Virus TI Snow: Neuer Synth von Access

7
SHARES
anzeige

Virus TI Snow

Virus TI SnowAusgestattet wurde der Access Virus TI Snow mit 3 Oszillatoren und einem Suboszillator pro Stimme (virtuell analog, Hypersaw, Wavetable und Graintable). Der Virus TI Snow unterstützt bis zu 50-stimmige Polyphonie, je nach Komplexität des gewählten Presets. Im Übrigen können alle Patches aus anderen Virus TI Modellen zu 100% mit dem Access Virus TI Snow abgespielt werden.

Weiterhin kann der Virus TI Snow mit zwei Multimode-Filter, einem Sättigungsmodul, einer Modulationsmatrix, drei LFOs und zwei ADSTR Hüllkurven aufwarten.

Virus TI SnowDie Bedienung des Access Virus TI Snow findet über die sechs Drehregler (drei davon sind frei programmierbar) und 21 Knöpfe bzw. LEDs statt. Der „Easy Mode“ erlaubt ein schnelles, intuitives Editieren der Sounds mit kontextsensitiven Menüs, der „Expert Mode“ dagegen bietet die Möglichkeit zur Editierung aller Parameter der Access Virus TI Snow. Wahlweise kann der Synth, ganz genau wie die anderen aus der Familie des Virus TI Snow, über den Computer bzw. die die VST/AU/RTAS kompatible Software Virus Control editiert werden.

Die FX-Sektion des Virus TI Snow umfasst Delay, Reverb, Distorsion, Phaser, Chorus, Flanger, Ringmodulator, 3-Band EQ und einen Vocoder.

Access Virus TI Snow: Features

  • 3 Oszillatoren + Suboszillator je Stimme
  • bis zu 50 Stimmen Polyphonie
  • Eigene FX-Sektion
  • zwei Eingänge
  • zwei Ausgänge
  • MIDI In/Out
  • USB

Virus TI Snow Verfügbarkeit

Der Access Virus TI Snow wird ab Frühling 2008 im Fachhandel für EUR 1100,- (inkl. Mwst.) erhältlich sein.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (3)

zu 'Virus TI Snow: Neuer Synth von Access'

    Sag uns deine Meinung!

    anzeige

    EMPFEHLUNGEN