USA: Alte Platten verkaufen sich besser als neue

38
SHARES
DJ-Zubehör: Mixvibes DVS Timecode Vinyl

anzeige

Retrophilie?

David Bakula ist einer derer, die die Verkaufszahlen in den letzten Wochen genau studiert haben. Er arbeitet für Nielsen Soundscan, ein System, das die Verkäufe genau zurückverfolgt und Studien veröffentlicht. Den Ergebnissen zufolge kauften in den ersten 6 Monaten dieses Jahres 73,9 Millionen Menschen aktuelle Musikalben, während 76,6 Millionen Werke erwarben, die 18 Monate oder mehr auf dem Buckel haben. Und das trotz Adeles Riesenerfolg mit ihrem Album »21«. Bakula: »I really, truly do believe that there probably is a consumer that is buying music here that wasn’t buying music in the past«. Das führt er zurück auf die erheblich gesunkenen Preise für alte Musikalben. Da der Verkauf von CDs und Platten mehr und mehr zurückgeht, werden diese von den Händlern meist spottbillig zum Kauf angeboten – manchmal für weniger als die Hälfte des Originalpreises.

Whitney Houston

Wird wohl immer noch fleißig gekauft

Wer sich fragt, was gekauft wird: Guns ’n‘ Roses und Whitney Houston. Durch ihren Tod erinnerten sich im Frühling vielleicht viele wieder daran, dass sie ihre Musik einmal gemocht haben. Sicher ist hingegen, dass neue Alben wesentlich mehr Geld kosten, nicht nur hier in Europa. Bezahlt man für ein älteres Album in den USA zwischen 8 und 12 Dollar, kosten neue Alben zwischen 13 und 18 Dollar.

Also die Preise für Neuveröffentlichungen heruntersetzen? Marktkenner versprechen sich davon nicht viel Erfolg. Zudem muss man auch an die Künstler denken, die sich vielleicht kaum noch über Wasser halten können, wenn ihre Alben für weniger als 10 Dollar verschleudert werden. Jason Hughes, der Gründer von Sonic Boom Records fragt sich zurecht: »At what point do you say ‚We’re going to sell them for $9.99 and [artists are] not going to be able to make a living off their music, or they’re going to have to tour 11 and a half months a year?«.

Wir werden sehen, was die US-amerikanische Musikindustrie für Konsequenzen aus den neuen Zahlen zieht. Achtung, Meinung: Wunderlich ist es doch aber nicht, dass man sich gerne ein bewährtes Album der Rolling Stones kauft, wenn die Neuveröffentlichungen zwischen 50 Cent und Justin Bieber rangieren.

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (5)

zu 'USA: Alte Platten verkaufen sich besser als neue'

  • Michael Beyer   18. Jul 2012   10:21 UhrAntworten

    Ältere musik ist möglicherweise auch einfach besser. Heute gibts leider zu oft fastfood-musik

  • Gavro Bojkic   18. Jul 2012   17:54 UhrAntworten

    Mal ganz ehrlich .... ist doch alles nur noch Schema-F.

  • Markus   19. Jul 2012   19:57 UhrAntworten

    Auch in der aktuellen Musik gibt es gute Sachen. Allerdings ist doch ein recht einfaches Rechenexempel:
    Alles was dieses Jahr rauskommt, konkuriert mit ca. 50 Jahren Musikgeschichte. Das ist dann wie Evolution. Nur das "Beste" aus all diesen Jahren landet natürlich noch in den Regalen. Wer mal bei Youtube stöbert, der weiß, was es früher alles noch an Künstlern gegeben hat, die heute schon lange in der Versenkung verschwunden sind und nur noch Liebhabern ein Begriff sind. Natürlich auch sehr viel Schrott. Aber auch das ein oder andere Juwel.
    Und so wird es mit der aktuellen Musik auch gehen.
    In 20 Jahren spricht man dann nur noch von Adele, Pink, Coldplay und co. in Konkurenz zu den Trends von morgen und man erzählt dann, wie gut die Musik von heute doch im Vergleich zu der der Zukunft ist. ;-)

  • Gavro Bojkic   19. Jul 2012   22:42 UhrAntworten

    Stimme soweit zu ...... Nur man muß bedenken - eine erfolgreiche deutsche Band, wie "No Angels" zum Beispiel, haben insgesamt 6 Mio Platten verkauft. In den 80er Jahren wurde "Da-Da-Da" von Trio 13 Mio mal verkauft, das ist mehr als doppelt so viel.
    Damals hat man 30 Jahre alte Lieder nur in "Oldie-Kaffees" gespielt. Die aktuelle Musik war so aufregend und gut, daß kein DJ auf die Idee gekommen wäre solch alte Schinken aufzulegen. :-)

  • Michael Beyer   20. Jul 2012   11:55 UhrAntworten

    Jaaaa!*g genau das sollte die herausforderung jedes musikers sein. Ich versuche die geilste kadenz zu finden.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN