SM Pro Audio uMiX: Remote-Mixer & Stageboxen mit HTML5-Interface

26
SHARES
SM Pro Audio uMiX

anzeige

Remote-Mixer & Stageboxen: SM Pro Audio uMiX

Ein Signalpfad mit einer Auflösung von 56 Bit wird geboten. Frequenzgang und Dynamik des Signals sind mit parametrischen EQs bzw. Kompressor & Co. formbar; Details hierzu sind am schnellsten über das Bildschirmfoto der Software zu erkennen, siehe unten. Zudem stehen digitale Effekte auf allen Kanälen bereit. Zu entdecken sind Effekte von Waves. In allen Modellen sind WiFi- und Ethernet-Router integriert, zudem gibt es fernsteuerbare Preamps.

Der uMiX Mini bietet acht Eingangskanäle (XLR und bei manchen Modellen auch 6,3-mm-Klinke, siehe Bild unten), während die anderen drei Modelle ihre Kanalzahl bereits im Namen tragen – uMix 12, 16 und 24.

SM Pro Audio uMiX

SM Pro Audio uMiX

Die Geräte lassen sich sowohl über Desktop-Rechner als auch Tablets und Smartphones steuern – hierfür gibt es HTML5-Oberflächen, die über alle entsprechend ausgerüsteten Browser geladen und bedient werden können. Auf Desktop-Rechnern werden Chrome und Opera in der jeweils aktuellsten stabilen Version empfohlen, während für iOS der Atomic und für Android der Chrome genannt werden.

SM Pro Audio uMiX

SM Pro Audio uMiX: Preise & Verfügbarkeit

Die Mixer der Serie SM Pro Audio uMiX werden für das dritte Quartal 2014 erwartet. Die unverbindlichen Preisempfehlungen (höchstwahrscheinlich inkl. MwSt.) lauten wie folgt:

  • uMiX Mini (8 Kanäle): 199,99 Euro
  • uMiX 12: 399,99 Euro
  • uMiX 16: 699,99 Euro
  • uMiX 24: 999,99 Euro

Übersicht Musikmesse 2016 Neuheiten

Musikmesse News 2016

News Musikmesse Frankfurt

Gitarre, Bass, Amps &
Effekte

Gitarre Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Keyboards & Synthesizer

Synthesizer News Musikmesse Frankfurt

Studio & Recording Equipment

Musik Equipment Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Musiksoftware & Plugins

Musiksoftware Neuheiten Musikmesse

DJ Equipment, Controller, Kopfhörer

DJ Equipment Neuheiten Musikmesse

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (8)

zu 'SM Pro Audio uMiX: Remote-Mixer & Stageboxen mit HTML5-Interface'

  • Thomas Götze   18. Mrz 2014   16:10 UhrAntworten

    Da bekommt das Wort Virenschutzprogramm eine ganz neue akustische Dimension. Ich stelle mir gerade ein Konzert vor, in dem ein Rudel Hacker mit ihren Mobil-Devices um die Herrschaft über das Monitor-Signal des Drummers kämpft ;-)

  • Christian Hautz   18. Mrz 2014   16:13 UhrAntworten

    Sehr interessante Digitalmixer-Lösung, bin mal gespannt auf die Teile...

  • Andreas Schilder   18. Mrz 2014   16:31 UhrAntworten

    Lassen sich diese Kanäle dann aich gleich aufnehmen, Stichwort Audiointerface?!

  • Skellington   19. Mrz 2014   00:09 UhrAntworten

    Wow, 8 Kanäle für 200 €. Wenn das denn auch richtig funktioniert und vernünftig klingt, muss Mackie sich wirklich was einfallen lassen mit seiner relativ teuren DL-Serie.

  • Andreas   21. Mrz 2014   17:01 UhrAntworten

    Schade das bei allen Pulten 4 Klinke Eingänge vorhanden sind. Ich würde ein Achter Pult Für meine Schlagzeuger nutzen und in mein großes Pult einschleusen. und bei 35- 40 Musikern -> Blaskapelle brauch ich halt XLR Eingänge für meine Phantomspeisung ich würde es gern Roadtauglich machen.
    Schöne Grüße

    • Skellington   21. Mrz 2014   17:15 UhrAntworten

      Bei manchen Mischern sind auch die Klinkeneingänge symmetrisch. Dann könnte man wenigstens mit Adaptern Mikros anschließen. Leider steht das nirgends in der Beschreibung auf der Website.

  • Wolfgang Prinz   10. Sep 2014   11:12 UhrAntworten

    Sehr interessant für mich. Gitarre Gesang und eine Stompbox. Cooles Teil.

  • baltic bone   17. Jan 2015   01:36 UhrAntworten

    Tja, aber was ist aus den schönen Teilen geworden? Die homepage ist offline, bei Big T sind sie nicht mehr zu finden... Gespannt war ich schon! Aber wie es aussieht hat sm pro audio wohl einen Rückzieher gemacht.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN