Zoom R8: Portabler Multitrack Recoder jetzt erhältlich

12
SHARES
Zoom R8

anzeige

Zoom R8 – Die Wollmilchsau unter den Mehrspur-Recordern?

Du kannst bis zu acht Audiospuren (WAV mit max. 24 Bit/48 kHz) abspielen und zwei Signale simultan aufzeichnen (24 Bit/96 kHz). Die Undo-Funktion setzt die Aufnahme auf den vorherigen Stand zurück und per Redo stellst Du sie wieder her. Nach dem Anschluss einen Rechner per USB kannst Du den R8 als Controller für die Transportfunktionen (Play, Record, Stop) und Mixing-Kontrollen der populärsten DAWs bzw. des im Lieferumfang enthaltenen Cubase LE nutzen.

 

Zoom R8

 

Wenn Du eine Sample-Rate von 44,1 kHz nutzt, kannst Du die 146 internen DSP-Effekte (inkl. 18 verschiedener Gitarren- und Bassverstärkersimulationen) des R8 auch für die eingehenden Spuren aus Deiner DAW nutzen. Die Balance zwischen dem DAW-Playback und dem Montoring-Output lässt sich regulieren.

Für den Einsatz als Drum Machine findest Du auf der mitgelieferten 2 GB fassenden SD-Karte 500 MB Drum Loops von Big Fish Audio, wobei der Fokus auf eher rockigen Drums liegt; der R8 schluckt SDHC-Karten mit bis zu 32 GB für Aufnahmen von bis zu 100 Stunden. Zudem sind 500 vorgefertigte Drum Patterns vorhanden. Beim Einstellen der Loop-Intervalle wird die Wellenform des Samples angezeigt. Time-stretching ist implementiert.

Die Batterie soll bei aktivierter Hintergrundbeleuchtung und ausgeschalteter Phantomspeisung 5,5 Stunden durchhalten. Die Maße betragen 257 x 190 x 51 mm und das Gewicht liegt bei 780 g (ohne Batterien). Du kannst einen Fußschalter anschließen.

Zoom R8: Preis & Verfügbarkeit

Der Zoom R8 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 299,- € im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN