Universal Audio UAD-Xpander und Update

5
SHARES
anzeige

Die UAD-Xpander wird über eine schnelle ExpressCard 34 Verbindung (am PCMCIA-Slot) an Mac OS X oder Windows XP / X64 / Vista Laptops angeschlossen.

Der UA UAD-Xpander ist unter der Haube genauso untermotorisiert wie die UAD-1 und die UAD-1e für den PCI- bzw. PCIe-Bus. Universal Audio schaffen es damit zum wiederholten Male keine wirkliche Neuerung oder Leistungssteigerung in die UAD-Produktpalette zu bringen und die alte Hardware in neuem Gewand zu verkaufen.

Der UAD-Xpander ist voll kompatibel zu allen Powered Plugins (welch Wunder basiert es doch auf derselben Hardware) und wird mit drei verschiedenen Bundles zum Kauf angeboten: Xpress, Xpert und Xtreme. Wie auch von den anderen Karten gewohnt besteht der Unterschied lediglich in den mitgelieferten Gutscheinen für weitere, zukaufbare Plugins.

Sehr schade ist, dass keine Version mit einem FireWire oder USB-Anschluss herauskommt, denn darauf haben viele Fans gewartet genauso wie auf eine verbesserte UAD-2 mit mehr Leistung.

Universal Audio hat zur NAMM 2007 auch gleichzeitig eine neue Version v4.5.1 der UAD-Software veröffentlicht, die verbesserten 64bit Treiber-Support und Support für Microsoft Windows Vista bietet.

Link zu UA

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (1)

zu 'Universal Audio UAD-Xpander und Update'

  • Jan   26. Nov 2007   23:11 UhrAntworten

    An Laptops funktioniert der Xpander übrigens NUR unter Vista und OS X! Win2000 und XP werden nur über den PCI-Bus unterstützt. Dafür gibt es den Xtenda, für noch mal 99$.
    Siehe: uaudio.com/support/software/UAD/xpander.html

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN