10 Webseiten, auf die Du deine Musik hochladen solltest

14
SHARES
anzeige

10 Webseiten, auf die Du deine Musik hochladen solltest

Vielleicht ist das Hochladen deiner Musik auf diese Webseiten und Onlinedienste nicht das Gelbe vom Ei und vielleicht kannst Du sogar, wie ein Leser von delamar kürzlich per Email vorschlug, mit Kleinanzeigen in Lokalzeitungen und Ebay noch mehr Leute auf dich, deine Band und deine Musik hinweisen. Aber eines ist dennoch klar: Wer seine Musik nicht auf dem internationalen Marktplatz anbietet, der verpasst abertausende Möglichkeiten, neue Fans seiner Musik zu finden. Und der Aufwand hierfür ist sogar relativ übersichtlich: Es kostet nur deine Zeit.

Es gibt zahlreiche Portale da draussen, die vielschichtige Möglichkeiten bieten, und ich habe für diesen Artikel einfach mal zehn, die mir in der Vergangenheit besonders aufgefallen sind, herausgepickt und für dich verlinkt! Viel Spass damit!

 

MySpace
Wir alle kennen MySpace als die vielleicht wichtigste Ressource für Musiker und Bands in der Aktualität. Zwar gewinnt Konkurrent Facebook immer mehr an Fahrt und hat MySpace in absoluten Zahlen schon überholt. Für Musiker selbst geht aber kein Weg an Myspace vorbei.
Und wenn Du gerade sowieso schon auf MySpace bist: Warum fügst Du uns nicht zu deinen Freunden hinzu?

YouTube
Zwar ist YouTube eigentlich ein Videoportal. Es tummeln sich hier aber so viele Leute, dass es sich anbietet, die eigene Musik hier hochzuladen und mit einem kurzen Video zu versehen.

Last.fm
Auf diesem Portal können Interessierte sich ihre Lieblingsmusik zu einer Radiostation zusammenfassen. Hier werden unter anderem auch kommerzielle Bands und Songs neben der Musik unbekannter Bands gespielt. Last.fm wird in Zukunft sicher auch noch beliebter werden.

iMeem
Gerade vergangene Woche hatte Google ihr Vorhaben bekannt gegeben, in Zukunft eine Box mit Musik oberhalb der Suche anzuzeigen. Einer der Partner, die dort gelistet werden ist iMeem. Vielleicht hat es ja Vorteile, wenn man dort gelistet ist? Jedenfalls musst Du hier einen Musikeraccount anlegen, um deine Musik hochzuladen

Jamendo
Wenn Du deine Musik unter einer Creative Commons Lizenz im Internet zur Verfügung stellst, dann ist Jamendo der richtige Ansprechpartner für dich. Hier finden sich wirklich fantastische Bands.

SoundCloud
So ganz durchstiegen habe ich das Konzept hier zwar noch nicht, aber eines ist klar. SoundCloud scheint sich rapide groesserer Beliebtheit zu erfreuen. Du kannst hier deine Musik hochladen, sie mit anderen teilen und sogar Musik von Dritten erhalten. Im kostenfreien Account können bis zu 10 Songs hochgeladen werden.

MP3.com
Die Hochzeit dieses Portals mag vorbei sein, aber es hat noch immer unzählige Besucher, die täglich auf der Suche nach guter Musik sind. Das Portal bietet Streaming und den Download deiner Musik an.

SoundClick
Das Interessante an SoundClick sind die Charts, die sich aus der Anzahl der Abspielungen der hochgeladenen Musik errechnen. Zudem gibt es hier Widgets, die anderweitig genutzt werden können, um weitere Nutzer auf die eigene Musik aufmerksam zu machen.

ReverbNation
Auch hier kannst Du dein eigenes Künstlerprofil nebst Künstlerseite anlegen und deine Musik hochladen. Die auf ReverbNation verfügbaren Widgets erlauben dir sogar dein Prodil in Facebook und andere Portale zu integrieren.

Amie Street
Amie Street hat ein revolutionäres Konzept für den Vertrieb der eigenen Musik erfunden. Zunächst kostet die hochgeladene Musik kein Geld. Doch je häufiger sie gehört und je beliebter sie wird, desto höher wird der Preis.

 

Ich bin sicher, dass Du noch mindestens zwei bis drei weitere Portale kennst, auf denen Du deine Musik hochladen kannst, um neue Fans zu finden. Erzähl uns von ihnen in den Kommentaren und sag uns, warum gerade diese so wichtig für Musiker und Bands sind!

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (27)

zu '10 Webseiten, auf die Du deine Musik hochladen solltest'

  • Reenstrømen   06. Nov 2009   12:32 UhrAntworten

    Bei sc gind es eigentlich darum den Produktionsprozess eines Songs mit anderen zu teilen zu können bzw. daran teilzuhaben. Deshalb kann man dort Sekundengenau Kommentare abgeben.
    Leider kommt das meines Erachtens nicht richtig zur Geltung weil die meisten eher fertige Dinge hochladen.

    Ansonsten kann man dort echt süchtig nach neuer Musik bzw. neuen Künstlern werden. ;)

    • Frick   18. Mrz 2014   18:53 UhrAntworten

      myownmusic.de ist wirklich die schlechtests von diesen Plattformen.
      Der alte Betreiber hat den Laden an die Wand gefahren. Sonic Media war nicht in der Lage die Extemisten bishin zu nazi- Usern in den Griff zu bekommen. 100derte kündigten und was sich da jetzt tummelt ist so grauenvoll..das man es kaum glauben kann.

  • JoSch   06. Nov 2009   13:40 UhrAntworten

    http://www.openpot.com ist auch interessant. Dort wird man als Künstler an den Werbeeinnahmen beteiligt. Es gibt auch ein paar nette Features um die Profilseite zu gestalten.

  • Olaf   07. Nov 2009   15:22 UhrAntworten

    ...und dann gibt es auch noch justaloud.com. funzt so ähnlich wie Amie Street. Die ersten Downloads sind kostenlos, danach werden sie immer teuerer, je öfter ein Song runtergeladen wird.

    Und nicht zu vergessen: myownmusic.de.

  • Marc Shake   08. Nov 2009   00:06 UhrAntworten

    Ja, Myownmusic kam mir auch gerade in den Sinn. Viele der angesagtesten Techno- und Handsup-Freaks kommen von da. Damals hieß es noch GTMusic :) Auch so'n Trackerding. Hachja, *oldschool* :)

  • Aleksz   09. Nov 2009   11:25 UhrAntworten

    Ich hab meine Songs auf http://www.bandcamp.com - das ist aber eher so etwas wie ein privates iTunes. Registrieren und Songs raufladen, Downloads for free zur Verfügung stellen oder verkaufen.

  • Reenstrømen   09. Nov 2009   11:28 UhrAntworten

    Wie viele portale es so gibt... das is ja irre... 0o

  • Marc Shake   09. Nov 2009   12:16 UhrAntworten

    Ältere Sachen hab ich noch auf virb.com, die haben auch so ne Art Last.fm-Scrobbler für itunes. Dann gibt's noch Track4.de. Für Leute, die in der sogenannten Demoscene unterwegs sind ist CTGMusic noch interessant.

    Traxinspace ist ein Portal, das ähnlich wie myownmusic aus der Trackerszene hervorging, mittlerweile aber alle möglichen Styles bedient. Falls man seine Musik unter eine CreativeCommons-Lizenz stellen möchte und auch Remixer anlocken will, sollte man sich CCMixter mal genauer ansehen.

    Sowieso: CCMixter bietet auch feine Acapellas an. Natürlich muss das Material, was man aufgrund der Acapellas erstellt auch wieder unter einer CC-Lizenz veröffentlicht werden

  • derek   09. Nov 2009   20:47 UhrAntworten

    Hi!

    Ich hab mir gerade mal http://bandcamp.com angesehen. Auf den ersten und auch zweiten Blick top. Ohne Schnörkel kann es da losgehen, ich lad schon mein erstes Free-Album hoch. Nach langer Suche habe ich endlich was gefunden wo ich meine freien Alben hochladen kann und wo man sie auch in einer erstklassigen Qualität runterladen kann.

    Alles auf den ersten Blick logisch, aufgeräumt und trotz englischer Sprache leicht zu verstehen.

    Danke für den Tipp!

    Das wäre auch ein Supertipp für den Podcast!

    derek (vanhold)

  • paul   19. Dez 2009   15:56 UhrAntworten

    wieso schreibt keiner facebook?

  • derek   19. Dez 2009   20:09 UhrAntworten

    Hi!

    Weil facebook nicht nur meiner Meinung nach, absolut untauglich und nervig für Leute ist die Musik machen. Ich habe zwar einen Account dort aber der liegt brach, da ich nicht in der Lage bin das ganze zu durchschauen und alles was mir dort die Page vollballert zu verhindern. Ich werde meinen Account dort nicht mehr weiter nutzen und rate auch jedem ab dort einen Account zu erstellen. Masse ist eben nicht immer Klasse und "Heitschibumbeitschi-Wer will mein Freund auf Facebook sein", brauch ich auch nicht.

    derek

    • Amos Stoklasek   04. Feb 2015   14:38 UhrAntworten

      Ich habe meinen Facebook acount Gelösch weil ich mit dem 0 anfangen kann.
      1.Ich kann nicht mich so nennen wie cih als Künstler Heiße,Ich wollte mich Amos Stoklasek !!! nennen aber es sind keine Ausrufezeichen erlaubt.
      2.Dort wird man die Ganzezeit zu gemüllt mit irgend etwas was wider jemand Gepostet hat.......

      Ich wahr früher in Facebook bis ich gemerkt hab dass Facebook gar nicht So Viel mehr Aufmerksamkeit krieg. Und am Nervigsten die Feundschafts Anfragen. Immer soll man die Freundschaftsanfragen bestätige. Und wenn man nicht die Ganzezeit auf Facebook hängt und Chattet kann man nicht einmal den Leuten erzählen was man selber auch noch hört. Anhören und dann nur noch den einen Song anhören der ihnen am Anfang am Besten gefallen hat. Und dass Neure findet dann irgend wie nicht mehr so Viel Beachtung.

      Facebook braucht man Höchstens zum einstieg, dann kann man sein Konto wider Löschen.

  • Manuel   21. Dez 2009   17:39 UhrAntworten

    Bin mit Last.fm sehr zufrieden. Man kann dort auch übrigens seine eigene Musik (bzw. eigene Künstlerseite) für sich beanspruchen und dann mit netten features versehen.

    Man hat die Möglichkeit, seine Lieder für das Last.fm Radioprogramm zugänglich zu machen, wodurch man neue Hörer gewinnen kann.

    Ich sehe da viel Potential für die Zukunft.

  • Toli   12. Jan 2010   18:42 UhrAntworten

    Hallo ,

    ich wollte sagen, dass man auf 99vips auch seine Musik nach einer kleinen Anmeldung direkt in den Downloadbereich einer gut besuchten Musikseiten hochladen kann. Man kann seine Videos von Youtube direkt auf die Startseite kopieren und sontige Promotion für seine Musik erhalten.

    Anm. d. Red.: Link entfernt, da Startseite hauptsächlich aus Werbung besteht.

  • Steven   04. Feb 2010   15:06 UhrAntworten

    rappers.in
    eine der besten seiten wo rapper wie rapper behandelt werden es gibt contests jeder kann jeden voten und es gibt ranglisten alles in allen wie eine kleine welt für uns rapper

  • DJ CeeJay   18. Feb 2010   22:14 UhrAntworten

    SoundClick.com ist auch eine alternative... allerdings find ich die jetz nicht wirklich berauschend, es sind zwar ein paar nette Features eingebaut, jedoch wirkt die Seite auf den zweiten Blick eher langweilig (finde ich) - ist in der englischen Sprache verfasst - hat jedoch so seine Besucherzahlen ;)

  • SoundCell   25. Sep 2010   00:49 UhrAntworten

    hallo...
    ich möchte an dieser Stelle sagen, dass es nicht nur 2 oder 3 Portale mehr gibt..., ich selbst bin mit meiner Musik auf ca. 385 bandportalen. das ist sicherlich etwas viel, da man ja nicht alle parallel betreuen kann, trotzdem hab ich mir 2009 die Mühe gemacht. natürlich kann ich hier nicht alle Portale aufzählen, das würde den rahmen wohl sprengen:-)

  • Andreas   09. Nov 2011   21:02 UhrAntworten

    Du kannst auch auf groovecloud.de deine eigene Musik kostenlos hochladen und mit anderen dann zum Beispiel über Facebook, Twitter und Co. teilen. Noch neu und für Anregungen offen!

  • Martin   03. Jan 2014   10:59 UhrAntworten

    Danke Mann, du hast mich dran erinnert, wie das Portal heißt!

  • Marcel Schindler   18. Mrz 2014   21:06 UhrAntworten

    Hearthis.at sind relativ neu. Die machen alles was soundcloud und mixcloud machen und ein Interview mit dem Team findet man auf trancefish.de.

  • Paul Pulverfass   26. Mai 2014   11:09 UhrAntworten

    MyownMusic ist wohl die schlechteste Adresse für Musiker.
    Einst so gelobt, dass es ein Portal war wo ausschließlich nur NON-Profis ihre Musik präsentierten, tummeln sich immer mehr Profis, die den Newcommern keine Chance mehr lassen. Wenn einer einen guten Song macht, kommen gleich die Profis und machen einen Song mit der /dem. Das puscht diesen Künstler natürlich in den Charts nach oben. Bis du nicht so gut bleibst du auch ewig unten. Die eingeschworene Gesellschaft vergibt sich gegenseitig die Platzierungen. Weiterhin ist der Umgang in diesem Portal unter aller S... Anfeindungen, Verleumdungen und die ganze
    Palette an Gemeinheiten sind an der Tagesordnung. Seid der Besitzer gewechselt hat ist alles nur noch Stückwerk und Murkserei. Also eine Empfehlung ist dieses Portal wirklich nicht mehr.

  • mundhaarmonika   07. Nov 2014   18:46 UhrAntworten

    Oder ihr postet einfach Links zu euren songs in Foren, Diskussionen oder zu Musikartikeln. Fragt die Leute was sie von eurem Sound halten und seid aktiv, damit der Thread möglichst lang hoch gelistet wird. Es gibt sogar Leute die auf gutefrage.net fragen, ob ihr Song "linkzusongXY" Hitpotential hat!

    Oder ihr macht es wie ich und nutzt gleich diesen Artikel, um auf eure Musik aufmerksam zu machen:

    http://youtu.be/vxpYxjIqeko

    Beste Grüße!

  • Daniel   16. Sep 2015   18:44 UhrAntworten

    Auf http://www.mystage.fm können sich Musiker ein eigenes Profil anlegen und anschließend ihre Musik hochladen. Verschiedene Features sollen außerdem das Großwerden der Musiker unterstützen.

  • Chrstoph   18. Feb 2016   16:42 UhrAntworten

    Ganz neu gibt es jetzt orfium.com
    Meine Band The J Conspiracy hat einige Infos dazu auf der Homepage: www.thejconspiracy.net
    Außerdem rufen wir dort zum großen Orfium Test auf. Schaut mal vorbei und macht mit.
    LG

  • Peter   06. Apr 2016   18:22 UhrAntworten

    Heyhey, wie sieht es jetzt, knapp 5,5 Jahre später aus?
    Was ist noch aktuell und was ist ausgestorben?

  • Iain Hawk, Schroedingers Cat & Yraal Records   25. Jun 2016   16:23 UhrAntworten

    Also ich hatte viele songs und auch alben im mp3 format auf verschiedenen Plattformen u.a. soundawesome.com die leider seit diesem Monat aus internen Gruenden nciht mehr existieren. das schoene war es gab eine chartslist aus songs die gewaehlt wurden von eingetragenen usern udn eine palylist der meist gespielten songs der woche. davor war ich bei myspace. habe auch accoutns by myownmusic (den ich wieder loesche) und reverbnation. reverbnation eignet sich fuer artists die kurze songs haben.
    meine Sachen verkaufe ich ueber Bandcamp.com die Gruende sind der fan(käufer) bekommt die files in einem guten format ; kann aus acht verschiedenen formaten waehlen incl. wav, aiff, flac, alac ogg und anderen, die Bezahlung stimmt auch bei freeaccounts sehr seriös, eine ähnliche plattform ist aurovine die bandcamp sehr aehnlich ist, alelrdings hatte ich da oefters troubles mit dem Upload. CD-baby allerdings bietet zwar free uploads an die man verkaufen kann, aber nur in mp3.wie auch andere plattformen muss man fuer den release eines albums bzw von songs extra bezahlen.
    Im grunde suche ich grad ne seite, wo man vielleicht eine kurze band-bio eistellen kann udn seine music leuten vorstellen kann, die man im ehcten leben net trifft. wenn jemand ne idee hat..imemr her damit

  • mikebo   04. Nov 2016   18:20 UhrAntworten

    Sehr gute Erfahrungen machte ich mit dem Portal dreammy.org. Seit Anfang 2016 ist diese in Italien beheimatete Plattform mein persönlicher Favorit, da ich in keinem anderen Portal so schnell und so kontinuierlich Response aus vielen Ländern weltweit für meine Musik erhielt.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN