Tascam US-1800: 16-kanaliges USB Audio Interface

3
SHARES
Tascam US-1800 USB Audio Interface

Tascam US-1800 USB Audio Interface

anzeige

Tascam US-1800: 16-kanaliges USB Audio Interface

Der Hersteller Tascam ist dafür bekannt, üppig ausgestattete Audio Interfaces auch für den schmalen Geldbeutel anzubieten. Und so ist auch beim Tascam US-1800 zu erwarten, dass der Preis trotz der 16 Eingänge und der 4 Ausgänge recht übersichtlich ausfallen wird.

Das neue Audio Interface wird über USB2.0 an den Computer angeschlossen und funktioniert sowohl am Mac als auch am PC. Zu den weiteren Features des Tascam US-1800 gehören acht rauscharme Mikrofoneingänge, die auch mit Phantomspeisung versorgt werden können. Weiterhin kann es mit sechs symmetrischen Lineeingängen sowie vier symmetrischen Lineausgängen aufwarten.

Tascam US-1800 USB Audio Interface

Tascam US-1800 USB Audio Interface

Die Ausgänge für den Monitorweg und die Kopfhörer sind jeweils mit eigenen Pegelreglern ausgestattet und unabhängig regelbar. Es gibt einen Stereo-SPDIF-Anschluss und natürlich darf auf ein MIDI-Ein- und -Ausgang nicht fehlen.

In seiner Pressemitteilung betont der Hersteller das latenzfreie Hardwaremonitoring sowie Samplingraten bis zu 96 kHz bei 24 Bit Auflösung. Zum Lieferumfang des Tascam US-1800 gehört unter anderem Cubase LE 5, eine kleine Version der Musiksoftware von Steinberg.

 

Features des Tascam US-1800

  • 8 Mikrofon-/Lineeingänge mit Phantomspeisung (schaltbar für je 4 Kanäle)
  • 2 symmetrische Line-/Instrumenteneingänge (Klinke) auf der Vorderseite
  • 4 weitere symmetrische Lineeingänge auf der Rückseite
  • 4 Audioausgänge mit Line-Pegel
  • MIDI-Eingang und -Ausgang
  • und Übersteuerungsanzeigen auf der Vorderseite
  • Bis zu 96 kHz Abtastrate bei 24 Bit Auflösung
  • Separater Stereo-Monitorausgang (Klinke)
  • SPDIF-Eingang, digitaler Ausgang zwischen SPDIF und AES/EBU schaltbar
  • Analog- und Digitaleingänge lassen sich simultan verwenden
  • Getrennte Regler für Monitor- und Kopfhörerpegel
  • Latenzfreies Hardware-Monitoring
  • USB-2.0-Schnittstelle
  • Steinberg Cubase LE 5 (Mac/PC) im Lieferumfang enthalten
  • 19-Zoll-Gehäuse (1 HE)
Tascam US-1800 USB Audio Interface

Rückseite des Tascam US-1800 USB Audio Interface

Tascam US-1800: Preis & Verfügbarkeit

Das neue USB-Audio Interface Tascam US-1800 ist ab sofort verfügbar. Ein Preis wurde in der Pressemitteilung nicht genannt.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (9)

zu 'Tascam US-1800: 16-kanaliges USB Audio Interface'

  • Alex   12. Nov 2010   13:05 UhrAntworten

    Hmm... wieso sehen TASCAM Geräte eigentlich immer so billig aus?

  • Phildahonk   12. Nov 2010   15:02 UhrAntworten

    In ersten Shops wird es für 329€ angeboten.

  • Golum   16. Nov 2010   12:50 UhrAntworten

    ok und was ist genau der unterschied zum us-1641 ?
    Etwas das latenzfreie Hardwaremonitoring ?
    oder gibts diesmal Treiber dazu wo die Latenz niedriger ist ? :>

  • Philipp   17. Nov 2010   15:19 UhrAntworten

    Sieht vom Layout her exakt so aus wie das US-1641. Der einzige Unterschied den ich bisher feststellen konnte, ist dass sie wohl nun ein externes Netzteil einsetzen (12V-Stecker in der Rückansicht).

    Mich würde mal interessieren, ob sie im Innenleben etwas geändert haben und ob sich eventuell die (neueren) Treiber des US-1800 für das US-1641 verwenden lassen.

  • chul   12. Apr 2011   18:15 UhrAntworten

    hi,

    ich wollte eigentlich nur einpaar bestimmte infos über das latenzverhalten
    des gerätes recherchieren.
    aber alle daten sind wie aus der tascam-site abgeschrieben.
    langweilig und öde und keine einzige info mehr als
    überall da wo us-1800 vercheckt wird.
    also was soll immer diese möchtegernjournalientum!
    ein link zu tascam hätte gereicht.
    ich habe bei delamar schon viel bessere berichte und tests gelesen.

    grüsse
    ch

    • Carlos (delamar)   12. Apr 2011   18:28 UhrAntworten

      Hallo Chul, vielen Dank für deinen Kommentar. An welcher Stelle haben wir den Eindruck erweckt, mehr als nur eine News zu einer Neuheit zu veröffentlichen?

  • chul   26. Apr 2011   22:38 UhrAntworten

    hallo carlos,
    bitte gern geschehen.
    verstehe deine frage nicht, denn:
    ich gehe z.b. zu news und entdecke ein thema wie: die sieben
    wichtigsten regeln für meine band-website. (auch von dir verfasst) da geht es gleich los mit 'flash-verbot', da wird mir echt übel und habe eigentlich gar kein bock weiterzulesen. hey, spricht da der multimedia-moses oder watt ? vorallem: ich soll kein flash benutzen, weil man damit zuviel falsch machen kann. das ist doch so als ob mir jemand abrät logic oder ableton oder sonstige programme zu benutzen, weil man damit zuviel effekthascherrei oder schlicht und einfach scheisse betreiben kann. kann man mit flash nicht genauso coole sites gestalten wie viele mucker die mit logic(nur als beispiel ohne wertung!) coole musik komponieren. ausserdem: nur weil zur zeit apple und macromedia nicht einig sind und kleine machtspielkriege führen, heisst doch nicht, dass man flash generell abraten muss. die programme die dieses problem lösst sind sicherlich schon unterwegs, oder? und überhaupt finde ich es sehr seltsam, wenn einer die regeln festlegen will. dann auch noch die sieben wichtigsten. und ich finde auch: wenn das publikum mein kapital ist, soll ich das publikum die auf flash abfahren vernachlässigen, oder watt ist hier anmache? vielleicht ist mein publikum genau die jenigen, die gerade auf meine flash-site abfahren. na dann vielen dank, moses,...eehh ich meine natürlich carlos! ;o)

    lg
    ch

    • Carlos (delamar)   26. Apr 2011   23:07 UhrAntworten

      Lieber Chul,

      allein Du entscheidest, was für dich von Belang ist und welche Teile Du gerne anders sehen möchtest.

      Sieh doch delamar als eine Art Supermarkt, in dem Du mit deinem Einkaufswagen umhergehst und die Waren aus dem Regal nimmst, die dir besonders gut schmecken. Die restlichen Waren lässt Du einfach stehen und gehst dann zur Kasse.

      Ich bin sicher, dass Du im Supermarkt auch niemanden anonym anpflaumst, nur weil das Brot im Regal nicht deinen Geschmack trifft, oder?

      Herzliche Grüße,
      Carlos

  • chul   27. Apr 2011   19:47 UhrAntworten

    hi carlos,
    vielen dank für deine reaktion!
    in so einem fall suche mir einfach einen anderen supermarkt,
    wo hoffentlich bessere produkte angeboten werden, denn wer hat
    schon lust und zeit soviele produkte zu checken bis eins auftaucht,
    womit man zufrieden ist. vielleicht finde ich ja einen tante-emma-laden
    wo ich überzeugt werde. :o)
    wünsche alles gute!
    lg
    ch

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN