Elton John & Co. für härtere Strafen bei Urheberrechtsverletzungen

6
SHARES
Sir Elton John, 1971

Sir Elton John, 1971

anzeige

Das Urheberrecht – Härtere Strafen bei Verstößen?

Mit dem Ziel, dass die Kreativindustrien Großbritanniens auch weiterhin doppelt so schnell Menschen in Lohn und Brot stecken können wie andere Branchen, setzen sich die genannten Koryphäen mit ihrem Votum für den Digital Economy Act und für Sanktionen ein, die greifen sollen, wenn ein User nach mehrmaliger Verwarnung nicht von Urheberrechtsverletzungen absieht. Diese könnten beispielsweise in der Drosselung der Zugangsgeschwindigkeit oder im zeitweiligen Zugangsverbot zum Netz bestehen.

Sir Elton John, 1971

Sir Elton John, 1971

Deshalb soll der Bereich Kultur auch wieder mehr unterstützt werden. Nur wenn der kreativen Branche wieder Gerechtigkeit widerfahre, indem das Urheberrecht auch über landesweite Regelungen gestärkt würde, könne die britische Wirtschaft durch die Kunst profitieren, so die Unterzeichner des offenen Briefs. Sie pochen gegen Ende des knappen Textes auf die kulturelle Tradition und verweisen auf die mögliche wirtschaftliche Zugkraft von der (Rück-)Besinnung auf diese und dessen Stärkung. Ein Zeichen gegen Google – der Konzern wird beschuldigt, Musikpiraterie zu unterstützen.
We are proud of our cultural heritage and believe that we, and our sector, can play a much bigger role in supporting British growth. To continue to create world beating creative content, we need a little bit of help from our friends.

Hier ist der offene Brief in voller Länge:

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

 

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (12)

zu 'Elton John & Co. für härtere Strafen bei Urheberrechtsverletzungen'

  • Mathias Eichenseer   26. Jul 2012   08:49 UhrAntworten

    Zugang drosseln...Zugang verbieten...lol ^^ alte Menschen und ihre Vorstellungen...

  • Dominik   26. Jul 2012   10:10 UhrAntworten

    Alles hat zwei Seiten, und wielleicht geht es den Herren ja wirklich darum, den den Kulturstandort England und damit den Arbeitsmarkt anzukurbeln; wäre ja nobel.

    Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass es (auch) darum geht, dass die Geschäfte z.B. von "Sir" Elton nicht so gut laufen und dass hier versucht wird, noch ein bisschen Geld zu aktivieren (User auf absurd hohe Schadenseratzsummen veklagen, erhofftes Wiederansteigen der Verkäufe), ohne dafür "schon wieder" arbeiten gehen zu müssen. Ein Leben als Mutimillionär kann aber auch wirklich hart sein.

    Das ist zwar einigermaßen irrational, weil man überhaupt nicht weiß, welche Auswirkungen solche Anti-Piraterie-Gesetze haben und ob der Schuss nicht vielleicht sogar nach hinten losgeht, aber wer weiß.

  • Stefan Marbury   26. Jul 2012   10:30 UhrAntworten

    Finde es interessant das sich immer genau die Musiker aufregen, die ihr geld-fetten Bäuche sowieso kaum mehr bewegt bekommen!

    • Thomas „thommytulpe“ Nimmesgern   28. Jul 2012   23:27 UhrAntworten

      Hallo!

      Es sind nicht nur diese Musiker ... darf ich mich auch aufregen? Mich aufregen über Raubkopierer, die nicht bereit sind, den Aufwand, die Mühen, die Kreativität bon Muskkern zu belohnen? Mich aufregen über Leute, die alles kostenlos haben, nach guter und bester Musik schreien, selber aber nichts heben wollen?

      Darf ich mich darüber aufregen, auch wenn ich _kein_ alterner, superreicher Musiker bin? Oder muss ich zuerst um Erlaubnis fragen?

      • V. Sternemann   16. Aug 2012   17:26 Uhr

        Du darfst!

        Absolut richtig.

  • Sascha   26. Jul 2012   22:22 UhrAntworten

    Soso, Robert Plant...wie war das noch mit "Whole lotta love"? Ach ja, richtig, als es dann bekannt wurde, dass der Song "geklaut" war, hat man ja was bezahlt. Gerade diese oben genannten Herren sollten sich lieber mal wieder auf was Neues konzentrieren, als ihre total ausgelutschten allejährlich erscheinenden Best of "Was auch immer" Konzerte und Tonträger an den, ja genau...zahlenden Kunden abzuwerfen. Tja, lang ist es her mit deren revolutionären oder edlen Pop- bzw Rocksongs oder gar Musicals.

    • V. Sternemann   16. Aug 2012   17:28 UhrAntworten

      Diese oben genannten Herren haben Musikgeschichte geschrieben. Ohne die wäre die Musik heute nicht so wie sie ist. Und "ganz nebenbei" haben sich Millionen Menschen an ihrer Musik erfreut und tun es heute noch (ja, es gibt noch andere Musikmärkte als nur die Billboard Top 100 oder mediacontrol-Chartmucke).

      Ja, die Entstehung dieser Songs und damit das Bekanntwerden dieser Musiker ist lange her. Und? Was soll uns das sagen?

  • Jens Salvador   27. Jul 2012   18:54 UhrAntworten

    Es sind sicher große Musiker, aber sie sind nicht informiert darüber, das die digitale Welt nicht nach den selben Regeln funktioniert wie die analoge. Deshalb müssen sie sich auch die Kritik, die hier schon angebracht worden ist, gefallen lassen. Es ist ein Irrtum, nach der alten Zeit zu schreien. Die wird nicht wiederkommen...

    • V. Sternemann   16. Aug 2012   17:29 UhrAntworten

      Was hat das mit dem Urheberrecht zu tun? Geschweige denn mit einer Vergütung?

  • Jens Salvador   29. Jul 2012   20:03 UhrAntworten

    Ja, das ist nichts verbotenes, tun doch alle: http://www.wir-sind-die-urheber.de/ und http://wir-sind-die-buerger.de/ - na, und schon eine Lösung?

  • Dariddle   01. Feb 2013   22:36 UhrAntworten

    Ich kenne einige Menschen, erklärte Musikliebhaber, die ohne ihre große Dosis Musik schwere Entzugserscheinungen hätten. Aber zahlen würden sie selbstverständlich nicht für ihr Grundnahrungsmittel. Letztens wurde ich von einem dieser Mega downloader um Tips gefragt, was er denn noch downloaden könnte. Ich habe 10 Minuten Tips gegeben, nur aus Interesse. Aber er hatte schon alles. Viele Tage könne er Musik spielen, ohne etwas zu wiederholen, sagt er voll Stolz. Umgelegt auf irgendeine andere Ware, würde er fuer diesen Diebstahl wohl einige Monate ausfassen.

  • Milo   03. Feb 2013   10:13 UhrAntworten

    Es sind immer wieder die Loser und Neider, die alles umsonst haben wollen. Geht doch mal zum Bäcker und fragt ob ihr eure Brötchen umsonst bekommt.
    Kopieren und klauen, ach ist das schön was andere für mich gemacht haben.
    Einfach Widerlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN