official.fm – Vielseitige Musikplattform

5
SHARES
official.fm

anzeige

Heimat für deine Tracks: official.fm

Der Player lässt sich downloaden, mit der eigenen E-Mail-Adresse verknüpfen. Freunde können deinen Player in ihren Blog einbetten. Wer deine Musik dort sieht, kann den Player auf Facebook mit anderen teilen. Viele deiner Freunde auf Facebook werden sich deine Musik anhören, denn das können sie tun, ohne Facebook zu verlassen. Falls einer der Leute, die deine Musik hören, sie mag, kann er den Player wiederum in seinen Blog einbetten und so weiter und so fort. So weit, so gewöhnlich (SoundCloud kann das beispielsweise auch), doch diese ganze Spirale kannst Du genau beobachten. Du siehst genau, in welchen Blog dein Player eingebettet wurde und wie viele Klicks er erreicht hat.

official.fmDas zweite große Feature von official.fm: Du kannst zu einzelnen Songs oder hochgeladenen Playlists Promo-Pages kreieren. So lockst Du User mit einer speziellen URL genau zu deinen Songs. Die Seiten, die Du dir zurechtbasteln kannst, sind individuell gestaltbar, da sie sehr anpassungsfähig sind. User können deine Musik unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse downloaden. So weißt Du, wer deine Musik gut findet und hast schon mal alle ihre Kontaktadressen im Internet.

All das kannst Du alleine machen. official.fm hilft dir aber auch dabei, Leute zu finden, die dich unterstützen und dir dabei helfen, deine Musik bekannter zu machen. So kannst Du Team-Mitglieder einladen, mit denen Du fortan zusammenarbeitest. Dieses Video zeigt, warum das eines der Haupt-Features ist:

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (5)

zu 'official.fm – Vielseitige Musikplattform'

  • Raffael   25. Jul 2012   11:14 UhrAntworten

    Wow, vielen Dank für den Tipp! So intuitiv wie diese Plattform rüberkommt, können Reverbnation, Soundcloud, my_ (...) & Co baden gehen. Ich habe meine Seite in Minuten online gestellt: official.fm/niemandes

    Absolut toll: der Mehrdateienupload, Übernahme von MP3-Tags und Artwork, Verlinkung zu YouTube und Soundcloud, Drag&Drop-Backend, Anpassbare Künstler- und Song-Detailseiten, schöner einbettbarer Player, Facebook Player-Integration in Statusupdates ... eigentlich ein One-Stop-Shop.

    Danke für den Tipp - ich denke official.fm wird sich schnell durchsetzen!

    • Felix Baarß (delamar)   25. Jul 2012   12:01 UhrAntworten

      Nice, danke für's Feedback!

  • Wirgefuehl   26. Jul 2012   13:55 UhrAntworten

    Wird getestet, allerdings kommt Soundcloud ja auch bald in neuer Version - mal schaun, was die dann zu bieten haben...

    Danke fuer die Info!

  • Sascha   26. Jul 2012   23:13 UhrAntworten

    Soundcloud war nicht so mein Ding, hier fühle ich mich wesentlich wohler.
    official.fm/timebefore

  • Asco Rockson   31. Jul 2012   13:56 UhrAntworten

    Ein wirklich toller Tip! Übersichtliche Gestaltung und einfach zu bedienen. Darauf haben wir gewartet. Vielen Dank!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN