicht nachvollziehbar. Ein Kompliment und Dank dafür. Mein Problem: arbeite seit Jahren mit Cubase auf Mac. Jetzt habe ich neue Festplatte und Cubase neu installiert auf Snow Leopard (10.6.5), und bekomme keine MIDI-Signale mehr. Entsprechend ist auch das MIDI-Anschluß-Einstellungen-Fenster leer! Wo ist Hilfe? Ich muß dringend einige Partituren noch vor Weihnachten erstellen und werde ziemlich nervös. Danke für die evtl. Hilfe, Timm Tzschaschel

  • beni
    10. Jul 2011 | 09:19 Uhr Antworten

    Hallo Musik kollege
    ich möchte einfach mahl probieren ein midi aufname;
    was für ein soundkarte brauche ich das ich wirklich mit PC verbinden kann
    ich habe ein midi studio controller K49
    welche soundkarte passt da zu
    danke mfg

  • magnus
    04. Dez 2012 | 20:52 Uhr Antworten

    das beste was ich bis jetzt an video tutorials gesehen habe. weiter so!
    lg
    magnus

  • Pingback: Neue Reihe: Video Tutorials zu Cubase 4 - Die Basics

    [...] MIDI-Einstellungen [...]

Sag uns deine Meinung!