Open Labs SoundSlate: Musikcomputer für die Bühne

4
SHARES
anzeige

Open Labs SoundSlate auf der Musikmesse 2010 in Frankfurt

In diesem Video von der Frankfurter Musikmesse präsentiert Tim das brandneue Produkt Open Labs SoundSlate, ein Musikcomputer, der im 19″ Format daherkommt und beispielsweise über den SoundSlate Controller 2 gesteuert werden kann.

Der Open Labs SoundSlate ist mit einem Core2Duo Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher (erweiterbar auf 4 GB), einer 500 GB Festplatte und einem Audio Interface von E-Mu ausgestattet. Letzteres bietet insgesamt 20 Ein- und Ausgänge. Auf der Softwareseite bietet dieser Audio-Computer ein vorinstalliertes Cubase LE sowie die hauseigene VST-Hostsoftware Riff, in der Plugins und Instrumente eingeladen und auf einfache Weise konfiguriert werden können.

Musikmesse 2010 Video: Open Labs SoundSlate Musikcomputer für die Bühne

Musikmesse 2010 Neuheiten

Wir haben alle Neuheiten, Artikel und Videos rund um die Musikmesse 2010 in Frankfurt für dich auf einer Seite zusammengefasst.
Die wahrscheinlich umfangreichste Berichterstattung zur Musikmesse (fast) in Echtzeit. Bleib auf dem Laufenden:
Musikmesse 2010

Zusätzlich zum Open Labs SoundSlate kann auch der Open Labs SoundSlate Controller 2 erworben werden (der kleine Bildschirm aus diesem Video), der bestens zur Bedienung des Musikcomputers geeignet ist.

Der Audiocomputer wird voraussichtlich rund US$2.000 kosten, der kleine Open Labs SoundSlate Controller 2 liegt bei US$199. Weitere Informationen zu diesem Produkt findest Du in diesem Video von der Frankfurter Musikmesse.

Mehr zum Thema:
  

anzeige

EMPFEHLUNGEN