Shure SE115, SE315, SE425 und SE535: Neue isolierende In-Ear Ohrhörer

5
SHARES
Bild von Shure SE115 Shure SE315 Shure SE425 Shure SE535

Die In-Ear Ohrhörer Shure SE115, SE315, SE425 und SE535

anzeige

Shure SE115, SE315, SE425 und SE535: Neue isolierende In-Ear Ohrhörer

Mit den vier neuen Modellen stellt der Hersteller die neue Generation seiner In-Ear Kopfhörer für Bühne oder iPod vor. Die Ohrhörer Shure SE115, Shure SE315, Shure SE425 und Shure SE535 besitzen jeweils eine eigene, individuelle Klangsignatur, die unterschiedliche Hörpräferenzen ansprechen sollen.

Zu verdanken ist dieser Umstand der Verwendung unterschiedlicher MicroDriver, leistungsstarke Miniatur-Lautsprecher mit sehr geringen Platzansprüchen. Laut den Aussagen des Herstellers bieten Shure SE115, Shure SE315, Shure SE425 und Shure SE535 ein schlankes Design für eine für erstklassige Klangwiedergabe in professioneller Manier.

Bild von Shure SE115 Shure SE315 Shure SE425 Shure SE535

Die In-Ear Ohrhörer Shure SE115, SE315, SE425 und SE535

Die vier Modelle der Shure SE Ohrhörer machen sich das Prinzip der Sound Isolation zunutze. Hierbei werden störende Umgebungsgeräusche durch flexible Ohrpassstücke, die im Gehörgang platziert werden, schlicht abgeschirmt. Diese passen sich dem Ohr an und sollen eine bestmögliche Passform sowie hohen Tragekomfort gewährleisten, so der Hersteller weiter.

Ein weiteres Feature der Shure SE115, Shure SE315, Shure SE425 und Shure SE535 In-Ear Ohrhörer sind die abnehmbaren und am Ohr drahtverstärkte Kabel (Die abnehmbaren Kabel gibt es erst ab dem SE315 aufwärts, der SE115 ist nicht mit diesem Feature ausgestattet). Diese sollen für mehr Freiraum sorgen. Die Kevlar-verstärkten Kabel trotzen dem rauen Umgang auf der Bühne genauso wie sie den individuellen Anforderungen gewachsen sind.

Die neuen Shure SE Sound Isolating Ohrhörer im Überblick:

Shure SE115 In-Ear Ohrhörer

Dieser In-Ear Ohrhörer soll einen warmen Klang mit knackigen Bässen liefern. Der Shure SE115 ist gleich in fünf unterschiedlichen Farbvarianten (Schwarz, Transparent, Rot, Pink und Blau) erhältlich.

Zum Shure SE115 Testbericht »

Shure SE315 In-Ear Ohrhörer

Dieser Ohrhörer soll das gesamte Klangspektrum „souverän“ abbilden können. Die Tuned BassPort Technologie des Shure SE315 im inneren des Ohrhörer-Gehäuses sorgt für eine verbesserte Luftzirkulation um den Treiber. Diese soll damit auch für eine verbesserte Wiedergabe der Tiefen zuständig sein. Der Hersteller bezeichnet den Shure SE315 übrigens als den Geheimtipp unter den eigenen In-Ear Ohrhörern.

Zum Shure SE315 Testbericht »

Shure SE425 In-Ear Ohrhörer
Bei diesem Modell kommen sowohl Hoch- als auch ein Tieftöner zum Einsatz. Die Wiedergabe soll durch klar definierte Bässe, Mitten und Höhen sowie einen „breiten Klangteppich“ ausgezeichnet sein. Zudem sollen beim Shure SE425 alle Nuancen der Musik unverfälscht und präzise wiedergegeben werden.

Zum Shure SE425 Testbericht »

Shure SE535 In-Ear Kopfhörer
Am oberen Ende des Skala findet sich schliesslich der Shure SE535, der für ein räumliches Klangerlebnis für höchste Ansprüche sorgen soll. In diesem Ohrhörer sind je Seite ein Hochtonlautsprecher sowie zwei Tieftöner verbaut, ein hochleistungsfähiges Dreiwege-Treibersystem in Miniatur, so der Hersteller. Klangtechnisch wird der Shure SE535 als unvergleichlich und live-ähnlich charakterisiert.

Zum Shure SE535 Testbericht »

 

Shure SE115, SE315, SE425 und SE535: Preis & Verfügbarkeit

Der Pressemitteilung sind folgende unverbindlichen Preisempfehlungen zu entnehmen.

Shure SE115 Preis: 99,99 Euro
Shure SE315 Preis: 179,00 Euro
Shure SE425 Preis: 279,00 Euro
Shure SE535 Preis: 479,00 Euro

Die In-Ear Ohrhörer sollten in Kürze im Fachhandel erhältlich werden.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (6)

zu 'Shure SE115, SE315, SE425 und SE535: Neue isolierende In-Ear Ohrhörer'

  • Maurice   25. Aug 2010   11:47 UhrAntworten

    Zum Thema Buehnentauglichkeit faellt mir noch ein, wie schaut es mit denen mit externer Lautstaerkereduktion aus? Sprich, sind solche InEar Hoerer wirklich als Schutz zu empfehlen, oder werden dann noch zusaetzlich welche aufgesetzt?

    • Carlos (delamar)   25. Aug 2010   13:11 UhrAntworten

      Gerade beim Hersteller nachgefragt und dabei kam heraus:
      "In Sachen Geräuschreduktion habe ich mich mal auf unserer Homepage schlau gemacht. Da ist vermerkt, dass bis zu 30 dB oder 90 % der Umgebungsgeräusche ausgeblendet werden können."

      Wow! Klingt gut.

      • Maurice   25. Aug 2010   13:33 Uhr

        Dank dir Carlos. Hätte natürlich auch selbst nachfragen können *schäm*

  • Nik   25. Aug 2010   15:40 UhrAntworten

    Eine zusätzliche Anmerkung dazu: die Lautstärkereduktion hängt auch mit ab von den gewählten Ohrpassstücken. Die beste Isolation bieten die schwarzen Schaumstoffstücke (sind auch meine persönlichen Favoriten zum Musikhören). Wird dann noch getoppt, wenn du dir angepasste Otoplastiken machen lässt für die Ohrhörer (gerade beim Musikmachen empfehlenswert).

    Grüße
    Nik

  • Alex   25. Mrz 2014   08:23 UhrAntworten

    Die SE215 werden nicht aufgeführt? Wieso?

  • Jutta thiele   24. Sep 2014   13:04 UhrAntworten

    Hallo habe selber erst die shure se 215 gehabt aber dann die SE535 das ist ein Unterschied wie kann man kaum beschreiben da ich E Bass und auch Kontrabass spiele sind die auf der Bühne wie gemacht das nun alles so definiert die einzelnen Instrumente zu hören sind ist der Hammer . Also kann Mann nur weiter empfehlen,klar die ohrpassstücke muss mann ausprobieren bis du deine gefunden hast aber dann sitzen sie wie sie es auch sollen😂😱😄

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN