Warner Music bedroht Existenz kleiner Plattenläden

12
SHARES
Warner Music bedroht Existenz kleiner Plattenläden

Warner Music sperrt umsatzschwache Plattenhändler aus. | Bild: star5112 [CC BY-SA 2.0 ]

anzeige

Rund 100 kleinere Läden betroffen

Bisher schloss die Vertriebs- und Marketingabteilung der Warner Music Group (WMG) die Online-Konten von etwa 100 kleineren Plattenläden. Händler, die jährlich nicht den gewünschten Umsatz erzielten, wurden ausgesperrt.

Viele der Betroffenen waren überrascht und wussten nichts von Warners internem Beschluss, der zur Sperrung der Benutzerkonten führte. Bereits vorausgeplante Bestellungen wurden abgewiesen. Schlechte Aussichten für kleine Plattenhändler, die sich jetzt gezwungen sehen, umständlich über Zwischenhändler bestellen zu müssen.

In einem offiziellen Statement des Musikkonzerns heißt es dazu: »Wir sind der Meinung, dass eine begrenzte Anzahl von Einzelhändlern besser bedient ist, wenn sie mit einem unserer vielen Vinyl-Großhandelspartner zusammenarbeiten.«

Preise dürften sich erhöhen

Die nun kompliziertere Bestellabwicklung über Zwischenhändler dürfte sich negativ auf die Preise auswirken. Zuschläge, die der Händler für seine künftigen Bestellungen zahlen muss, werden auf die Endpreise umgelegt. In absehbarer Zeit kann das zu einem erheblichen Verlust von Einnahmen, bis hin zu Schließungen führen.

Alle News zum Thema Musikbusiness

Abgesehen von höheren Preisen bieten Zwischenhändler auch nicht die Möglichkeit, nicht verkaufte Exemplare zurückzuschicken. Vermutlich werden kleine Plattenläden in Zukunft weniger auf Risiko kaufen und sich stattdessen mehr am Geschmack der breiten Masse orientieren. Neue und unbekannte Musik entdecken könnte sich in Zukunft als schwierig erweisen.

Warner Music: Lage in Deutschland ungewiss

Bisher unklar ist, ob sich die Änderung auch auf den deutschen Markt bezieht. Warner Music Germany hat sich bisher dazu nicht geäußert. Angeblich wisse man von der neuen Vertriebspolitik noch nichts. Für deutsche Plattenläden, die sich ohnehin schon vom Aussterben bedroht sehen, gilt es erst einmal abzuwarten.

Warner Musics Entscheidung stünde im Gegensatz zum momentanen Vinyl-Hype. Man sollte annehmen, dass auch kleinere, teils sehr traditionsreiche Händler einen guten Beitrag zum Umsatz leisten.

Ist das eine bedauerliche Entwicklung? Gibt es in deiner Umgebung noch Plattenläden, die Du gerne aufsuchst?

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN