Controller: Lemur polyphonic touchscreen

9
SHARES
anzeige

Lemur polyphonic touchscreen

Zum Designen der grafischen Oberfläche steht eine Library mit grafischen Elementen wie Knöpfen, Schalter, Fader, Drehregler oder X/Y-Pads zur Verfügung, die man nach Belieben anordnen kann.

Diese Elemente können so programmiert werden, dass sie MIDI-Daten an die DAW aussenden. Der eigentliche Unterschied zu anderen Touchscreens ist, dass der Lemur die Fähigkeit hat mehrere Druckpunkte (Finger) zu spüren und zu interpretieren, was zu einer wesentlich intuitiveren und dynamischeren Kontrolle führt.

Inzwischen gibt es den Lemur in der Version v1.6.

Sonicstate hat ein kurzes Video zum Lemur gedreht und zeigt einige der Möglichkeiten, die sich mit diesem Controller der Extraklasse ergeben.

Viel Spass!

Link zum Video

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (5)

zu 'Controller: Lemur polyphonic touchscreen'

    Sag uns deine Meinung!

    anzeige

    EMPFEHLUNGEN