Rane Sixty-Eight 4-Kanal DJ Mischpult bietet Anschluss für zwei Computer

5
SHARES
anzeige

Rane Sixty-Eight 4-Kanal DJ Mischpult

Das Rane Sixty-Eight 4-Kanal DJ Mischpult erlaubt mithilfe zweier USB-Ports gleich zwei Computer zur selben Zeit nutzen zu können. So können zwei DJs gemeinsam, parallel oder übergangslos mit der Software Serato Scratch Live auflegen und abmischen (Real-Time Support). Der Rane SIXTY-EIGHT ermöglicht die Steuerung von insgesamt vier Decks in der Software.

Das Rane Sixty-Eight 4-Kanal DJ Mischpult wurde zudem mit erstklassige Phono-Vorverstärkern in Studioqualität und S/PDIF Eingängen ausgestattet. Dazu gibt es, so verkündet der Hersteller stolz, eine nie dagewesene Kombination von analogen und digitalen Audioquellen.

 

Rane Sixty-Eight DJ Mischpult mit vier Kanälen

Rane Sixty-Eight DJ Mischpult mit vier Kanälen

 

Ein weiteres Highlight bei diesem neuen DJ Mischpult sind die digitalen Effekte, die onboard integriert wurden. Dazu kommt das Multi-Layer-Control-Board für die direkte Steuerung von mehr als 30 Library, Cue und Loop Funktionen in der Scratch Live Software.

Die neue Serato Scratch Live Software 2.0 wird die Verwendung von bis zu vier Decks ermöglichen bei separat ansteurbaren Effekten. Mit der neuen Software The Bridge lassen sich zudem Serato und Ableton integrieren. Das neue Displaylayout bietet in Kombination mit dem Rane Sixty-Eight die gleichzeitige Übersicht und Kontrolle von wahlweise zwei, drei oder vier unterschiedlichen Decks. Jede einzelne dieser Deck-Display bietet eine individuelle Darstellung der vorhandenen Musiksammlung und eine individuelle Sortierung mit Album Art-Cover.

 

Rane Sixty-Eight: Preis & Verfügbarkeit

Der Rane Sixty-Eight wird ab etwa April 2010 im Fachhandel in Deutschland erhältlich sein. Der Hersteller hat den Preis mit 2.975,- Euro inkl. Mehrwertsteuer (UVP) angegeben.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (1)

zu 'Rane Sixty-Eight 4-Kanal DJ Mischpult bietet Anschluss für zwei Computer'

  • Marc Shake   21. Jan 2010   21:59 UhrAntworten

    Saugeiles Teil aber den Preis finde ich ziemlich saftig. Ich hab selbst zuhause ein simpelstes Behringer, lege allerdings ja auch noch ohne DJ-Progrämmchen mit reinstem Vinyl auf. Das funktioniert (noch) ganz gut aber da die Labels mittlerweile immer weniger Vinyl produzieren und noch viel weniger Vinyl als Muster raushauen, werd ich wohl oder übel auch irgendwann zum Laptop-DJ werden... *hmpf* ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN