Zoom TAC-2: Portables Thunderbolt Audio Interface

19
SHARES
Zoom TAC-2

anzeige

Thunderbolt Audio Interface: Zoom TAC-2

Mit dem Zoom TAC-2 erscheint ein Audio Interface mit Thunderbolt-Anbindung, das laut Hersteller mit niedrigen Latenzen überzeugen soll und in einer Auflösung von maximal 24 Bit & 192 kHz wandelt; bei der Wandlung in beiden Richtungen kommt übrigens ein vierfaches Upsampling zum Einsatz. Das kompakte Gehäuse findet auf deinem Schreibtisch Platz und tauge für den mobilen Einsatz, auch dank des moderaten Gewichts von 420 Gramm. Alle Parameter (z.B. In- und Output-Pegel oder Phantomspeisung) lassen sich über einen einzigen Drehknopf steuern. Die zugehörige Software TAC-2 MixEfx (siehe unten) erweitert die Funktionalität, die über die Hardware zugänglich ist, und stellt Effekte zur Verfügung.

Zoom TAC-2

Zoom TAC-2

Wie die Pressemitteilung verlauten lässt, seien Thunderbolt-Interfaces nicht von Computer-Jitter betroffen, wodurch es nicht nötig sei, eine externe Master Clock anzuschließen. Ein weiterer Vorteil der Schnittstelle: Mit 18 Volt & 10 Watt (Vergleich mit USB 2.0: 5 Volt & 2,5 Watt) steht mehr Energie zur Verfügung. So könne neben der Phantomspeisung auch die Versorgung der anspruchsvollen Komponenten sichergestellt werden, darunter der A/D-Wandler vom Typ Burr Brown PCM 4202 sowie der D/A-Wandler AKM AK4396.

Eingangsseitig stehen zwei Kombibuchsen (XLR/Klinke) für Mic/Line-Signale sowie ein Hi-Z-Eingang (Klinke) für E-Gitarren bzw. -Bässe bereit. Zwei weitere Klinkenbuchsen liefern das Monitoring-Signal, wobei noch ein separater Kopfhöreranschluss an Bord ist.

Zoom TAC-2

Die kostenlos erhältliche Mixersoftware TAC-2 MixEfx für Mac OS X d beinhaltet Effekte wie Reverb und Delay. Freilich finden sich auch elementare Features wie Polaritätsumkehr, Hochpassfilter oder automatisches Gain für jeden Eingang. Schließlich ist ein Loopback-Modus zuschaltbar, bei dem Eingangs- und Wiedergabesignal latenzfrei miteinander verschmolzen werden. Drei Speicherplätze für komplette Mixerkonfigurationen sind zugänglich.

Zoom TAC-2 - MixEfx

Die Mixersoftware des Zoom TAC-2 – MixEfx

Zoom TAC-2: Features & Spezifikationen

  • Thunderbolt Audio Interface
  • Eingänge: 2 × Mic/Line (XLR/6,3 mm), 1 × Hi-Z (6,3 mm)
  • Ausgänge: 2 × Line (6,3 mm), 1 × Kopfhörer (6,3 mm Stereo)
  • Phantomspeisung mit 48 Volt zuschaltbar
  • Frequenzbereich: 20 – 60.000 Hz @ 192 kHz bei -2 dB
  • Signal-Rausch-Abstand (EIN): 125 dB (IHF-A) @ 60 dB, 150-Ohm-Eingang
  • Dynamikumfang (D/A): 120 dB typ (IHF-A)
  • Aufnahmekanäle: 2
  • Wiedergabekanäle: 2
  • Sample-Raten: 192 / 176,4 / 96 / 88,2 / 48 / 44,1 kHz
  • Wortbreite: 24 Bit
  • Maße: 130 × 120 × 51 mm
  • Gewicht: 420 g

Zoom TAC-2: Preis & Verfügbarkeit

Das Zoom TAC-2 ist voraussichtlich ab März 2014 für unverbindliche 399,- Euro (inkl. MwSt.) im Fachhandel erhältlich. Auf der amerikanischen Musikmesse NAMM 2014 wird das Gerät am Stand 4696 in Halle C offiziell vorgestellt.

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (5)

zu 'Zoom TAC-2: Portables Thunderbolt Audio Interface'

  • mahik   17. Jan 2014   17:53 UhrAntworten

    Klingt gut, ob die damit Apogee gefährlich werden können?

  • Pfau Thomas   17. Jan 2014   21:00 UhrAntworten

    Also bei so einer Soundkarte würde ich USB vorziehen die Tunderbolttechnologie einzusetzen finde ich hierfür zu schade!!

  • delamar   18. Jan 2014   10:04 UhrAntworten

    Sieht aber echt nice aus. :)

  • mahik   18. Jan 2014   14:00 UhrAntworten

    Wenn die Pressemitteilung wenig beschönigt, sind die Sachen wie jitterfrei, Stromversorgung und AD-Wandler schon nice.
    de-bug spricht von einem Consumergerät, ich sehe es eher als Prosumer ;)

  • Metaphor   06. Aug 2014   14:45 UhrAntworten

    Ich finde es ist in Sachen Design erstmal ziemlich hart vom UAD Apollo Twin abgekupfrt. Der Rest klingt ja an sich nicht schlecht. Das selbe Spiel hatten wir ja beim Focusrite Forte, sieht ja auch fast aus wie das Duet von Apogee ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN