VOX VX: Neue Modeling-Combos mit vielen Features

5
SHARES
VOX VX Modeling-Combos

VOX VX Modeling-Combos

anzeige

Die Qual der Wahl: VOX VX

Mittels der neuen VET-Modeling-Technologie will Vox näher an die Originale kommen. Daher wurden die 11 Verstärkermodelle nicht nur klanglich nachgebildet, sondern auch deren Schaltungen, Röhren und damit eigentlich das gesamte Innenleben. Ziel ist es hierbei, ein Amp auch mal altern lassen zu dürfen. Sprich, die Veränderungen des Sounds im Laufe der Jahre ebenfalls zu simulieren. Zwar ist dies in der Vox VX-Reihe nicht vorgesehen, könnte aber durchaus bei weiteren Combos eingebaut werden. Ein guter Ansatz für das Modeling.

Doch nun zum VOX VX II selbst. 11 Amps aus den Fünfziger und Sechziger Jahren bis heute sind auswählbar. Acht Effekte können ausgewählt werden. Die Kombinationen speicherst Du auf 22 User-Presets. Von den Beatles über Hendrix bis zu den Eagles oder gar Van Halen, hier stehen nicht viele Wünsche offen. Ein echtes Hi-Gain Monster will der VX aber nicht sein. Als Combo orientiert sich Vox eher an soliden Röhrensounds. Und die kommen ganz gut zum Vorschein. Trotz der etwas kleinen Speaker von 6,5″ beim VX I und 8″ beim VX II. Dank einer soliden Bassreflektion kommt trotzdem ordentlicher Druck aus den Lautsprechern.

Vox VX Modeling-Combos: Die 15 Watt Variante links, 30 Watt rechts.

Vox VX Modeling-Combos: Die 15 Watt Variante links, 30 Watt rechts.

VX I vs. VX II

Der VX II mit 30 Watt hat natürlich auch noch ein paar Gimmicks mehr an Bord. Die JamVOX Modeling Software für PC bleibt ihm vorbehalten, ebenso wie die Funktion als USB-Audio Interface. Ein Editor und Archivierungsprogramm für PC und iOS gibt es ebenfalls erst ab 30 Watt. Nicht zuletzt kann der optionale VFS5-Fußschalter weitere Programmierungen durchführen (8 statt 2 Optionen), kann aber auch nur am VX II eingestöpselt werden. Die Effekte sind allerdings identisch. Vier Modulationseffekte und weitere vier Typen Reverb/Delay sind auf beiden Amps vorhanden.

VOX VX: Features

  • 11 Amps von 1950 bis heute
  • 8 Effekte: 4x Modulation, 4x Hall/Echo
  • 11 Presets, 22 User-Presets
  • 2 anpassbare Anwenderprogramme (8 beim VX II mit Fußschalter)
  • 15 Watt VX I und 30 Watt VX II
  • Lautsprecher: VX I 6,5″, VX II 8″
  • USB Audio Interface (nur VX II)
  • JamVOX Modeling-Software (nur VX II)
  • optionaler Fußschalter (nur VX II)
  • Archivierungsprogramm (nur VX II)

VOX VX: Preis & Verfügbarkeit

Bereits in wenigen Tagen werden die beiden Combos im deutschsprachigen Raum zu erstehen sein. Der VX I liegt momentan bei 99,- Euro, der VX II schlägt mit 159,- Euro zu buche. In beiden ist die Mehrwertsteuer bereits im Preis inbegriffen. Ein Straßenpreis konnte noch nicht ermittelt werden.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN