Musikmesse 2007: RME stellt neue PCIe Soundkarte vor

10
SHARES
anzeige

Hier einige Details zu den Karten:

HDSPe 9632

Die HDSPe 9632 ist eine neu entworfene PCI-Express Version ihrer PCI-Vorgängerin. Mit dem neuen PCI-Express Kern ist volle Kompatibilität und maximale Performance mit den neuesten High-Speed Seriellen Bussen aktueller Rechner gegeben. Die Karte kommt mit qualitativ hochwertigen 192 kHz AD/DA-Konvertern (wie auch bekannt vom ADI QS8), einem 96 kHz-fähigen ADAT I/O (SMUX), SPDIF I/O sowie MIDI I/O und einem eigenen Headphone-Ausgang mit eigenständigen DA-Konvertern daher. Der HDSP 9632 liegen standardmässig unsymetrische RCA/Phono Breakout Kabel bei. Die HDSP 9632 unterstützt RME´s TCO (Time Code Option) Modul und nutzt natürlich auf folgende RME-Technologien: TotalMix™, SyncCheck® und SteadyClock™.

HDSPe PCI-Karte

Die neue HDSPe PCI-Karte hat RME´s eigenen High-Speed Serial Audio Data Bus, wie er schon in der Multiface, der Multiface II, der Digiface und auch den RPM DJ Interfaces genutzt wurde. Mit der HDSPe PCI Karte kann nund die Technogie auch in den Next-Generation Computern und in Windows VISTA genutzt werden. Derzeit arbeitet RME an einer speziellen Version der neuen HDSP PCIe Serie um TCO (RME’s Time Code Option) mit der Multiface/II und Digiface nutzen zu können.

HDSPe MADI

Ab Mai erhältlich: Die HDSPe MADI Karte für RME´s Premium Line MADI Produktreihe, das neue Flaggschiff der MADI-Welt. Die HDSPe MADI bietet starke 128 I/O-Kanäle für den Computer. Sie unterstützt 56- und 64-Kanal-Modi sowie Single und Double Wire Formate. Typisch RME: Alle 64 Inputs und 64 Outputs können unabhängig zu den 64 physikalischen Ausgängen gemixed und gerouted werden. Die HDSPe MADI macht aus jedem „State-of-the-Art“ Computer eine mächtige DAW (Digital Audio Workstation). Der HDSPe MADI offers the most powerful router/mixer implemented on a single PCI-Express card ever. The card’s analogue Monitoring/ Kopfhörerausgang hat die Low Latency DA-Konverter, die auch schon vom ADI-8 QS bekannt sind.
Im Vergleich zu den Standard-PCI MADI Karten hat die neue PCI-Express Version verschiedene Vorteile von höher möglicher Samplerate bis zu 192 kHz über TCO Support und noch geringeren Latenzen, was die Karte zu einem kompetenten Partner sogar für Live-Aufnahmen macht.

Alle RME-Karten kommen mit Treibern für Windows XP (Multi-Client Operation mit MME, GSIF und ASIO 2.0) sowie brandneuen Treibern für Windows Vista und Vista 64. Apple Nutzer können auf die Power PC bzw. Mac Universal Treiber zurückgreifen.

Die HDSPe PCI-Kard ist ab Ende März weltweit erhältlich.
Die HDSPe 9632 und die HDSPe MADI Karte werden ab Mai 2007 erhältlich sein.
Die Preise werden etwas über denen der Standard-PCI-Produkte liegen.

Link zum Hersteller

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN