Telefunken ELA M 260 Tri-Mono: Mikrofonsystem für die Decca-Baum-Methode

8
SHARES
Telefunken ELA M 260 Tri-Mono

Telefunken ELA M 260 Tri-Mono

anzeige

Decca-Tree-Mikros: Telefunken ELA M 260 Tri-Mono

Drei wechselbare Kapseln (Niere, Hyperniere & Omni) für jedes der drei Röhren-Mikrofone werden geliefert. Dank der Adapterkugeln mit 30 bzw. 50 mm kann die omnidirektionale Kapsel an ein kugelförmiges Omni-Design angepasst werden, wodurch der Decca-Baum-Effekt des Neumann M50 nachgebildet wird. Die speziell angefertigte, in ein Rack einbaubare Einheit M 963 Tri-Mono liefert Strom für alle drei Mikrofone. Drei 25 Fuß (gut 7,60 m) lange Mikrofonkabel, elastische Anti-Schock-Aufhängungen und hölzerne Mikrofonkisten werden mitgeliefert.

Telefunken ELA M 260 Tri-Mono

Telefunken ELA M 260 Tri-Mono

Das Tri-Mono stellt laut Hersteller ein erschwingliches modernes Äquivalent zum Recording mit einer festgelegten Mikrofonanordnung dar, die üblicherweise bei der Aufnahme von Orchestern verwendet wird. Die Technologie wurde in den frühen 1950er Jahren entwickelt und 1954 von Decca Records erstmals kommerziell eingesetzt.

Das linke und das rechte Mikrofon werden etwa 6 Fuß (gut 1,80 m) weit voneinander entfernt platziert. Das dritte Mikro wird 3 Fuß davon entfernt mittig und frontal positioniert. Dann wird das Panning der Seitenmikrofone hart nach links bzw. rechts gedreht, während die Abnahme des dritten, zentralen Mikrofons an sowohl an den linken, als auch an den rechten Kanal geschickt wird.

Telefunken ELA M 260 Tri-Mono: Preis & Verfügbarkeit

Über den Preis und das Veröffentlichkeitsdatum des Telefunken ELA M 260 Tri-Mono schweigt sich der Hersteller noch aus. Sobald wir davon Wind bekommen, tragen wir die entsprechenden Informationen hier nach.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (5)

zu 'Telefunken ELA M 260 Tri-Mono: Mikrofonsystem für die Decca-Baum-Methode'

  • Peter Venus   18. Okt 2011   19:45 UhrAntworten

    BUUUUUUUUUUHHHHHHHHHHHH
    also das hat rein gar nichts mehr mit der deutschen Telefunken zu tun, auch wenn deren Markenlogo draufsteht.
    "Meticulously Handcrafted In The USA" steht auf der website.
    und aussehen tun die mics auch wie jeder andere china-klon eines röhrenmikros. die haben sogar eine R F T serie.........
    my 2cents

    • Felix Baarß (delamar)   19. Okt 2011   01:17 UhrAntworten

      RFT? Hehe. BTW, der Verstärker inkl. Radio und die mit Stoff bespannten Lautsprecher, die mein Vater noch bis zur Jahrtausendwende im Einsatz hatte, waren großartig.

  • Peter Venus   18. Okt 2011   19:51 UhrAntworten

    ein U47 haben sie auch im angebot....das hat aber wohl wenig mit dem legendären U47 von Neumann (jahrgang ca 1950) zu tun, auch wenns genau so aussieht.
    vergleicht:
    Telefunken USA:
    telefunken-elektroakustik.com/products/mics/show_product.php?item=20
    Neumann:
    neumann.com/?lang=de&id=hist_microphones&cid=u47_publications

  • Peter Venus   18. Okt 2011   19:56 UhrAntworten

    also wenn man die preise ansieht sind sie vllt doch nich aus china...aber das mit den namen is schon echt extremst irreführend und wirft ein eigenartiges licht

  • Patrick   19. Okt 2011   09:28 UhrAntworten

    Telefunken USA baut schon seit Jahren sehr gut klingende alte dt. Telefunken Mikros nach. Die Preise sind sehr happig, aber dafür klingen sie fantastisch!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN