Dokumentation: Freiheit, Freiheit, Wirklichkeit.

31
SHARES
Freiheit, Freiheit, Wirklichkeit: Das Leben als unabhängiger Musiker ist alles andere als leicht.

Freiheit, Freiheit, Wirklichkeit: Das Leben als unabhängiger Musiker ist alles andere als leicht.

anzeige

Leidenschaft, Hingabe und Resignation

Die Regisseure André Klar und Benjamin Büttner begleiteten ein Jahr lang die Protagonisten des Labels und Netzwerks »Analogsoul« in Leipzig, Berlin, Jena und Erfurt.

Genauer sind das »Arpen« (Leipzig), »earnest and without you« (Berlin), »Klinke auf Cinch« (Jena), »Lilabungalow« (Erfurt), »Wooden Peak« (Leipzig), sowie Fabian Schuetze und Andreas Bischof vom Label »Analogsoul« (Leipzig). Entstanden ist dabei ein Film, der Musiker in ihren Lebenswelten vorstellt.

Fern ab von kommerziellem Erfolg, hat man es schwer als unabhängiger Musiker über die Runden zu kommen. Bei vielen zeichnet sich früher oder später eine Art Doppelleben ab. Jede Menge Disziplin, aber auch viel Selbstorganisation sind notwendig, um den Balanceakt zwischen Proberaum, Studio und der tristen Alltagsarbeit zu bewältigen.

Viele Musiker in Deutschland sehen sich vor einem Dilemma. Die Freiräume die es braucht, um künstlerisch tätig sein zu können, lassen sich immer schwieriger schaffen.

Freiheit, Freiheit, Wirklichkeit: Jenseits von Chart-Erfolgen überleben

Die macher von »Freiheit, Freiheit, Wirklichkeit.« stellen dazu sehr treffende, biografische Fragen, die sich jedem, der unabhängig Musik machen möchte, früher oder später ergeben: Wie vermittelt man zwischen künstlerischer Hingabe und gesellschaftlichen Anforderungen? Wie ist es jenseits von Chart-Erfolgen überhaupt möglich, von der eigenen Musik zu leben? Wie schaffen es junge Musiker, ihre ästhetischen Grundsätze in Einklang mit dem Musikmarkt zu bringen?

Der Grundkonflikt ist trotz des starken Wandels der Musikindustrie gleichbleibend: Wer sein Leben einzig und allein der Musik widmet, erlebt einen Widerspruch zwischen Selbstverwirklichung und regelmäßigem Einkommen. So manch einer wird das schon schmerzlich erfahren müssen und sich bestimmt in einigen Szenen des Film wiedererkennen.

Hast Du selbst schon deine Erfahrungen als unabhängiger Musiker gemacht und möchtest diese mit uns teilen? Schreibe uns deinen Kommentar.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'Dokumentation: Freiheit, Freiheit, Wirklichkeit.'

  • Felix Baarß (delamar)   08. Jul 2016   22:00 UhrAntworten

    Wunderbarer Tipp. Vielen Dank, liebe Kolleg[inn]en! Wo habt ihr das ausgegraben?

    • Alexander Schölzel (delamar)   10. Jul 2016   14:49 UhrAntworten

      Ist eines meiner Fundstücke. Hatte es auf einer meiner Reisen durchs Web entdeckt - weiß gar nicht mehr genau wo :)

  • cle   12. Jul 2016   16:17 UhrAntworten

    Danke Alexander! Cle von analogsoul

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN