Universal Audio Apollo Video – Musikmesse 2012

Universal Audio Apollo

Der Anschluss des 8-kanaligen (jeweils In/Out) Universal Audio Apollo an den Audio Computer erfolgt über FireWire oder Thunderbolt. Im gleichen Zuge stehen die an Bord befindlichen UAD-Plugins zum Recording und/oder Abmischen bereit. Es wird zwei Varianten von diesem Audio Interface geben, einmal als UAD-2 Duo und einmal als UAD-2 Quad (also vierfacher DSP-Leistung). Seitens des Herstellers wird eine Latenz von unter zwei Millisekunden angegeben.

Das Gerät schlägt die Brücke zwischen dem analogen und digitalem Equipment von Universal Audio. Auf der Vorderseite lassen sich Bedienelemente für Gain (Mikrofonvorverstärker), Kanalauswahl, Pad (Dämpfung), +48V Phantomspeisung, Hochpassfilter, Pegel des Monitoring und Volumenregler für die beiden Kopfhörerausgänge erkennen. An Bord sind vier digital gesteuerte Mikrofonvorverstärker sowie acht symmetrische Ein- und Ausgänge. Dann stehen noch acht Kanäle ADAT, zwei Kanäle S/PDIF, Wordclock In/Out sowie Anschlüsse für FireWire 800 und eine Thunderbolt Expansion Bay bereit (für die Nutzung muss eine separate Karte erworben werden – ab Sommer erhältlich).

Die eingebaute UAD-Karte lässt dich die bekannten UAD-Effekte mit fast null Latenz auf die Kanäle anwenden, da alles hardwareseitig ausgeführt wird. Das Standard-Bundle der Plugins ist bereits im Grundpaket mit enthalten. Als besonders interessant ist die neutrale Klangfärbung der Karte zu nennen, da die Manipulation der Sounds über die eingebaute UAD-Karte erfolgen soll. Aber sieh selbst…

Universal Audio Apollo Video

Universal Audio Apollo: Preis & Verfügbarkeit

Die Universal Audio Apollo ist ab nächster Woche im Handel erhältlich. Der Straßenpreis für die Apollo Quad wird bei 2499,- Euro liegen. Für die normale Variante werden 1999,- Euro aufgerufen. Auf der Musikmesse 2012 ist der Hersteller in Halle 5.1 am Stand C68 vertreten.

Lesermeinungen (2)

zu 'Universal Audio Apollo Video – Musikmesse 2012'

  • Sasan
    22. Mrz 2012 | 18:30 Uhr Antworten

    absolut geniales Teil!

  • Cengo
    24. Mrz 2012 | 14:33 Uhr Antworten

    die Rede ist von neutraler Klangfärbung…wie geht das denn? Alles was färbt ist doch nicht mehr neutral…

Sag uns deine Meinung!