Rode Stereo VideoMic X: Stereomikrofon für Videokameras

8
SHARES
Rode Stereo VideoMic X

anzeige

Stereomikrofon für Videokameras: Rode Stereo VideoMic X

Im Rode Stereo VideoMic X, dessen Erscheinungsbild von (wind-)schützenden Kuppel mit Wabenstruktur dominiert wird, steckt ein abgestimmtes Paar von Kondensatorkapseln in einer XY-Anordnung. Beide Kapseln sind jeweils in ihrer eigenen elastischen Halterung vom Typ Rycote Lyre montiert, um sie vor Vibrationen sowie Stößen und Stürzen zu schützen. An der hinteren, also der nach er Montage auf einer Kamera dir zugewandten Seite finden sich Kontrollen für die Eingangsabschwächung bzw. -verstärkung (-10 oder +20 dB), das Hochpassfilter (0/75/150 Hz) und einen Boost der hohen Frequenzen (+6 dB) für bessere Sprachverständlichkeit.

Rode Stereo VideoMic X

Das Rode Stereo VideoMic X von drei Seiten, Bild 1 inkl. mitgeliefertem Windschutz

Die Speisung läuft entweder mit Phantomspannung (48 Volt) via Mini-XLR oder über eine 9-Volt-Batterie. Erstmals in der VideoMic-Serie werden symmetrische Ausgänge geboten, dazu kommt ein Output über ein kleines Klinkenkabel (3,5 mm), der laut Hersteller vor Radiofrequenz-Einstreuungen abgeschirmt ist.

Rode Stereo VideoMic X: Features

  • Stereomikrofon für Videokameras
  • Zwei 0,5″-Kondensatorkapseln in XY-Anordnung
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 40 – 20.000 Hz
  • Ausgangsimpedanz: 200 Ω
  • Max. Schalldruck: 143 dB SPL (1 kHz, 1% THD, 1 KΩ)
  • Empfindlichkeit: -32 dB re 1V/Pa (25mV @ 94dB SPL) ± 2dB @ 1kHz
  • Eigenrauschen (A-bewertet): 12 dB
  • Maße: 102 x 118 x 100 mm
  • Gewicht: 300 g

Rode Stereo VideoMic X: Preis & Verfügbarkeit

Das Rode Stereo VideoMic X wird voraussichtlich ab November 2014 für unverbindliche 800,- US$ erhältlich sein.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN