Der Unterschied zwischen Kompressor, Limiter und Leveler

15
SHARES
anzeige

Kompressor, Limiter und Leveler

Die Dynamikbearbeitung von Audiosignalen ist sicherlich einer der wichtigsten Aspekte moderner Musikproduktion. Wenngleich viele Produzenten im Bereich Homerecording wissen (oder irgendwo gelesen haben), dass die Effekte Kompressor, Limiter und Leveler den Lautstärkeeindruck einer Aufnahme vergroessern, so bleibt häufig die Frage offen, worin der Unterschied in der Dynamikbearbeitung liegt.

 

Kompressor

Über den Kompressor (und den Multiband-Kompressor) haben wir bereits zahlreiche Artikel auf delamar veröffentlicht und ein Video mit dem Titel „Wie funktioniert ein Kompressor?„, das Du dir unbedingt anschauen solltest. Für alle, die es lieber hier und jetzt, dafür aber kompakt lesen wollten, hier ein Abriss:

Der Kompressor ist ein Gerät zur Bearbeitung der Dynamik eines Audiosignals. Zunächst wird ein Schwellenwert „Treshold“ festgelegt. Wenn die Lautstärke des Audiosignals lauter als der Schwellenwert wird, setzt der Kompressor ein und reduziert den Pegel. Wie stark der Kompressor ab dem Treshold arbeitet wird über den Parameter Ratio festgelegt.

Eine Ratio von beispielsweise 2:1 heisst, dass ein Lautstärkenzuwachs von 2 dB des Audiosignals im Ausgangspegel nur um 1 dB ansteigen darf. Es gibt noch einige andere Parameter, die zur Steuerung eines Kompressors dienen, wie zum Beispiel Attack und Release. Was diese genau bewirken, kannst Du in den anderen Artikeln erfahren. Für die Klärung des Unterschieds zwischen Kompressor und Limiter reicht die obenstehende Erklärung.

Das Einsatzgebiet eines Kompressors ist vor allem eine Glättung der Täler und Berge, die bei einer Aufnahme entstehen, um eine ausgewogene Lautstärke zu bekommen. Gerade im Live- und Broadcast-Bereich waren und sind Kompressoren unabdingbar. Im Rahmen des Loudness War hat der Einsatz von Kompressoren in der Musikproduktion und vor allem der Wirkungsgrad stark zugenommen. Die moderne Anwendung eines Kompressors ist zumeist, das Audiosignal deutlich in der Lautheit zu steigern. Weitere Anwendungen wären das Glätten von Vocalaufnahmen, mehr Sustain für Gitarre und Bass zu generieren, und, und, und…

 

Unterschied zwischen Kompressor Limiter und Leveler

Unterschied zwischen Kompressor Limiter und Leveler

 

Limiter

Der Limiter ist genau wie der Kompressor ebenfalls ein Effektgerät zur Bearbeitung der Dynamik eines Audiosignals. Limiter und Kompressor sind sich sehr ähnlich, der primäre Unterschied in der Bearbeitung liegt in der Ratio. Im Gegensatz zu den Kompressoren arbeiten die Limiter mit einer theoretischen Ratio von Unendlich:1 (in der Praxis finden sich häufig Werte für den Parameter Ratio von 20:1 bis 1000:1). Das bedeutet, dass ab dem eingestellten Schwellenwert (Treshold) das Signal am Ausgang nicht mehr lauter werden kann.

Die Idee hinter einem Limiter ist, einen maximalen Wert für den Pegel festzulegen und das bearbeitete Audiosignal davon abzuhalten, lauter als dieser zu werden. Natürlich haben auch Limiter einen Attack (Einschwingzeit), in der das Signal ungehindert passiert. Bei den richtig teuren Limitern, die für In-Ear Monitoring, Broadcast und grosse P.A. Systeme eingesetzt werden, bewegen sich diese Toleranzen unter einer Mikrosekunde. Diese Limiter werden gemeinhin auch als „Brickwall-Limiter“ bezeichnet.

Also immer wenn es darum geht, einen bestimmten Maximalwert nicht zu überschreiten oder den RMS-Wert (gefühlte Lautheit) zu vergrössern, bist Du mit einem Limiter gut beraten.

 

Leveler

Auch dieser Effekt zur Dynamikbearbeitung dient dazu, ein ausgewogenes Audiosignal zu kreieren. Ein Leveler arbeitet wie eine automatische Anpassung der Lautstärke (Automatic Gain Control) über einen grösseren Zeitraum hinweg. Kurze Peaks passieren ungehindert, weswegen diese Effekte oftmals in Kombination mit einem Limiter oder Kompressor verwendet werden. Der Leveler passt die Lautstärke eines Audiosignals auf den Peak an, er macht leiste Passagen lauter ohne die lauten Passagen zu verändern.

Typische Anwendungsgebiete für Leveler sind Abspielanlagen in Kaufhäusern. Ich bin nicht sicher, ob die Lautstärkeanpassung in Apple’s iPods auch einen Leveler nutzen, vielleicht weisst das ja jemand?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Hast Du etwas lernen können? Kennst Du vielleicht einen Bandkollegen oder Freund, der diesen Artikel vielleicht interessant finden könnte? Dann verlinke uns auf deiner (Band-)Webseite oder in deinem Lieblingsforum! Empfiehl uns weiter auf Twitter, Myspace oder Facebook und garantiere damit, dass wir auch morgen noch weitere Tutorials dieser Art kostenlos für dich veröffentlichen können. Danke!

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (9)

zu 'Der Unterschied zwischen Kompressor, Limiter und Leveler'

  • Ralle   12. Dez 2009   20:00 UhrAntworten

    Ganz guter Artikel aber der Levler wurde relativ schwach erklärt. Sehr oberflächig und kann damit nichts anfangen.

    Wäre cool, wenn Ihr da noch genauer drauf eingehen würdet

  • Sib   13. Dez 2009   00:12 UhrAntworten

    Ja, bitte Leveler nochmal genauer erklären! :-)

  • Carlos (delamar)   13. Dez 2009   11:52 UhrAntworten

    Ich habe noch einen Satz angefügt zum Leveler. Aber da gibt es nicht viel zu erzählen.

  • Dominik   14. Dez 2009   16:44 UhrAntworten

    Und Du meinst sicher "[...] er macht LEISE Passagen lauter ohne die lauten Passagen zu verändern."? (Stand beide Male "laute").

    Laut deiner Beschreibung wäre ein Leveler wohl so etwas wie ein Kompressor mit einer langen Attack-Zeit. Die würde ja bewirken, dass er bei Peaks nicht anspringt. Ist ja ansonsten ein eher ungebräuchlicher Begriff.

  • hans meiser   14. Dez 2009   18:26 UhrAntworten

    und ich dachte immer dass der LA-3A von Universal Audio ein Leveler wäre... Dass wäre dann aber etwas komplett anderes, oder ??

  • Sib   14. Dez 2009   20:17 UhrAntworten

    Gibt´s eigentlich noch ne brauchbare Fairchild Emulation außer die von Waves?

  • umbertus   15. Dez 2009   12:59 UhrAntworten

    ja, die von IK Multimedia, oder auch die von UAD

  • Sib   15. Dez 2009   17:54 UhrAntworten

    Danke Umbertus! :-)

  • KommaKla   16. Dez 2013   13:29 UhrAntworten

    Tipp zum leveler

    Ich wüsste jetzt kein beispiel wo ich den leveler statt eines komp. Einsetzen sollte. Vielleicht kannst du dich daran auslassen und noch nen sätzchen hinzufügen?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN