Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine: Edelkompressor mit motorisierten Potis

21
SHARES
Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine

Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine

anzeige

Das kann die Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine

In die Entwicklung floss Feedback von Nutzern des hauseigenen Kompressors VTC ein. Entstanden sei ein Vari-Mu-Kompressor mit angenehmen Nichtlinearitäten und Verdichtungen durch die Übertrager (vor der Kompression) plus Wärme und Präsenz durch die Obertöne der Röhren.

Ob zum »Kitten«, Ausbügeln von Pegelspitzen in komplexem Material oder derben Zusammenstauchen, für alle Situationen böte die Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine das passende Programm – elf Modi sind an Bord. Klingen wie ein Optokompressor (inklusive Memory-Effekt), aber mit anpassbarem Attack und Release? Kein Problem. Sanft wie ein Vari-Mu oder akkurat wie ein VCA? Dito.

Die digitale Steuersignalerzeugung (Low-Cut/Tilt-EQ) schafft Möglichkeiten, die über jene der analogen Domäne hinausgehen. Das Side-Chain-Filter arbeitet zusätzlich zu den in die Modi integrierten Filtern.

Jedes Poti hängt an einem Servomotor, der es in die gewünschte Position schnellen lässt – je nach den Einstellungen im zugehörigen Plugin bzw. über den integrierten Webserver. Total Recall und Automationen wie bei einem Mischpult mit Motorfadern – Heidewitzka! Dabei könntest Du jederzeit eingreifen, da eine Rutschkupplung und die Software der manuellen Steuerung stets den Vorrang gewähren.

Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine: Features

  • Stereo-Kompressor für 19″-Racks (3 HE)
  • 3 Übertrager & 4 Triodenröhren pro Kanal
  • Digital erzeugtes Steuersignal (Tiefpassfilter oder Tilt-Equalizer)
  • Mix-Regler zum Überblenden des komprimierten und unkomprimierten Signals
  • Motorisierte Potis, ansteuerbar per Plugin (VST, AU, AAX) oder Webserver
  • Trafosymmetrierter Ein- und Ausgang (XLR)
  • Interne Stromversorgung mit Ringkerntransformator

Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine: P & V

Für das beim Verfassen dieses Artikels noch als »in Produktion« gekennzeichnete Gerät wurde eine unverbindliche Preisempfehlung von 3.499,- Euro (inkl. MwSt., zzgl. Versand) gegeben.

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (2)

zu 'Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine: Edelkompressor mit motorisierten Potis'

  • Michael   02. Dez 2015   07:58 UhrAntworten

    Super Idee mit den motorisierten Potis! Davon "träume" ich schon lange, zum Beispiel auch bei Masterkeyboards, Synths und eben auch Studiogeräten (teils auch motorisierte Fader).

  • Jay   10. Apr 2016   23:32 UhrAntworten

    Da wird die breite Masse weiter träumen dürfen, denn die Herstellung motorisierter Fader ist teuer. Sollen Geräte wie die von dir erwähnten für jedermann auch erschwinglich sein, wird das eher nichts mit den Motor-Potis.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN