Radial Tossover: Dualer Filter & Splitter für die Lunchbox

9
SHARES
Radial Tossover

Radial Tossover

anzeige

Lunchbox Frequency Divider: Radial Tossover

Das Frontpaneel des in Kanada gefertigten Radial Tossover bietet den Bändern entsprechend zwei Sektionen, in denen je zwei Regler zu finden sind – jener zum Bestimmen der Cutoff-Frequenz, während der Poti für die Lautstärke des jeweiligen Frequenzbands bestimmt. Die Flankensteilheiten der Filter lassen sich separat verstellen – auf beiden Bändern ist je ein dreistufiger Schalter verfügbar, mit dem Du zwischen 12, 18 und 24 Dezibel pro Oktave umschalten kannst. Ein weiterer Schalter ermöglicht es, die beiden Filter seriell zu verschalten, um einen Bandpass zu erstellen. So kannst Du etwa die Mitten einer Lead-Gitarre oder einer Snare verstärken.

Radial Tossover

Radial Tossover

Das Modul sei für Lunchboxen aller Art, also für jegliche Racks der Serie API 500 geeignet. Wie üblich, versäumt es der Hersteller nicht, darauf hinzuweisen, dass Du die beiden Frequenzbänder des Tossover gleichzeitig ausgeben kannst, wenn Du das Modul in der hauseigenen Lunchbox namens Radial Workhorse nutzt – dabei kann das tiefe Band an den XLR-Ausgang und das hohe Band an den Omniport geschickt werden. Ein kleiner Schalter in der Nähe des Steckkartenkonnektors erlaubt es dir, die Ausgangskonfiguration deinen Wünschen entsprechend umzustellen.

Radial Tossover: Preis & Verfügbarkeit

Der Radial Tossover ist für 400,- US$ im Fachhandel erhältlich; bei deutschen Musikalienhändlern war das Teil zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Artikels noch nicht zu finden.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN