Musik Promotion: 10 Tipps für die Vermarktung deiner Musik

10 Tipps für die Vermarktung deiner Musik: Musik Promotion

Ob im Podcast oder in zahlreichen Beiträgen auf delamar, hier konntest Du schon des Öfteren Artikel, Workshops und Sendungen über Musik Promotion lesen und hören. Das jüngste Beispiel ist der Pocast 209: Social Media Marketing für Musiker & Bands. Wenn Du allerdings gerade keine Zeit hast, dich intensiv mit dem Thema in allen seinen Details auseinanderzusetzen, haben wir hier 10 Tipps für dich, die sich sehr schnell lesen, sich vielleicht auch als kleine Erinnerungsstütze für alle Fortgeschrittenen eignet. Sie erheben keinen Anspruch auf den Tiefgang hat, den wir in unseren sonstigen Beiträgen zum Thema stets versuchen, zu verfolgen.

Musikmarketing & Bandpromotion für Musiker und Bands

1. Promotion ist Chefsache

Wenn Du sicher gehen willst, dass Promotion gemacht wird, erledige es am besten selbst. Zähle nicht auf den Rest der Band, das Label oder deine Freunde

2. Der Fan ist König

Wann immer eine Entscheidung zu fällen ist, denke an deine Fans. Sie sollten der maßgebende Faktor Deiner Entscheidungen sein.

3. Webseite

Deine Webseite sollte ein guter Anlaufpunkt für Fans Deiner Musik sein. Häufige Updates, aktuelle News, neue Musik, Give-Aways und Umfragen sind gute Möglichkeiten, um Deine Webseite für Fans attraktiv zu machen.

4. Promo-Material

Dein Promo-Material muss erstklassig sein und an den Fan gebracht werden. Warte nicht erst, bis Bedarf entstanden ist.

5. Verfügbarkeit

Sorge dafür, dass das Promotion-Material auf Deiner Webseite gut zu finden ist – mache es Deinen Fans und interessierten Journalisten einfach.

6. Neue Technologien im Netz

Das Internet ist nicht nur das Fenster zur Welt – es sollte dein neuer bester Freund sein. Beobachte neue Technologien und Angebot, lerne von anderen und nutze es, um Dich selbst zu vermarkten.

7. Verschenke Mehrwert

Menschen lieben es, beschenkt zu werden. Verschenke deine Musik, Backstage-Zugänge, Einladungen zum Soundcheck oder einen Sitzplatz auf der Bühne.

8. Guerrilla Marketing

Mache Werbung auf den Events von anderen Bands aus ähnlichen Genres. Verteile Flyer auf deren Konzerte oder parke ein Auto mit einem Banner deiner Band vor ihrem Konzert.

9. Sag Danke

Keiner sagt »Danke« – sei der Erste. Finde einen Weg, dich bei Deinen Fans für ihre Treue und ihr Vertrauen zu bedanken.

10. Lies delamar

Abonniere jetzt dieses Magazin kostenlos und lass Dir unseren Podcast für Musiker gratis schicken. Wir geben Dir regelmäßig Tipps, wie Du Dich und Deine Band besser vermarkten kannst.

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann empfiehl uns deinen Freunden (z.B. über Facebook, Google+ oder Twitter) oder verrate uns jetzt deine Ideen zur Promotion Deiner Band in den Kommentaren!

 

Lesermeinungen (7)

zu 'Musik Promotion: 10 Tipps für die Vermarktung deiner Musik'

  • Manuel
    04. Aug 2009 | 13:15 Uhr Antworten

    Ja Punkt 10 ist doch mal der beste Tipp ;)

  • Nina
    05. Aug 2009 | 00:04 Uhr Antworten

    Zu Punkt 1: Also der Punkt widerspricht ja so ziemlich dem, was Ihr in Eurem Podcast über “Social Media” erzählt und meiner Meinung nach absolut richtig ist. Ich kenne genug Bands, deren Promotion erfolgreich von Bandmitgliedern oder Freunden übernommen wird!

  • Carlos (delamar)
    05. Aug 2009 | 10:26 Uhr Antworten

    Zunächst einmal haben wir als Individuen durchaus auch mal unterschiedliche Meinungen.

    In diesem Fall kannst Du den Punkt 1 aber so verstehen, dass Du die Promotion-Maßnahmen und deren Erledigung am besten selbst kontrollieren solltest – um sicher zu gehen, dass da tatsächlich etwas passiert.

  • Alex
    07. Mrz 2011 | 09:33 Uhr Antworten

    Hi Nina, Hallo Carlos,

    ich denke man kann in gewisser Weise schlichtend beitragen: Social Promo sollte keinem aufgedrückt werden, der eigentlich lieber etwas anderes machen will.
    Verteilung von Aufgaben in der Band – ein Thema daß mindestens einen eigenen Blog wert wäre, aber darauf läuft es doch hinaus. Findet etwas daß euch Spaß macht und klemmt euch dahinter. Lieber ein paar wenige Plattformen gut gepflegt als ALLE aber wild und unaktuell.
    Schliesslich verlangt auch selten jemand von seinem Drummer, plötzlich Bass zu spielen.

  • derjungeohnegeld
    28. Dez 2013 | 03:07 Uhr Antworten

    Hallo zusammen,ich finde die infos sehr nützlich,zumal ich sehr spät in die diskuzion einsteige….es liegt einfach nur daran dass diese thema mich momentan sehr beschäftigt…
    Ich bin Musikproduzent und ich finde es ist verdammt schwer geld damit zuverdienen”Musik”obwohl angeblich alles leicht erscheint.Natürlich kann jeder Singen und sein eigene Musik produzieren und veröffendlichen,diese teil ist nehmlich leicht dank musiksoftware und musik onlinevertrieb..
    Aber wenn es um Geld verdienen(mit musik)geht.
    Ab dann trennt sich die Spreu vom Weizen!Nur diejenigen die alle register ziehen,kommen zu potte…und Die die alle register ziehen wollen sind nicht wenig,vor allem die grossen musikkonzerne ziehen komplette regale um zu potte zu kommen….hahah ich habe meiner erfahrung gesammelt…ich habe kein lust und zeit für promo…Die musikproduktion ist schwer genug,wenn die musik gut sein soll…mir bleib nur 1 übrig,nehmlich Gelg gegen promo zutauschen..jede soltte sein arbeitspensum kennen und promo sollte profis machen die sich auskennen…wenn es gut sein soll..aber nichts gegen do it your self promo…wenn die moneten und pesos fehlen,selbst ist der man und die frau….Wenn ich lust drauf hätte würde ich es machen,,,aber ich habe einfach kein lust…

  • derjungeohnegeld
    28. Dez 2013 | 03:15 Uhr Antworten

    Ps.gute rutsch ins neue jahr 2014 an alle,und viel erfolg für Eure Pläne…..Peace

  • Taylor
    16. Apr 2014 | 22:34 Uhr Antworten

    Hallo Carlos, erstmal vielen Dank für die Tipps, die mir in der Vergangenheit schon oft geholfen haben.
    Ich finde, für die Promotion spielen die Radiosender eine besonders große Rolle. Hast du noch weitere Tipps, wie man an die Kontaktdaten der richtigen (einflussreichen) Redakteure kommt?
    Was hältst die z.B. von der Unterstützung versch. Musikervereine (wie u.a. dem VDM), welche einem, verbunden mit einem gewissen Kostenaufwand, Vorteile durch Kontaktvermittlung mit eben den richtigen Leuten “versprechen”.
    Gruß Marcus

Sag uns deine Meinung!