Das kostenlose Desktop-Tonstudio – Teil 6: Installation und Konfiguration von Audacity

2
SHARES
anzeige

Installation von Audacity

In diesem letzten Schritt der Installation und Vorbereitung geht es nun weiter mit der Installation des letzten wichtigen Programms, des Wave-Editors Audacity.

Auf der Download-Seite von Audacity stehen verschiedene Versionen des Programms zur Verfügung. Ich habe mich für eine gezippte Version entschieden, die nach dem Entpacken nicht mehr eigens installiert werden muss.

Verzeichnis AudacityMan kann schlicht die in dem Verzeichnis integrierte Datei audacity.exe (siehe Abbildung links) mit einem Doppelklick starten.

Beim ersten Start fragt das Programm, ob Audacity-Dateien automatisch mit dem Programm verknüpft werden sollen.

Audacity VerknüpfungenIch habe hier zugestimmt, damit ich *.aup Dateien automatisch aus dem Windows-Explorer öffnen kann. Direkt im Anschluss werden wir nach der gewünschten Sprache befragt. Hier habe ich natürlich „Deutsch“ genommen. Die Einstellung kann man aber zu einem späteren Zeitpunkt noch verändern.

Schliesslich startet das Programm Audacity und wartet auf weitere Benutzereingaben. Für diesen Teil des Tutorials reicht es uns den richtigen Soundkarten-Treiber einzustellen und uns zu vergewissern, dass Audacity all unsere VST-Plugins erkennt und wir diese nutzen können.

Beginnen wir mit dem Einstellen der richtigen Soundkarten-Treiber für die Wiedergabe. Hierzu öffnen wir das Dialog-Fenster mit den Einstellungen.

Und so ist der Weg:

Bearbeiten --> Einstellungen

Audacity Treiber SoundkarteBereits auf dem ersten Reiter finden wir die Einstelloptionen für die Soundkarten-Treiber. Wir stellen hier den Treiber für die Wiedergabe ein (bei mir Fireface 800 7+8).

Bei dieser Gelegenheit sollte man sinnvollerweise auch gleich den richtigen Treiber für die Aufnahme und die gewünschte Anzahl der Aufnahmekanäle (Mono oder Stereo) auswählen.

 

Das Einbinden der VST-Effekte

Um VST-Effekte in Audacity einzubinden benötigen wir den Audacity VST Enabler, den ihr auf dieser Seite herunterladen könnt. Ich habe mich wieder für das ZIP-File entschieden, um unnötiges Herumpfuschen in meiner Registrierung durch den Installer zu vermeiden.

Nach dem Entpacken finden wir neben zwei Textdateien eine weitere DLL mit den Namen vst-bridge.dll, die wir in den Unterordner „Plug-Ins“ des Installations-Verzeichnisses von Audacity kopieren.

Leider kann man in Audacity nicht einen beliebigen VST-Plugins-Ordner auswählen, was uns an dieser Stelle zwingt alle Plugins in dasselbe Verzeichnis wie auch schon die VST-Bridge zu kopieren. Hierbei müssen wir beachten, dass alle DLL’s zusammen im „Plug-Ins“ Ordner landen.

Leider versteht Audacity unsere für Kristal angelegte Ordnerstruktur nicht und ignoriert alle Plugins, die in einem weiteren Unterordner versteckt sind…

Wenn wir nun Audacity starten können wir im Effekte-Menü alle von uns nachinstallierten VST-Plugins sehen und damit auch anwenden.

Audacity VST-Plugins

 

Ende der Installationen

Damit wären wir nun am Ende unserer Installationsorgie angelangt. Alle Programme sind installiert und betriebsbereit. Im nächsten Teil der Artikelserie rund um unser virtuelles Desktop-Tonstudio, werden wir unsere Musikproduktion anfangen.

Für Anregungen zum Thema unserer Musikproduktion bin ich nach wie vor unter meiner Email oder hier auf dem Blog via Kommentar zu erreichen.

Teil 0 | Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6 | Teil 7

Mehr zum Thema:


Lesermeinungen (3)

zu 'Das kostenlose Desktop-Tonstudio – Teil 6: Installation und Konfiguration von Audacity'

  • Hans Meier   17. Jan 2007   18:51 UhrAntworten

    Hallo Carlos,

    mit viel Interesse habe ich die ersten 6 Beiträge zu dem Tonstudio gelesen. Der 6. Eintrag ist von September 2006. Eigentlich müsste ich doch auch die weiteren (die mit den Musikaufnahmenund und der Abmischung) finden. Wie ist der Pfad dorthin?

    Vielen Dank übrigens, für die erhebliche Arbeit, die Du in diesen Bericht steckst!

    Hans Meier

  • carlos (delamar)   23. Jan 2007   13:39 UhrAntworten

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Dein Interesse :)

    Hier ist der Pfad zum siebten Teil der Serie:
    Das kostenlose Desktop-Tonstudio Teil 7: Jingle Produktion die Aufnahmen

  • Jannik   23. Okt 2009   00:04 UhrAntworten

    Hallo:)

    Also ich finde deine Anleitung wirklich sehr gut und danke Dir dafür.:)

    Allerdings bekomme ich bei Audacity leider die Effekte nicht, habe vst-bridge.dll in den Ordner getan, hat aber irgendwie nicht funktioniert.
    Wäre nett wenn du mir da helfen könntest.:)
    Und wie siehts aus mit Teil 8 und rap vocal bearbeiten oder so?:) Würde mich sehr freuen!!

    Vielen Dank

    Jannik

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN