Schwa CMX: chorus-ähnliche Sättigung von monophonen Signalen

4
SHARES
anzeige

Schwa CMX: chorus-ähnliche Sättigung von monophonen Signalen

Schwa CMX

Schwa CMX

CMX verdichtet und sättigt monophones Audiomaterial, indem das Signal zu einer Stereoversion verdoppelt wird und auf beide Seiten jeweils separate geringfügige Tonhöhenänderungen und kurze Delays angewandt werden.

Diese Technik wird oft für Vocals oder Lead Lines genutzt. Mit subtilen Veränderungen – per Dry-/Wet-Regler, „Color“ und Stereobreite – gibt CMX dem Sound gerade so viel Fülle, um ihn im Mix präsenter zu machen. Dreht man die Regler etwas mehr auf, entsteht schnell ein satter, chorus-artiger Effekt, der in der einen oder anderen Situation letzte Schliffe verpassen kann. Die dazugewonnene Präsenz im Mix ist besonders bei musikalischen Stilen effektiv, die einen minimalen Gebrauch von Halleffekten pflegen.

CMX nutzt einen einzigartigen, von Schwa entwickelten Algorithmus zur Tonhöhenidentifikation und -verschiebung; dieser ist optimiert für fein abgestuftes, präzises Pitching (von einem Hundertstel bis zu einem Viertel) mit perfekter Phasenkohärenz. Das Plugin kann also guten Gewissens auf Hochglanz-Vocaltracks losgelassen werden.

Schwa CMX: P&V

Schwa CMX ist für 50,- US$ auf der Seite des Herstellers erhältlich. Eine Lizenz für Reaper und zu ausschließlich privatem Gebrauch kostet 30,- US$. Das Plugin ist als VST und als AU für Windows und Mac zu haben.

Mehr zum Thema:
                


Lesermeinungen (3)

zu 'Schwa CMX: chorus-ähnliche Sättigung von monophonen Signalen'

  • erick   02. Jun 2009   23:04 UhrAntworten

    sowas kann man auch gut mit den waves doppler machen.

  • F.Rankenstein   06. Jun 2009   00:08 UhrAntworten

    Waves Doubler is 4x so teuer, aber nicht 4x so gut und sieht nur halb so gut aus. :)

    • Carlos (delamar)   06. Jun 2009   07:14 UhrAntworten

      Ja, die Waves Plugins sind nicht gerade günstig im Einkauf...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN