rvtr resonant chamber – Origami trifft Raumakustik

13
SHARES
rvtr resonant chamber

rvtr resonant chamber

anzeige

rvtr resonant chamber

Schon immer war Akustik eine wichtige Größe in der Architektur eines Gebäudes, die es einzuplanen galt. Begonnen hat dies unter anderem mit Kirchen, die so gebaut waren, dass die Kirchengemeinde ihren Pfarrer gut verstehen konnte. Heute gibt es zahlreiche technische und bauliche Raffinessen, die es einem Raum erlauben, Klänge besonders gut zu unterstützen. Das neuste Kunststück wird von der Designfirma rvtr in Zusammenarbeit mit anderen Designern, Ingenieuren und Komponisten versucht – ein modulares, mechanisches Dach, das zum perfekten Klang führen soll. Die Module verändern sich je nach Sound, passen sich also an die Klänge an und verstärken somit das Gehörte.

rvtr resonant chamber

rvtr resonant chamber

Schaut man sich das ganze an, traut man seinen Augen nicht, denn normalerweise faltet sich die Decke nicht zusammen, während man Musik hört. An was das Ganze erinnert, ist die japanische Kunst des Papierfaltens – Origami. Der Prototyp dieser Konstruktion wurde in der University of Michigan vom Taubman College of Architecture and Urban Planning bereits im Januar diesen Jahres kreiert. Die Deckenkonstruktion setzt sich aus Dreiecken zusammen, die sich, von einem Motor in Gang gesetzt, bewegen.

<embed src="http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=39001313" type="application/x-shockwave-flash" width="400" height="300"></embed>

Das Material ist Bambus-Sperrholz, das den Klang reflektiert und durchlässiges Polypropylen (das Material, mit dem Christo in den 90ern den Reichstag verhüllte), welches den Klang absorbiert. Dritter Bestandteil der Decke sind Hohlkammerplatten, die als Verkleidung für die Lautsprecher dienen. Diese Konstruktion macht die resonant chamber aus und schafft eine besondere klangliche Atmosphäre.

Diese bewegliche Klangverstärkung soll in Zukunft nicht nur verbessert, sondern auch vergrößert werden – vom der Kammer zur Arena. Mit der Erfindung lassen sich nicht nur Konzerthallen optimieren, sondern alle Livemusik-Veranstaltungen, die sich neben ihrer Musik das besondere Etwas wünschen.

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN