Vavdo A2: OSC & MIDI Controller

4
SHARES
Vavdo A2

Vavdo A2

anzeige

OSC & MIDI Controller: Vavdo A2

Der Vavdo A2 soll es dir ermöglichen, Software & Hardware mit sechs Potis, fünf Buttons und sechs per OSC (Open Sound Control) programmierbare LEDs (rot, grün oder blau aufleuchtend) zu steuern. Die Potis arbeiten in einer 10-Bit-Auflösung (1.024 Schritte) und sollen wie die Buttons eine Lebensdauer von 100.000 Betätigungen aufweisen. Mit dem Gerät kannst Du mit jeder Software interagieren, welche via OSC oder MIDI kommuniziert, ob DAWs, virtuelle Synthesizer, Videosoftware, Programmierumgebungen oder dergleichen. Auch Hardware wie Mikrocontroller, Hardware Sampler & Synthesizer, OSC Controller etc. ließen sich ansteuern.

Vavdo A2

Vavdo A2

Für den Vavdo A2 steht zudem eine stetig wachsende Softwarebibliothek ausgeliefert. Synthesizer, Effekte und weitere Werkzeuge könnten umgehend und ohne jegliche Konfiguration mit dem A2 kontrolliert werden. Der Hersteller verspricht, an den Schnittstellen zwischen Technologie und Kunst weiterzuforschen. einen Einblick bekommst Du auf der Website unter dem Navigationspunkt »software«, hier ist schon mal ein Screenshot von einem einfachen Synthie:

Vavdo A2

Vavdo A2 Software

Vavdo A2: Features

  • Controller für OSC & MIDI
  • Stromversorgung & Datentransfer per USB
  • 6 Potis: 10 Bit (1024 Schritte)
  • 5 Buttons mit direktem taktilen Feedback
  • 6 RGB-LEDs, per OSC programmierbar
  • Frontpaneel aus Edelstahl
  • Gehäuse aus Mahagoni, Grundplatte aus Birkensperrholz
  • Grundfläche: 22 x 14 cm
  • Höhe: 2,7 cm (mit den Potis 4,5 cm)
  • Gewicht: 800 Gramm

Vavdo A2: Preis & Verfügbarkeit

Der Vavdo A2 ist zum Einführungspreis von 230,- Euro über die Website des Herstellers zu haben. Eine passende kleine Schutzhülle schlägt mit 17,- Euro zu Buche.

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN