NAMM 2009: Motu BPM – Drum Machine, Sampler, Alleskönner

Motu BPM: Ein Multitalent mit voluminöser Sample-Bank

Motu BPM

Motu BPM

Drum-Kits, zerschnipselte Loops, Sequenzer-Patterns und Intrumente lassen sich mit dem Motu BPM auf vielfältige Weise miteinander kombinieren, wobei aus einer brandneuen, 15 Gigabyte umfassenden Sample-Sammlung geschöpft werden kann. Ein Wellenform-Editor erlaubt präzise Eingriffe. Selbstverständlich ist auch ein Step-Sequencer mit Piano-Roll-Editor sowie ein Loop-Editor an Bord.

Die verschiedenen Sounds können auf eine unbegrenzte Anzahl Schichten pro Pad verteilt werde, welche dann beliebig ineinander gemischt werden können; der Wechsel dieser Schichten ist programmierbar.

Die Ergebnisse eurer Schaffenskraft am eingebauten Drum-Synthesizer lassen sich mit den vorhandenen Samples übereinanderschichten. Filter-Resonanz und Envelopes ermöglichen eine noch weitergehende Skulpturierung der Töne. Alles mündet in einem Mixer, der abermals etliche Effekte bietet.

Das Motu BPM erlaubt Live-MIDI-Recording und bietet einen Song-Modus, mit dem Sequenzen bequem per Drag&Drop aneinandergekettet werden können. Der SP-Modus emuliert die legendäre E-mu SP-1200 … was das im Detail bedeutet, bleibt abzuwarten. Der Clou: Motus Tausendsassa läuft entweder komplett für sich allein oder im Verbund mit einem temposynchronisierten Plugin für den Host eurer Wahl.

Die NAMM 2009

Alle Ankündigungen, Informationen, Neuheiten und News von der amerikanischen Musikmesse könnt Ihr auf unserer Seite zur Winter NAMM 2009 einsehen!

Auf dem Bild, bisher unsere einzige Informationsquelle, ist auch ein DVD-Laufwerk zu sehen. Über andere Anschlüsse für Input und Output – etwa USB – ist noch nichts bekannt. Die NAMM 2009 wird zeigen, mit welchen Features das Motu BPM noch aufwarten kann.

Edit:
In der Zwischenzeit ist bekannt geworden, dass es sich bei der MOTU BPM um eine reine Software handelt. Insofern wird eswohl mit USB und dergleichen nichts werden – zumindest für diese Musikmesse nicht. Was nicht ist, das kann ja bekanntlich noch werden.

Lesermeinungen (2)

zu 'NAMM 2009: Motu BPM – Drum Machine, Sampler, Alleskönner'

  • steaksandwich
    16. Jan 2009 | 02:00 Uhr Antworten

    Motu BPM ist laut Motu Seite Software.

  • Carlos (delamar)
    16. Jan 2009 | 02:51 Uhr Antworten

    Korrekt, das war aber heute *vor* der NAMM noch nicht ganz klar, ich erweitere mal eben den Beitrag, damit das noch klar gestellt wird.

Sag uns deine Meinung!