ShootOut.fm: Bodenpedale für Gitarre zu Hause vergleichen

18
SHARES
ShootOut.fm Verzerrer Pedale

ShootOut.fm Verzerrer Pedale

anzeige

Virtueller Pedaltester – ShootOut.fm

Es dürfte sich von selbst verstehen, wenn ShootOut.fm nicht alle Tretminen der Erde auflisten kann und will. Es gäbe derer schließlich mehr als tausende. Dennoch ist bereits eine beachtliche Anzahl auf der Page gelistet. Die meisten Pedale sind alte Bekannte. Die wirklich interessanten Features kommen allerdings erst beim Testen selbst zum Vorschein. Die antestbaren Pedale werden in den Kategorien Chorus, Kompressor, Delay, Distortion und Reverb angewählt. Unter den Verzerrern finden sich beispielsweise die T-Rex Mean Machine, der Ibanez TS 808 oder sogar Dunlops Eric Johnson Signature Fuzz wieder.

ShootOut.fm Verzerrer Pedale

ShootOut.fm – Einige der miteinander vergleichbaren Verzerrerpedale

Schon vor dem Vergleichstest wird nun der Grundsound in der unteren Leiste eingestellt. Wählbar ist hier eine Les Paul, wie auch eine Stratocaster. Darunter liegen einige Samples bereit. Von „Coldplay-Style“ über Folk, Blues und Rock ist so ziemlich alles vertreten. Nun fehlen nur noch die Pedale selbst. Diese klickst Du an, oder ziehst sie per Drag & Drop in eines der fünf Felder am unteren Bildschirmrand. Nun können die Samples gestartet werden. Das Umschalten zwischen den Pedalen funktioniert erneut via Mausklick.

Diese Vorgehensweise wird bei allen anderen Kategorien beibehalten. So kannst Du ohne viel Schnickschnack in der Kategorie Delay mal eben schnell den Boss RE-20 mit Eventides TimeFactor vergleichen. Im Nu erfährst Du jetzt, ob es der teure Edeltreter sein muss, oder ob am Ende doch die günstigere Alternative ihren Dienst leistet.

Nun fehlen nur noch die Mikrofone für die Abnahme, und ein Kompressor. Kein Problem. Du vergleichst flink ein Shure SM 57 mit einem Telefunken ELA M 81. Oder Du lässt einen Waves V-Comp gegen den elysia mpressor antreten. Natürlich nicht ohne zuvor noch ein Paar EQs verglichen zu haben.

ShootOut.fm: Features

  • Fünf Kategorien für Bodenpedale
  • Fünf Pedale je Kategorie im Direktvergleich wählbar
  • Zusätzliche Kategorien für Mikrofone, EQ, und Kompressoren
  • Samples in unterschiedlichsten Stilrichtungen
  • kostenlos
  • Umfragen nach Anmeldung erstellbar

ShootOut.fm: Preis & Verfügbarkeit

Die Nutzung der Webseite ist kostenlos. Eine Anmeldung (ebenfalls umsonst) ist lediglich für das Erstellen von Umfragen nötig.

» ShootOut.fm

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN