Teenage Engineering OP-1: Synthesizer, Sampler, Controller

153
SHARES
Teenage Engineering OP-1

anzeige

Teenage Engineering OP-1: Synthesizer, Sampler, Controller

Acht verschiedene Synthesizer-Engines versprechen vielfältige Möglichkeiten zur Klangerzeugung: zur Verfügung stehen FM, physikalische Modellierung von Streichinstrumenten, Cluster, DRW, Pulse und mehr. Das Interface soll dank Farbcodierung intuitiv zu erfassen sein. Alle Einstellungen werden umgehend automatisch gespeichert. Der Sampler sei einfach zu bedienen und soll Deiner Inspiration nicht im Wege stehen. Über das eingebaute Mikrofon oder den Line-In wird der OP-1 gespeist. Zusätzlich zur klassischen ADSR-Hüllkurve stehen weitere Varianten wie ADS, ADD oder ADHD zur Verfügung.

Der OP-1 fungiert als USB-Massenspeicher; der Transfer von Audiodateien zwischen Deinem Rechner und dem OP-1 ist also im Handumdrehen erledigt, und das ohne Treiber- oder Softwareinstallation.

Verbinde den OP-1 mit Deinem Rechner, um die wichtigsten Funktionen Deiner DAW (Digital Audio Workstation) im Griff zu haben – Abspielen, Stoppen, Aufnehmen und Vor-/Zurückspulen. Dazu kommen vier farbige Drehregler und 16 Knöpfe zur Kontrolle der MIDI-Parameter Deiner virtuellen Instrumente/Effekte und anderer Funktionen.

Das Gerät weiß mit zeitlosem und funktionalem Design zu überzeugen. Das sehr helle, kontrastreiche AMOLED-Display ist auch in direktem Sonnenlicht lesbar. Jede einzelne Taste der Klaviatur übersteht laut Hersteller circa 10 Millionen Anschläge, die Drehregler bis zu eine Million Umdrehungen. Zinkdruckguss und faserverstärkter Kunststoff werden verwendet. Die Maße betragen 282x102x13,5 mm.

 

Teenage Engineering OP-1

Teenage Engineering OP-1


Teenage Engineering OP-1: Features

  • 400 MHz Prozessor (800 MMACS)
  • 64 MB SDRAM (12ns)
  • 512 MB NAND-Flash-Speicher
  • 24-bit, 96kHz ADC/DAC
  • Eingang und Ausgang: große Klinke
  • Mikrofon
  • Mini-Lautsprecher (8 Ohm, 1 Watt)
  • Drei-Achsen-Bewegungssensor
  • FM-Radio (64-108 MHz)
  • AMOLED-Display (320×160 Pixel, 16,7 Mio. Farben, 60 fps, Kontrast 10000:1, Blickwinkel 170°)
  • erwartete Lebensdauer: 30000 Stunden
  • Lithium-Ionen-Batterie (2500 mAh)

Teenage Engineering OP-1: Preis & Verfügbarkeit

Der Teenage Engineering OP-1 ist derzeit so begehrt, daß die erste Charge ausverkauft ist. Vorbestellungen sind zum Preis von 799,- € möglich.

Teenage Engineering OP-1

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (4)

zu 'Teenage Engineering OP-1: Synthesizer, Sampler, Controller'

  • Richard   01. Nov 2010   17:43 UhrAntworten

    Hi leutz!!! Ich wollt nur fragen ob man mit diesem gerät auch lieder mixen kann?

  • Moala   16. Jan 2011   12:45 UhrAntworten

    Das ist doch der Synth den im Swedish house mafia- One clip sieht...

    Und der track ist auch schon ein halbes jahr oder noch länger draussen.

  • marvin444   26. Apr 2011   21:12 UhrAntworten

    Teenage Engineering OP-1

  • Ip man 22   22. Okt 2011   21:37 UhrAntworten

    Wo kann man den Kaufen??

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN